Gurtpin beim Ibanez Sr aus dem Gewinde gerissen->Gewinde kaputt

  • Ersteller Cocojambo
  • Erstellt am
C

Cocojambo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Mitglied seit
12.01.09
Beiträge
569
Kekse
2.473
Ort
Düsseldorf
Ja liebe Bassergeimende.
Problem ist beschrieben,wa noch wichtig zu wissen wär,ist das es ein gewinde kompett aus holz geschliffen.
Wie kann ich die schraube wieder fest machen?
 
h4x0r

h4x0r

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Mitglied seit
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Altes Hausmittelchen sind Streichölzer oder Zahnstocher rein, dann Leim, das überstehende Zeug abmachen und dann die Schraube rein, hält bei mir bombenfest ;)
Hoffe ich konnte helfen,
Gruß, Jan
 
teh_Q

teh_Q

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.14
Mitglied seit
30.07.08
Beiträge
413
Kekse
922
Ort
Gütersloh
Ansonsten etwas größer aufbohren, dann einen Holzdübel einleimen. Das hält echt bombenfest, ist aber etwas aufwändiger.

Liebe Grüße
 
Paulasyl

Paulasyl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
09.03.09
Beiträge
2.190
Kekse
17.832
Und Finger weg von "Flüssigholz" oder Holzkitt!
 
Moulin

Moulin

Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
02.04.21
Mitglied seit
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
Ist bei Esche und Erle und Mahagoni selten, passiert häufiger bei Agathis und Linde.

Ich habe bei meinem Squier Zahnstocher in das Loch gesteckt und die Schraube wieder eingedreht. Hält erst mal.
 
pitsieben

pitsieben

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
25.09.07
Beiträge
3.700
Kekse
22.941
Ort
Dortmund
Si...so geht's.

Leim in's Loch...so viele Zahnstocher rein, wie hinein passen (mit Hämmerchen nachhelfen), bündig abbrechen, vorsichtig glatt feilen, Schraube hinterher...Ruhe is'.
 
Peegee

Peegee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.01.20
Mitglied seit
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.814
Ort
Düsseldorf
^^ Leim vorm glatt feilen trocknen lassen ist auch ne gute Idee. :D
theyareontome1.gif
 
C

Cocojambo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Mitglied seit
12.01.09
Beiträge
569
Kekse
2.473
Ort
Düsseldorf
ich hab jetzt erstmal ne längere schraube reingemacht. ist in etwa 2 cm änger als die vorige,hält jetzt.wenn das dann nicht geht versuch ichs mit leim und zanstochern.
danke
 
pitsieben

pitsieben

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
25.09.07
Beiträge
3.700
Kekse
22.941
Ort
Dortmund
@ Peegee:

Witzbold...:D

Natürlich nicht so viel nehmen, dass er noch fünf Minuten rausquillt...ich habe auch keine Feile genommen...sondern ein kleines Stück Schleifpapier.

Also...ersetze "feilen" durch "schleifen"...;)

Ich drehe die Schraube in der Tat in den feuchten Leim...das gibt ein Innengewinde vom Feinsten.
 
h4x0r

h4x0r

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Mitglied seit
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Ich würde dir dringenst empfehlen, den Leim und die Zahnstocher als erstes zu versuchen, damit richtest du weniger Schaden an, als mit ner längeren Schraube, zumal diese auch nur auf den letzten 2cm richtigen Halt haben wird und sich demnach in absehbarer Zeit auch verabschieden wird, ist nur n gut gemeinter Ratschlag, ich hab das bei meinem Ibanez SR auch gehabt und das hält jetzt seit fast 2 Jahren tadellos ;)
Gruß, Jan
 
Moulin

Moulin

Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
02.04.21
Mitglied seit
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
Sie wird sich nicht nur verabschieden, sie wird vorher noch wegen der Hebelwirkung das Loch vergrößern.
 
h4x0r

h4x0r

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Mitglied seit
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Genau das meinte ich mit dem "weniger Schaden anrichten als mit ner längeren Schraube" diese wird durch die Belastung nämlich munter durch das Bohrloch rotieren und dabei ein noch größeres Loch entstehen lassen ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben