Guitarrig 2 <-> Macbook

von gecco, 23.11.06.

  1. gecco

    gecco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Dortmund-Eichlinghofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 23.11.06   #1
    hi, habe mal eine Frage:

    Ich würde gerne die SOFTWARE von NI-Guitarrig kaufen jedoch ohne Kontroller, da ich es eh nur zu Aufnahmezwecken nutzen würde.
    Reicht da der normale Line-In des MacBooks um mit der Gitarre DIREKT da rein zu gehen??
    Also grosse-Klinke auf kleine-Klinke; eine Seite (natürlich die kleine ;) ) ins MacBook, die andere in die Gitarre?

    Werde mir nachher mal die Demo laden, will aber nix kaputt machen...
    Als ich noch meine iBook hatte, habe ich wg des fehlenen Line-Ins das eingebaute Mikro verwandt ;) war schon ganz witzig ;)

    Die Soundquali des eingebauten Line-In im MB soll ja schon sehr gut sein!
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.11.06   #2
    Kannst Du so machen, da geht nichts kaputt.
     
  3. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 24.11.06   #3
    ich nehm im proberaum mein interface her und zuhause steck ich die gitarre direkt in den laptop und macht keine probleme.
    hab zwar xp aber das macht in dem fall keinen unterschied.

    wenn du dir die demo gezogen hast kannst du ja sofort feststellen ob deine soundkarte eine grosse latenz aufweist - ob bei mac der asio4all treiber geht kann ich dir aber ned sagen...
     
  4. Anthrax

    Anthrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 24.11.06   #4
    Unter Bootcamp xp lief der sound der demo nur sehr ruckelnt.
    Hatte aber auch den apple audio treiber druff und keinen asioforall (wenn der denn mit macbook geht)

    Unter osx ging die Demo wohlgemerkt gar nich, ich konnte im setup keinen eingang einstellen. es hat den standart line in nich erkannt. den ausgang hats erkannt.

    Würde mich mal interresieren wies bei dir funktioniert.
    Mit den demos der einzelnen Amps wars dasgleiche
     
  5. Gonzo44

    Gonzo44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Ortsrandlage sehr schön hier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 25.11.06   #5
    auf jeden Fall ein Interface!!
     
  6. heritaguser

    heritaguser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.11.06   #6
    Hi!

    Ich nehme mal an du möchtest sagen, dass er nicht direkt mit der Gitarre ins Macbook kann... und das ist Käse, das kann er durchaus! Apple selbst bietet - für schweineteuer - ein Adapterkabel 6,3mm auf 3,5mm Klinke an um eben mit der Gitarre direkt ins MacBook/MB Pro/mini/whatever zu gehen!
    Griffin GarageBand Gitarrenkabel

    Laut NI-Homepage gibt es GR2 für alle Macs incl. der Intel-Macs! Von daher würd ich mir keine Sorgen machen dass irgendwas nicht klappen sollte, zumal er ja vor hat sich eine aktuelle Version zu kaufen!

    Btw: Der Onboard-Sound der Macs müsste sowieso jeden AC97 onboard-Chip aus der Windows-Welt übertreffen, da Apple ja Werbung damit macht, dass man mit GB gleich anfangen kann zu recorden und seine PODCasts machen kann usw. usf... da wäre es doch sehr vermessen Soundchips einzubauen die zu nichts dergleichem zu gebrauchen sind! Ich hab bisher von den Apple-Soundchips nur Gutes gehört, auch was die verhältnismäßig geringe Latenz angeht! Klar, für professionelle Aufnahmen taugen die auch nicht, aber sie taugen mehr als der Windows-Standard-Soundchip...

    Grüße
    heritag(e)user
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 25.11.06   #7
    Also einen "Windows-Standardchip" gibt es nicht. AC97 ist eh nicht mehr ganz aktuell, der neue Standard für Onboard-Sound heißt HDA (High Definition Audio), und soll meistens sehr viel besser sein. Bedenkt bitte: Hardwaremäßig kocht Apple auch nur mit Wasser und bedient sich der gleichen Komponenten wie die anderen Computerhersteller. Ok, die Mainboards sind Eigentwicklungen (aber mit den selben Intel-Chipsätzen wie auf anderen PCs), inwiefern die da besonders auf den Sound achten, weiß ich nicht. Ih möchte hier auch keine Apple Diskussion starten, mag ja sein, dass die überdurchschnittlich gut sein.
    Bezüglich Latenz, ASIO etc: Das würde mich mal interessierne, ob mir da ein Mac User was zu sagen kann. In der PC Welt ist es ja so: Die noemalen Windows-Soundkartentreiber sind so gebaut, dass sie erst einmal durch Windows geschickt werden, daher sind damit keine niedrigen latenzen möglich. Also hat Steinberg mal den ASIO-Treiber-Standard erfunden, der direkt zwischen Audio-Hardware und Audio-Anwendung kommuniziert. Daher dann auch niedrigigere Latenzen.
    Wie ist das beim Mac? Da gibt es doch diese CoreAudio-Treiebr? Gibt es überhaupt ASIO für den MAc? oder benötigt man ihn nicht? Was ist da üblich?
    Ansonsten verstehe ich Gonzo44's Aussage jetzt auch nicht, zumal er sie nicht begründet. Eine Interface ist nur eine Soundkarte. Ein Mac hat eine eingebaute Soundkarte, die kann man natürlich nehmen. Wenn man sich eine andere Soundkarte kauft, dann klingt die vielleicht besser und hat mehr Möglichkeiten. Aber am Grundprinzip (also ob es funktioniert oder nicht) ändert das nichts.
     
  8. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 25.11.06   #8
    nur mal so am rande:

    ich hab mit dem asio4all-treiber und der standart-onboard-soundkarte meines laptops (acer aspire 5610) bei guitarrig 2 eine latenz von 3 ms und über den guitarrig 2 kontroller mit entsprechenden treiber eine latenz von 5 ms.
    mit meinem hammerfall dsp interface liegt die latenz bei 3. system xp.
     
  9. heritaguser

    heritaguser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.11.06   #9
    Hallo!

    Dass es keinen "Windows-Standardchip" gibt ist mir auch klar, ich wollte damit nur irgendwie den Unterschied zwischen den Plattformen Windows und OSX zum Ausdruck bringen bzw. damit zwischen diesen Plattformen unterscheiden!!!
    Es gibt mir Sicherheit Unterschiede zwischen den Soundchips von VIA, NVidia, Realtek und wie sie alle heißen, darauf wollte ich hier aber gar nicht hinaus!
    Dass AC97 nicht mehr ganz aktuell ist mag sein, wird aber immernoch verbaut - und wer hat schon wenn er im Elektronik-Discounter kauft und auf den Preis achtet immer das neueste? *So, auch mal Ars Aussage auf die Goldwaage gelegt!*

    Bzgl. der Latenz lasse ich mich mal zur Aussage hinreißen, dass Apple die Treiber einfach "softwarefreundlicher" programmiert (-> "" beachten Ars ;) ), soll heißen, dass OSX die direkte Kommunikation der jeweiligen Software mit der Hardware auch ohne Umwege zuläßt... wäre meine Idee... :cool:
    Sofern ich weiß gibt es ASIO auch für Mac... jedenfalls findet man im Internet ASIO 2.0 i.V.m. Mac OS 9.x ... für OSX ist so wie ich das sehe immer von Core Audio die Rede... :confused:
    Aber vielleicht will ja ein Mac-User uns hier mal Licht ins Dunkel bringen ... würde mich freuen, da ich gerade mit dem Gedanken spiele mal nen Mac auszuprobieren :) .

    Grüße
    heritag(e)user
     
  10. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 25.11.06   #10
    Hallo!

    Könnte mir einer mal einen Link zur ner Seite geben wo ich diesen Asio4all treiber herbekomme?

    Wäre toll,ich könnt euch den auch gleich sagen wies mit NForce 4 Ultra Boards auschaut.
     
