Gute Gitarren-Funke???

von Hetfield89, 07.02.06.

  1. Hetfield89

    Hetfield89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Hagenow
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    268
    Erstellt: 07.02.06   #1
    Hallo,

    Ihr kennt das vielleicht: Ihr steht auf der Bühne mit eurer Gitarre in der Hand und wollt nichts weiter als euch bewegen. Das Problem dabei ist nur, dass es passieren kann, dass man auf das eigene Kabel oder auf das des Bassisten tritt. Deshalb habe ich vor mir einen Funk Sender mit Empfänger zu holen. Habe dieses Exemplar bei THOMANN gefunden hier . Würdet ihr mir vom Kauf abbraten oder ist es für den Preis ( 89€) recht gut -> Übertragung, Reichweite,...

    Danke
     
  2. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.02.06   #2
    Ich denke das Teil wirst du anmelden müssen wenn dus wo betreibst. Das sendet auf VHF (very high frequency) und soweit ich weiss muss man solche Geräte (auch als Amateurfunker) anmelden, und Gebühren für den Betrieb bezahlen.

    Ich würde eher zu dem hier tendieren...

    https://www.thomann.de/the_tbone_tws16pt863mhz_prodinfo.html

    Is erstens ein Markenprodukt und zweitens steht sogar noch extra dort dass es anmelde und Gebührenfrei ist (sendet auf UHF = ultra high frequency, wobei das egal ist ich hab sogar schonmal gehört dass VHF bessere Übertragung hätte). So genau kenn ich mich damit aber au nicht aus, interessiert mich auch nicht weiter.... wollts nur anmerken^^.
     
  3. ThePolice

    ThePolice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    19.08.10
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 07.02.06   #3
    Du bist nen Lümmel meinste dB ist kein markenprodukt ?
     
  4. Phillip

    Phillip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Übach-Palenberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    23
    Erstellt: 15.02.06   #4
    vorsicht beim kauf dieser funk-geräte!
    habe mich letztens umfassend über diese teile informiert, und mir wurde zu erst einmal von dem Gerät abgeraten das du dir ausgesucht hast. Ihc dachte auch erst... netter Preis, Markenprodukt. Aber selbst die Leute bei Thomann am Telefon haben mir abgeraten. Ich habe dann mit ein paar anderen Gitarristen gesprochen und fast immer die selbe Meinung bekommen, dass eine Lösung ohne große qualitative Unterschiede nur mit Geräten wie Beispielsweise dem Sennheiser ew172-G2 möglich sei. ALso gibt es (leider) nicht die tolle Bewegungsfreiheit bei gleicher Qualität zum Schnäppchenpreis ;)

    Anmelden muss man es außerdem nicht. Man könnte nur Störungen durch beispielsweise Taxifunk oder Garagentore bekommen.
     
  5. rudemood

    rudemood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    67
    Ort:
    NRW - Deutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.06   #5
    Ich würde mal gucken, ob Du eine günstige NADY Anlage bekommst. Vielleicht bei Ebay. Ist aus Amiland, schon etwas antik, aber sehr zuverlässig und kommt sich durch VHF nicht mit heutzutage gängigen UHF Funkmikros in die Quere. Zum Thema anmelden, ich will ja hier keinen Anhalten, illegales zu tun aber wenn Du nicht gerade einen Auftritt im Gebäude der RegTP (Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post) hast, mach Dir keine Gedanken....

    hier ein link: http://cgi.ebay.de/Nady-101-VHF-Git...90781770QQcategoryZ107742QQrdZ1QQcmdZViewItem
    Ansonsten Anmelden!
     
  6. Hexer

    Hexer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    76
    Erstellt: 16.02.06   #6
    diese db-anlage hab ich selbst bei Thomann getestet (die haben mir auch gleich abgeraten lol) und ich würde dir empfehlen die NICHT zu kaufen!
    das ding hat ein grundrauschen, dass du dir wie an der meeres-küste vorkommst sobald die anlage am amp läuft......

    habe dann noch eine audio-technica (kA ob das richtig geschrieben ist) für ca 100€ mehr getestet, da hielt sich das grundrauschen in akzeptablen grenzen, allerdings haben clean-töne plötzlich angefangen zu "schwingen"/"wabern", kA wie mans besser beschreiben soll.

    bin dann ohne funkanlage nach hause gegangen
     
  7. Mitchell

    Mitchell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.06   #7
    Ich benutze seit geraumer Zeit ein UHF von AKG

    https://www.thomann.de/artikel-185993.html

    http://www.musik-service.de/akg-wms-40-pro-flexx-instrumental-prx395752757de.aspx

    da ich aus bühnentechnischen Gründen zu weit vom amp weg war (bühnenbild eines musicals)
    Das AKG funktioniert tadellos auch über größere Entfernung, ist anmeldefrei. Auch wenn mehrere Funkstrecken (Gesangsmikros) zusätzlich betrieben werden, gab es noch nie Probleme. Der sound ist absolut gut und rauschfrei!

    Im Gegensatz dazu musste ich meinen alten nady aus dem rack verbannen, da dieser Probleme machte ( rauschen, knacken, dead spots..)
     
Die Seite wird geladen...

mapping