Guter Clean-Amp ausreichend für A-Klampfe

von crashonline, 22.05.05.

  1. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 22.05.05   #1
    Hi

    da ich bald endlich mal ne band finden will, mit der es klappt und rockt, aber andereseits auch vorhabe ein "akustik-projekt" zu starten ( so mit A-Klampfe, udn Kontrabass/Cello udn Schlagzeug) brauche ich mal nen größeren Verstärker um im Proberaum mithalten zu können und evtl. ne kleine Bar zu beschallen.

    Ich habe mir jetzt (bevor ich auf die Akustik-Idee gekommen bin) hauptsächlich Verstärker für e-git angeschaut und bin so bei Fender gelandet. jetzt bräuchte ich natürlich auch nen amp für A-git, hab aber nicht so viel Geld.

    Meine frage also: Ist ein Amp mit richtig cleanem Klang, wie ihn Fender hat, ausreichend für Benutzung mit A-Klampfe? (wenn man ihn nicht bis zu unendlichkeit aufreißt, sondern nur so 20-30 Leute beschallen will)

    danke
     
  2. 4lyn

    4lyn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    28.03.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.05   #2
    hey,

    hmm... also unser 1. gitarrist spielt bei einigen songs ne western gitarre und das tut er über einen e-git verstärker. also es geht aber ich kann dir nicht sagen, wie viel besser der sound sein könnte wenn er ein a-git verstärker benutzen würde.

    gruß tobi
     
  3. Bonebraker

    Bonebraker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 23.05.05   #3
    Teste doch einfach mal beides. Nimm deine Akustikgitarre mit in den Laden und schließ sie erst an einen A-Git-Amp an (so einen den du dir leisten kannst) und dann an nen E-Git-Amp mit gutem Clean und hör dir beides mal an. Dann wirste schon merken was besser klingt.

    gtz Bonebraker
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 23.05.05   #4
    Ich lasse die A-Klampfe immer mit ueber die PA laufen (Ich nutze dafuer das Boss AD-3, jede einfache DI-Box tut es aber auch).

    Erst ein Fullrange System wird dem Klang der Gitarre gerecht, der beschraenkte Frequenzgang eines E-Gitarrenamp verbiegt das Signal bis zur Unkenntlichkeit (das es eine A-Gitarre ist hoert man weniger, man sieht es dann nur noch).
     
  5. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 23.05.05   #5
    OK, OK!

    Ich sehe es ein. Ich habs heute probiert... es klingt wirklich viiiiieeeel besser mit nem akustik-verstärker.

    Aber:

    Ich habe vor zu spielen und zu singen....

    Is es da überhaupt sinnvoll nen Verstärker (mit Mic-Eigang) zu kaufen oder sollte man lieber ne kleine PA nehmen. Oder is das viel teurer? Oder is das auch sinnlos, weil eh alle Locations, wo ab und zu mal Live-Musik läuft, eine eigen PA haben?

    Falls es sinnvoll sein sollte nen Verstärker zu kaufen, wie viel Watt benötigt man denn überhaupt für ne kleine Bar? Das geht doch sicher eh nur bis zu ner bestimmten Lautstärke (also Wattzahl nich direkt ich weiß :rolleyes: ), da es doch sonst auf jeden fall feedback gibt oder?
    bzw wie viel watt braucht man oder wie viele wären zu viel um mit Kontrabass oder Cello und leisem Schlagzeug mitzuhalten ohne es zu übertönen (alles andere unverstärkt)?

    welche der folgenden Verstörker wären ggf. gut?
    einer von Ibanez
    einer von Marshall
    einer (der schon fast zu teuer ist) von Fender
    und einer von behringer... (ja ich weiß is schlecht, aber trotzdem)

    welcher davon wäre denn warum am besten für meine zwecke?

    was müsste ich denn für ne ausreichend gute pa ausgeben? und wie viel besser is das dann im bezug zum preis im vergelich zu nem amp?

    kann ich, wenn ich mir zb den marshall mit 50 watt hole später den auch mit nem entsprechenden treter für rocksachen verwenden, oder klingt das scheiße?

    soooo viele fragen.... :eek:
    würde mich über ebensoviele antworten freuen :)

    danke schonmal im vorraus
     
  6. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 23.05.05   #6
    [​IMG] > QCA 150

    www.kme-sound.de

    Universal-Combo Amp mit Klinken-Eingang für Semi-Akustik-Gitarre, Halleffekte eingebaut, Mic Eingang, CD Input
     
  7. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 23.05.05   #7
    www.craaft.de

    Das wäre ein Anschlußpanel einer Aktivbox. Mikrofon über Input 3 sowie Klinke-Combo Buchse von Neutrik (c) über Input 1 anschließbar.

