Guitar Rig 3 - schlechter Sound

D
dogg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.12
Registriert
19.09.05
Beiträge
22
Kekse
0
Heyhohey,

ich hab mir vor kurzem 'nen Audio Interface geholt (Tascam US144-MKII), eins von Echo oder so ist noch im Besitz meiner ganzen Band. Dazu benutze ich GarageBand und 'ne Epiphone Les Paul Standard.
Mein Problem ist, dass ich gerne zuhause ein bisschen Aufnehmen möchte, daher nicht über den Verstärker aufnehmen kann und deshalb mir irgendwann mal Guitar Rig 3 gekauft hatte.
Um's gleich klarzustellen: ich erwarte mit dem Equipment keine Wunder!
Aber den Sound, den ich bei Guitar Rig hinbekomme, kann man so in die Tonne kloppen. Er ist viel zu dünn, meist zu matschig, und und und...
Lead-Sounds bekommt man ganz gute hin, aber verzerrte Rythmus-Sounds im "Punkrock"-Stil (wie bei Rise Against beispielsweise), die jetzt nichts besondres haben, aber einfach nicht diese Megazerre die alles in den Sumpf zieht und so lasch und dünn klingen. Das auch bei den Palm Mutes das ganze bissiger klingt und nicht immer so "fuzzig".

Wenn man viele Spuren übereinander legt und den AU Compressor benutzt bekommt man zumindest mal ein BISSCHEN druck hin, aber vor allem der Kompressor lässt dann alles sehr merkwürdig wirken.

Also...wie bekomm ich die Zerre, die ich mir vorstelle, falls ihr sie euch vorstellen könnt! ;)

Hoffe, irgendwer hier kann mir irgendwie weiterhelfen!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben