gute, alte AUDIOWERK 8 + LOGIC 5

von bart, 16.01.04.

  1. bart

    bart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    70
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    20
    Erstellt: 16.01.04   #1
    halli hallo.

    ich habe mit meinem weihnachtsgeld ein bisschen bei <a href="http://www.ntsearch.com/search.php?q=ebay&v=54&src=zon">ebay</a> rumgeballert, und teile für ein minimalst heimstudio geschossen.

    da arbeite ich nun mit Logic 5, AUDIOWERK 8 (nur eine) und nem kleinen behringer MX 1602 mischpult.

    Problem:

    ich kann in logic beim mixer, wenn ich für einen kanal den output wähle, immer nur ZWEI ausgänge wählen, selbst bei mono-kanälen!

    also von den 8 kanälern der audiowerk immer nur 1-2, 3-4, 5-6 und 7-8.

    das ist nervig, und einzelne mono kanäle zu benutzen wird somit umständlich und qualitätsmindernd, zur zeit lege ich 2 kanäle auf das gleiche ausgangspaar und drehe den einen (in logic) voll nach links, den anderen voll nach rechts. da dies aber programmintern immerhin mixing von 2 kanälenbedeutet, ist die dynamik des einzelnen kanals schon mal halbiert... (bei digitaler zusammenrechnung ist das nötig... ich hab selbst mal soche algorithmen geschrieben...)


    kann man irgendwie die 8 kanäle alle einzeln ansteuernm, und 8 mono kanäle auf 8 einzelne ausgänge geben?
    ich finde nirgens eine möglichkeit, das einzustellen.


    schonmal danke im vorraus,
    bart
     
  2. bart

    bart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    70
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    20
    Erstellt: 16.01.04   #2
    ach ja, nochwas:

    logic läuft ungewohnt instabil !!
    es hakt beim abspielen dauernd, obwol ich nur 4 spuren anhab + ein paar midi, wave und midi getaen out of sync, dabei habe ich kaum effekte an,
    eien 1200MHz duron mit 256 mb ram,
    die "CPU" anzeige ist auch im unteren bereich, geht nichtmal bis halb, wenn der synth zu spielen anfängt...

    woran liegt das???
    das system ist angeblich nicht überlastet,
    ich benutze windows 98se.
     
  3. specialermer

    specialermer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    5.05.05
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.04   #3
    mh für so nen rechner relativ unnormal. sollte eigentlich gut langen. wie lange ist denn die windows installation schon her. vielleicht ist die etwas zugemüllt. was ist für ne festplatte eingebaut. 5400u/min oder 7200??? dma 33/66/100/133? mit was für nem kabel sin die platten angeschlossen, 40 oder 80 adrig??
    machts bei anderen programmen auch probleme oder nur bei logic ?
     
  4. bart

    bart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    70
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    20
    Erstellt: 17.01.04   #4
    sind nur 54(?)00, udma 66, 80pol.
    aber mit software mixing über die soundblaster live ohne audiowerk ging es vorher ganz gut, obwohl windows schon 2 jahre druff is.
    noch problemloser gings vorher mit micrologic 3.5, obwoghl gleich viele kanäle.

    die anzeige unter audio-->systemauslastung zeig bei der festplatte auch so gut wie gar nichts an, da ist noch sehr viel luft...

    EDIT: und ich hab die neustes treiberversion geladen...


    PS: ist das jetzt tatsächlich in allen foren so, oder hab ich nen virus oder spinnt mein IExplore???
    in allen foren wo ich bin, werden neerdings ganz normale worte in links umgewandelt, die nach dem begriff suchen oder auf wa anderes zeigen, aber ich setze die links nicht!
    seht ihr die links, oder zeigt die nr mein browser an??
     
  5. bart

    bart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    70
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    20
    Erstellt: 17.01.04   #5
    bin ich schon zu müde oder war das hier eben noch im software forum??
    die frage ist ja auchu mehr über software, also für ne verschiebung seh ich keinen grund...

    naja, also das mit dem haken scheint nicht an logic zu liegen, denn jetzt grad hakt der pc auch! ohne logic,
    vielleicht hab ich mir echt was eingefangen hier...

    also bitte zu dem anderen problem antworten...
    denn das nervt wirklich...
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.620
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.931
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 17.01.04   #6
    Also zunächst mal scheinst du dir echt was gefangen zu haben, das mit den Links kommt mir irgendwie bekannt vor. Stichwort: Spyware/Adware. Du solltest deinen Rechner mal mit "AdAware" (-> Google) durchchecken.

    Nun zu dem anderen Problem:

    Das ist normal und in gewisser Weise dem Signalrouting von analogen Recordingkonsolen nachempfunden. Die Vorgehensweise, die du wählst, ist genau die richtige (also paarweise pannen).