    Diese Universalcombos bieten zusätzlich noch den Halleffekt sowie sogar 6 Eingänge für mehrere Mikros, Instrumente & CD.

    Ein Verzerrer-Sound ist dann nur über die Gitarrenamps machbar

    [​IMG]
     
  8. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 23.05.05   #8
    Aktivboxen als PA 12" / Horn ab ca. 300 €

    Universalcombo ca. 600 €, na ja "Ohringer" ist halt aus China, kostet wohl nur 300 €

    Dafür aber mehr Eingänge & integrierte Halleffekte wie o. g.
     
  9. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 23.05.05   #9
    ok, danke für die mühe

    aber so richtig beantwortet hast du meine fragen ja nicht oder? :(
     
  10. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 23.05.05   #10
    Du kannst mir ja noch eine PN schicken :D

    Kommt eben auch auf die Lautstärke an, die man haben will. Vor- & Nachteile habe ich Dir ja genannt. :confused:

    - PA
    - Combo
    - Verzerrer-Amp

    Na ja, von Ohringer halte ich eben nicht viel & empfehle lieber die KME QCA 84 als Universalamp.

    PA auch als Powermixer mit eingebauten Endstufen, Halleffekten sowie 2 Boxen, das ist aber schon teurer
     
  11. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 23.05.05   #11
    also entweder ich bin blind oder ... :screwy:

    kann mir mal bitte noch wer (anders) erklären, warum lieber amp oder pa und wie viel watt was benötigt udn wie viel man braucht um mit leisem schlagzeug und tiefem streichinstrument mitzuhalten.

    halt alles das, was ich oben gefragt habe weil ich sehe hier nur irgendwelche soundteile und kann trotz lesen nichts damit anfangen. :confused:

    also helft mir bitte :(
     
  12. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 24.05.05   #12
    *push :o

    Hilfe bitte!!! :(
     
  13. Standby

    Standby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 24.05.05   #13
    also nachdem was ich gelesen habe, hast du es eingesehen dir ein acoustic amp zu kaufen.
    Wenn du dir ein gefallen tun möchtest, schau mal bei Laney vorbei.

    Ansonsten noch ein kleiner tipp...
    bei ebay sind die "gebrauchten" amp´s recht günstig. Wenn man da was ordentliches findet, spart man gewaltig.

    Du kannst dir natürlich auch ein Acoustic Simulator für die E-Gitarre kaufen, Boss AD-8 beispielsweiße nur der kostet mehr als 350 Euro glaube ich, und dafür bekommst du auch schon gute amp´s.

    Selbst eine kleine PA kann teuer werden, kommt also darauf an was du brauchst und was, da wo du spielst, schon vorhanden ist.

    schau mal hier:

    http://www.soundland.de/catalog/default.php/cPath/1000000_1097099/page/1/sort/3d

    ist auch Laney dabei, wobei die Ibanez´s (geil :D ) auch nicht schlecht sind.

    Wieviel watt du brauchst, kann ich dir nicht sagen, weil ich meißt "leise" gespielt habe.
    Aber ich denke, wenn da wo du spielst eine PA vorhanden ist, nimmst du den amp einfach ab und wenn nicht kaufst du dir ein mit etwas mehr power, aber die angaben sind ohne gewähr.

    Und einfach so in die PA ist zumindest mal nicht so flexibel, als mit nem amp und effekten dabei.
    Aber jeder wie er mag.
     
  14. Standby

    Standby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 27.05.05   #14
    deine fragen sind doch sicher nicht alle beantwortet oder?

    weiß denn niemand hier weiter?

    Interessiert mich nämlich auch.
     
  15. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 29.05.05   #15
    stimmt...

    nach deinen ausführungen bin ich nun zu dem ergebnis gekommen, dass es wohl ein amp schon sein sollte, aber über größe oder wattzahl oder firma bin ich mir noch nicht so schlüssig. (sollte wie gesagt mit Mikroeingang sein udn mit ruhigem schlagzeug und cello/kontrabass mithalten können).

    danke (falls sich irgendwer erbarmt :( )
     
  16. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 29.05.05   #16
    Moin

    qualitativ hochwertig sind sicherlich fast alle Combos. Die meisten haben einen 12" Baß & ein Hochtonhorn als Píezo.

    Natürlich Halleffekte sowie Klinken-Eingang & auch Mikrofoneingang

    Davon kann man natürlich keine Wunder erwarten.

    Ich präferiere halt die KME QCA 150, die hat schon am ehesten Beschallungscharakter mit 6 Kanälen, Hall, CD Input, Klinke, XLR & made in Germany :)

    Die anderen Geräte wie Marshall, Roland, Yamaha oder Behringer als Instrumentenamp kenne ich zu wenig.

    Gruß Kai
     
Die Seite wird geladen...

mapping