  11. heritaguser

    heritaguser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.11.06   #11
    Hi Styleven,

    Google machts möglich :D
    www.chip.de

    Es gibt auch asio4all.de/com aber bei chip.de kannste dir einigermaßen sicher sein, dass du keine "verseuchten" Dateien runter lädst, das können die sich nicht leisten sowas zu verbreiten.
    Ansonsten gibts das sicherlich bei jedem größeren Downloadarchiv...

    Gruß
    heritag(e)user
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 25.11.06   #12
    Es sei dir erlaubt ;-) Ich will ja auch nichts gegen Apple sagen, die Anführungsstriche beim "Softwarefreundlicher" musst Du auch gar nicht betonen. MAg sein, dass das der Fall ist. Aber da geht es ja auch um Software.
    Wo ich aber nochmal wieder was gegen sagen muss:
    Genauo diese Unterscheidung stört mich etwas. Was ist z.B. mit den Linuxern? Bei diesen "Plattformen" geht es seit dem Wechsel auf Intel nur noch um das Betreibssystem. Hier gab es auch mal eine Frage "MacBook oderNotebook?" Ein mac Book ist auch nur ein Notebook. MacMini und iMac sind ja noch etwas exotischer Aufgebaut und in gewisser weise konkurresnzlos. Aber gerade bei den Notebooks kann man recht klar sagen: MacBook(Pro) sind einfach nur Notebooks, wie alle anderen auch. Apple ist da einfach nur ein Hersteller wie Toshiba, Dell, Acer, Lenovo etc. Die eigentlichen Computerbauteile sind identisch (Prozessor, Chipsatz, Festplatten, Grafikkarte...), Unterschiede gibt es eben bei Verarbeitunsgqualität, Displayqualität etc. Aber diese Unterschiede gibt es dann eben zwischen den ganzen Notebeooks, und nicht zwischen Macbooks und den "anderen". Der echte Unteschied ist eben nur das Betriebssystem, welches es (noch ? ;-) exclusiv für die Apple Notebooks gibt.
    Aber warum machst du dann eine Unterscheidundg der Plattformen? ICh weiß jetzt nicht eganu, was Apple da so verbaut, aber meinetwegen farbrizieren die ihe Soundlösunegn selbst. Dann kann man sagen
    "Es gibt Unterschiede zwischen den Soundchips von VIA, NVidia, Realtek, Apple und wie sie alle heißen...." Mag ja sein, dass der Sound bei Apple gut ist, aber dennoch gibt es zunächst mal keinen besonderen Grund, die irgendwie getrennt zu sehen und hardwaremäßig von zwei großen Plattformen zu sprechen im Sinne von "Apple und die anderen".
    Aber jetzt ist gut :-)
     
  13. heritaguser

    heritaguser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.11.06   #13
    Nee, nu is nich gut :D !

    Die Hardware ist identisch! Hab ich auch nicht in Frage gestellt!
    Ich hätte wohl anstatt "Plattform" das Wort "Betriebssystem" oder "System" nutzen sollen, dann sind wir auf der dupfengleichen Spur!!! Wenn man Plattform als Hardware ansieht (was es ja auch eigentlich ist :o ) störst du dich zu recht daran, war aber von mir nicht so gemeint :screwy:. Ich sollt mehr Kaffee trinken bevor ich tippe :D !

    Soundchiphersteller: klar, wenn die Hardware identisch ist kommt es in diesem Falle zum einen auf die Qualität des Soundchips an und zum anderen auf die Qualität der Treiber... hab ich ja so gesagt! und Apple wird einen der Großen Hersteller als Zulieferer haben, glaube nicht dass die den Soundchip selber herstellen. Ich meine in einem Forum gelesen, dass Apple den Intel HD Audio Chip benutzt und selbst der ist von SigmaTel... Qualitativ besser als AC97, dazu noch bessere Treiber und schwupps sind wir bei einer Lösung die durchaus für den Heimgebrauch zu gebrauchen ist!

    Dass die ganze Diskussion durch die fehlerhafte Verwendung des Wörtchens "Plattform" so hitzig wird hätte ich mir jetzt nicht träumen lassen ;) - aber stimmt, ne Plattform ist was anderes... *gelobebesserung*. Getrennt behandeln wollte ich sie hardwareseitig mit Sicherheit nicht, dafür hab ich in anderen Threads schon genug über die identische Hardware geschrieben :cool: !

    Nunja, nu is aber wirklich gut :)

    *ArsnBierausgebundüberMacsplauder* :great:

    Gruß
    heritag(e)user
     
  14. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 25.11.06   #14
    Also ich hab eine Latens von 11 ms mit den Asio4all treiber.ist spielbar sofern man nicht drauf anlegt:D .Mit den orginal nvidia asio Treiber hab ich ne Latenz von 17 ms.Da wirft der Asio4all sehr gutes Licht auf sich.

    Hab ein Asus 8nva(oder so^^) Nvidia 4 sli ultra chipsatz
     
  15. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 25.11.06   #15
    Ok, alles klar :-)
    Ich habe es nur so verstanden, dass Du du ein Hardware-Teil genannt hast (nämlich den Sound), um "den Unterscheid zwischen den Plattformen zum Ausdruck zu bringen". Oder auf was bezog sich sonst diese Aussage?
     
  16. heritaguser

    heritaguser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.11.06   #16
    Nein, das bezog sich auf das Wort "Windows-standard-Soundchip", damit wollte ich den Unterschied zum Ausdruck bringen und das ohne die Hardware zu meinen, sondern deren Funktion in der Umgebung vorrangig ohne ASIO Treiber - auch unglücklich gewählt *aarrrgh*. An Tagen wie diesen sollte man einfach mal seine Fingerchen im Zaum halten. ... und am besten lassen wir diese Diskussion jetzt ... ich blick nämlich langsam selber nicht mehr durch in unseren Beiträgen hier :o.

    Du hast das wortwörtlich schon richtig so verstanden nur ich hab das nicht so gemeint... das zwischen den Zeilen/Sätzen lesen ist in Foren nur immer schwer möglich, vor allem wenn der Schreibende bei der Wahl seiner Worte kein glückliches Händchen besitzt ... naja, bald ist 0 Uhr, hoffentlich wirds morgen besser :D

    Hoffentlich ist jetzt hier Ende Gelände aus die Maus und wir kehren zum Thema zurück... der Threadsteller weiß wahrscheinlich schon gar nicht mehr wo oben oder unten ist :D :)

    Gruß
    heritag(e)user
     
  17. gecco

    gecco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Dortmund-Eichlinghofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 27.11.06   #17
    Jo, das kann ich bestätigen!!
    Werde nach der arbeit mal diesbezüglich den sehr freundlichen und schnellen NI-Kundeservice an-e-mailen!!

    Noch zum Thema Kabel, welches mal aufgekommen ist:
    So ein Kabel kann man sich auch selber löten!!!!!

    Zum Thema Latenz und APPLE:

    Gibbet nicht, zumindest nicht hörbar!
    Ich nutze schon seit einiger Zeit Reason 3.0.x als "Band" und Da gab es nie Probleme!!


     
  18. gecco

    gecco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Dortmund-Eichlinghofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 30.11.06   #18
    So, dann auch direkt die nächste Frage:

    Ich würde gerne 2 ext Midi(USB) Kontroller kaufen.
    Funktioniert das so wie ich es mir denke?
    Sind die Geräte "zu empfehlen"?

    Ich denke es mir so:
    Behringer B-CONTROL ROTARY BCR-2000
    für Guitarrig (Bedienung von "allen" Drehreglern an "Amps, Effekten, etc"
    (für Liveanwendung, um dort nicht mit ner maus rummachen zu müssen, Im "Studio" um die Bedienung komfortabeler zu gestalten)

    Behringer B-Control Fader BCF-2000
    Zur Steuerung von REASON (Studio, Mixer und eben einige Einstellungen)
     
Die Seite wird geladen...

mapping