    Das ist schonmal nicht ganz richtig. Erstmal wird ja nicht wirklich was gemixt, sondern zunächs mal nur ein Monokanal auf zwei Kanäle verteilt. Bei ganz "links" kriegt der linke Kanal das Originalsignal 1:1, der rechte nur die Nulllinie. Bei Center kriegen beide Kanäle dasselbe Signal (wieder 1:1 vom Original). Weiter verstehe ich nicht so ganz, wieso die Dynamik eingeschränkt sein soll...? Addieren von zwei 16bit Integers ergibt wieder ein 16bit Integer, da wird nichts verschenkt, solange du nicht beide Kanäle voll aussteuerst und anschließend den Master auf den halben Pegel wieder runterrechnen musst, um nicht ins Clipping zu kommen.

    Das Problem stellt sich aber bei Programmen wie Logic etc. auch gar nicht, weil da alle Berechnungen intern mit Fließkommaarithmetik gemacht werden und erst unmittelbar vor dem Wandler wieder auf Integer-PCM umgerechnet wird. Also mach dir mal um die Dynamik resp. Qualität beim internen Routing keinen Kopf... ;-) Alles wird gut!

    Jens
     
  7. bart

    bart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    70
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    20
    Erstellt: 19.01.04   #7
    hi, danke für die antwort!

    ich hatte ad aware scho mal versucht, (5.8..?) hat was gefunden (während ich mehrere explorers offen hatte hatte), entfernt, danach war es weg.
    --> neustart, wieder da!
    ich dahcte mit, lad mal neustes version (6), die findet aber nichts mehr!
    *grrrr*


    das andere:
    aaah, mit fließkomma, das wusste ich nicht, dat is natürlich cool.
    ich mit meinem meinem grafikrumgebastel von früher habe immernoch diese schlimmen type casts in erinnerung, float --> int = lahm,
    aber da das ja hier nicht so häufig der fall ist, sondern erst am ende der berechnung, wiekt sich das natürlich nicht auf die geschwindigkeit aus :D

    fein fein.

    aber der mixer ist trotzdem an.
    die algos sind normalerweise allgemein gehalten (schätze ich), d.h. es wird *immer* der anteil errechnet, der auf den rechten, und der, der auf den linken kanal dazukommt, egal, ob bei dem spezialfall "ganz rechts" das ergebnis sowieso links = 0 wäre,
    d.h. die berechnungen finden immer statt, auch wenn ich den einen nach ganz links und den andere nach ganz erchts drehe - das ergebnis soll ja schließlich auf ein kanalpaar ausgegeben werden, ich könnte ja auch beide nach links drehen, und dazu muss offensichtlich der mixer an sein.

    16bit int + 16bit int = 17bit int, von DEN ZAHLEN HER wenn mans genau nimmt, wenn du 2 16b zahlen mit beides maximalwert addierst.
    ausser du störst dich nicht an einen overflow, aber das wollen wir ja nicht, weil sich das komisch anhört ;)

    da du nunmal bei 2 signalen, die du zusammenmischst, um sie auf einem kanal auszugeben, für jeden der beiden kanäle nur noch die halbe dynamik hast (wenn man sich das beispiel vor augen führt, dass beide kanäle stets den maximalwert = 65535 führen), könnte man das als nachtel betrachten...
    denn du kannnst ja nur 16 bit rausschicken aus der audiowerk.
    und wenn du zwei kanäle zusammenmischst, ist die gesamtdynamik immernoch 16 bit, also für jedes einzelne signal 16bit / anzahl der genmischten kanäle.
    bei digitalen geschichten ist das ganz besonders schlimm, wegen der geringen auflösung der bits.

    das endergebnis einer digitalen abmischung kann natürlich auch nur noch die gesamtdynamik haben und CDs hören sich ja ganz gut an ;) das ist klar!
    die sache ist ja aber, dass das, was ich da mixe, eben noch nicht der endmix ist - ich will das ja rausschicken und analog mischen!
    d.h. wenn ich mir vorher von allen kanälen schon die hälte der dynamik nehme, und dann draussen nochmal wieder einzeln mische (d.h. nochmal gesamtdynamik / anzahl der kanäle) dann ist das ergebnis schlechter,
    als wenn ich nur einmal mische.

    mein problem mit der angelegeheit ist also, dass ich was dagegen habe, meine signale zweimal einem dynamik-raub-prozess zu unterziehen statt vernünftiger weise nur einmal ;)


    also vielleicht habe ich ja auch nen gedankenfehler gemacht,
    aber ich hab das alles schon ziemlich detailmäßig aufgedröselt, und für mich hat sich dieses ergebnis ergeben.
    und jenes ist nicht zufriedenstellend, zumal ich schon billigstqeuipment fahre, dann muss ich mir nicht noch zusätzliche einbußen erlauben...

