Gurt, Anfängerfrage

von User_MG, 16.04.05.

  1. User_MG

    User_MG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    100
    Erstellt: 16.04.05   #1
    Hallo,

    bin Bassanfänger und bei meinem fender nachbau war ein Gurt dabei, welcher aber nach längerem spielen an der schulter ziemlich unangenehm ist.

    das Teil ist schwarz ca 5cm breit und ich glaube er ist aus Nylon, bin mir da allerdings nicht sicher

    Muss man sich daran gewöhnen oder gibt es andere gurte (vll breiter, weicher ?) die angenehmer an der Schulter liegen ? Wenn ja auf was muss ich achten ?

    Danke im vorraus

    Gruß User_MG
     
  2. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 16.04.05   #2
    Ich hatte früher das gleiche Problem und habe mir deswegen einen breiten (ca.7cm) gepolsterten Ledergurt gekauft. Seitdem hab ich keine Probleme mehr mit Schulterschmerzen. Solche Gurte sind zwar teurer als Polyesterprodukte aber ihr geld auf jeden Fall wert.

    Einziges Manko: mit der Zeit ist das Leder an den Gurtpins "brüchig" geworden und der Gurt rutschte schon mal vom Bass. Dieses Problem konnte aber durch SecurityLocks behoben werden.
     
  3. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 16.04.05   #3
    5 cm breit ist für nen Bass eigentlich nicht so optimal. Mit nem breitern Gurt wird es nicht mehr so unangenehm sein. Ein Ledergurt, mit rauher Unterseite gegen das rutschen und ne Breite von ca. 7-8 cm sollten sich in Sachen Tragekomfort deutlich bemerkbar machen. Wenn der Gurt dann auch noch ein bisschen gepolstert ist, merkst du garnich mehr, dass da ein Bass um deine Schultern hängt ;)
     
  4. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
  5. User_MG

    User_MG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    100
    Erstellt: 17.04.05   #5
    ok danke, das hilft mir schonmal weiter

    für was sind die oben erwähnten securitylocks gut und was kosten die ?
     
  6. BastiB

    BastiB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.06
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.05   #6
    kosten 10 bis 17 euro
    sind dafür da dass der gurt sich nicht mehr (ungewollt) vom instrument löst
     
  7. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 17.04.05   #7
    Security-Locks sind Gurt-Pins, die gegen die im Bass schon eingebauten Pins ausgetauscht werden. Dazu gibt's die passenden Gegenstücke die am Gurt befestigt werden, so das der Gurt am Bass (an den Pins) "einrasten" kann...fast wie ein Schnappverschluss. Gurt bleibt dran, Bass fällt nicht mehr runter. :D Kosten: knapp 12 Euro.

    [​IMG]

    Schaller Security Locks
     
  8. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 17.04.05   #8
  9. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 17.04.05   #9
    ...dachte ich mir doch das Thomann (wieder mal) günstiger ist... ;)

    Hat jemand die SL's schon mal in einen Akustikbass reingeschraubt? Bei meinem Washburn löst sich der Gurt manchmal am Korpus-Gurtpin obwohl ich eigentlich nicht so der Bühnenhüpfer bin... Ich will's nicht kaputtmachen, Ihr wisst schon, Korpus, dünnes Holz und so... :D
     
  10. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 17.04.05   #10
    Also ich hab den hier:
    https://www.thomann.de/planet_waves_44pl000_gitarrengurt_prodinfo.html

    Der Gurt hat das "Planet Lock Security System" was glaub ich nur Planet Waves hat. Find ich ne zimlich geniale technik, da der Bass nicht starr an den Halterungen hängt. Die länge ist für nen Bass vollkommen ok.
    Lasst euch von 44mm nicht täuschen, die Schulterauflage ist 7,5 cm breit.
     
  11. User_MG

    User_MG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    100
    Erstellt: 17.04.05   #11
    achso ok klingt sinnvoll

    danke allen für die hilfe
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 18.04.05   #12
    Oder Dunlop Security Locks Flush Mount SLS140. Der Gurtknopf verschwindet fast ganz im Korpus. Warwick hat diese versenkten Knöpfe lange montiert. Sehr elegante Lösung - allerdings schwieriger zu montieren, da ein größeres Loch gebohrt werden muß. Kosten rund 15,00. z. B: hier
     
Die Seite wird geladen...

mapping