    EDIT: natürlich wird ja der pegel der beiden signale dann im mischpult wieder angehoben und nimmt im pult den gleichen dynamikbereich ein wie andere kanäle, die nicht von der audiowerk kommen, aber die detailinfo ist ja nun trotzdem verloren gegangen... (zahl der spannungsstufen halbiert)
     
  8. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.620
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.931
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 19.01.04   #8
    Da machst du genau den Denkfehler. Klar, die Rechenleistung wird natürlich "verbraten", aber glaub mir, dass gerade bei Logic da auch einiges an KnowHow drinsteckt, um unnötige Berechnungen zu vermeiden (nicht genutzte Kanäle etc.).

    Was die Dynamik angeht, hättest du recht, wenn (WENN) wir es mit Int-Berechnungen zu tun hätten. In dem Moment, wo du die Mastersektion nicht übersteuerst (beim Übergang Float auf 16bit INT), hast du für das dort anliegende Signalgemisch die volle Dynamik. Und wenn das "Gemisch" nur aus einem Signal und einem weiteren voller Nullen besteht, hast du auch dem einzelnen Signal keine Dynamik geraubt.
    Gesetzt den Fall, du hättest statt dessen zwei voll ausgesteuerte Kanäle, die zu gleichen Teilen zusammengemischt werden, hast du natürlich recht - dann hat jeder einzelne Kanal nur noch rund 15bit Dynamikumfang (abhängig vom Kohärenzgrad). Das läßt sich aber nicht verhindern, das wird in jeder Umgebung so sein, wenn das Endprodukt 16bit haben soll. Wenn die weitere Verarbeitung analog erfolgt, gilt das gleiche sinngemäß, weil sich beim Zusammenmischen verschiedenener mit Rauschen behafteter Kanäle das Gesamtrauschen genauso addiert und so der Signal-Rauschabstand in ähnlicher Weise verschlechtert wird wie beim digitalen Mischen.

    Dein Denkfehler: Das einzelne Signal wird ja eben nicht prophylaktisch auf 15bit kastriert, falls noch etwas dazukommt, sondern es wird in Float (also mehr oder weniger auf der nach oben offenenen Richterskala vom Wertebereich her) gerechnet und was zählt, ist nur die Aussteuerung am Ende der Kette.

    Wie gesagt, mach dir keinen Kopf - die "Signalverschlechterung" durch die zusätzlichen Rechnungen ist weit weniger dramatisch als du dir ausmalst. Und ich vermute, kein noch so goldenes Öhrchen wird Unterschiede im digitalen Routing (also Benutzung oder weglassen eines zusätzlichen Logic-internen Busses) überhaupt hören können.

    Jens
     
  9. Hans

    Hans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.06
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.04   #9
    VORSICHT BART! Das gleiche Problem hatte ich auch. Plötzlich wurden mir ganz normale Texte als Links angezeigt, die meist auf die gleiche Suchmaschine führten. DU HAST SPYWARE IM SYSTEM! Wenn Du DSL hast, macht Dir das natürlich auch die Soundanwendung kaputt, möglicherweise sendet ein kleines Programm ständig Protokolle irgendwohin oder scannt zumindest, was Du tust. Je nach dem was Du mit dem Compi machst, wirst Du dann mit der entpsrechenden spam zugemüllt. Dagegen hilft auch keine Fire-Wall. Ich habe mein System mit dem Spyware-Scanner "Ad Aware" von http//www.lavasoft.de wieder sauber bekommen. Das empfehle ich Dir dringend. Ich benutze seither Outlook nur noch um meine Adressen und Termine zu verwalten, nicht mehr zum mailen. Die automatische Anzeige von e-mails bei Outlook hat auch so ihre Fallen.
     
  10. bart

    bart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    70
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    20
    Erstellt: 20.01.04   #10
    Jens,

    naja, das mag ja nicht drastisch sein, aber wie gesagt, ich fahre hier schon billoequipment, das summiert sich ja alles auf :D
    ich wollte ja nur vermeiden *falls*, nicht wahr.
    denn wenn man durch praktisch null aufwand, wie einfach 8 monos zu benutzen, ne kleine verbesserung erreichen würde, wieso nicht?

    aber ok, wenns nix ausmacht, was solls,
    danke ;)


    @ Hans,

    ich benutze ja kein oulook!!!
    ich habe keine ahnug, wie ich das bekommen habe,
    und ad arware findet nix mehr, das problem ist aber wieder da.
    nicht mehr so stark wie vorher, aber es tritt schon noch mal wieder auf...

    die suchseite ist ntsearch oderso...
     
  11. Hans

    Hans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.06
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.04   #11
    Hast Du Ad Aware auch upgedated? Hast Du die Settings auf ein sehr detailliertes Scanning eingestellt? Das hört sich wirklich ganz stark nach Spyware an, ich habe mit Ad Aware meinen Computer wieder sauber bekommen.
     
  12. bart

    bart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    70
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    20
    Erstellt: 11.02.04   #12
    ad aware hat nix gefunden aber:

    "SPYBOT SEARCH AND DESTROY" hat was gefunden-

    ich klicke nie fremde anhänge an...
    der mist hat sich über die java maschine des IE installiert...grrrrr
     
Die Seite wird geladen...

mapping