Gutes Mic bis 100€

von Zirr, 13.02.05.

  1. Zirr

    Zirr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.05   #1
    Ich bräuchte ein gutes Mikrofon bis 100€. Es sollte einen guten Klang haben und nicht arg rauschen und relativ Rückkopplungsarm u. robust sein. Ein Schalter wäre auch nicht schlecht.. :D
    Ich weiß nicht was in der Preisklasse so üblich ist.
    Mit Niere, Superniere, Kondensator kenn ich mich nicht so aus. Wäre schön wenn ihr mir einfach mal ein paar vorschlagen und Kommentare zu den aufgelisteten geben könntet.

    - Shure sm58, welches allerdings keinen Schalter hat (105€, Ok, 5€ mehr)

    - Sennheiser E-835 S etwas preisgünstiger (75€)

    - Beyerdynamic TGX-58 (69€)

    Edit: Ich hab gelesen, dass oft die Stimme eine Rolle spielt. Meine Stimme ist noch recht jung -> kein tiefer Grummelbass und ich bin noch ziemlich Anfänger beim Singen. Vielleicht hilft das ja weiter. :D
     
  2. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 13.02.05   #2
    Und was willst du damit machen? Setzt du es für Homerecording ein oder als Live- Mikrofon? Hast du irgendwelche Mischpulte, Vorverstärker, (bei Kondensatormikrofonen ist eine Phantomspeisung unbedingt nötig) an die du das Mikro anschließt? Willst du nur Stimme oder auch Instrumente aufnehmen?
     
  3. Zirr

    Zirr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.05   #3
    Ich werde es wohl fast nur für Homerecording einsetzen. Mischpult oder Vorverstärker habe ich leider nicht. Wie kann ich denn dann das Mikrofon anschließen? (Die haben ja einen besonderen Stecker)
    Es ist nur für Gesang.
     
  4. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 13.02.05   #4
    Wo willst du es denn anschließen? Ich schätze mal an eine einfache Soundkarte ohne besondere Eingänge? (3,5mm Klinke)
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 13.02.05   #5
    Mikros haben in der Regel einen XLR-Anschluß. Die drei Mikros, die Du rausgesucht hast, sind hauptsächlich für Live gemacht. Kondensatormikros sind zum Recorden mithin besser geeignet. Ab da bräuchtest Du noch einen Preamp oder ein kleines Mischpult, das Phantomstrom abgibt. Mit dem Beyer TGX kannst Du aber mal anfangen.
     
  6. Chris Ryan

    Chris Ryan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Neumarkt i. d. Opf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    187
    Erstellt: 13.02.05   #6
    Die besonderen Stecker nennen sich xlr Stecker...Homerecording mit PC ?..Multitracker ? Wenns rückopplungsarm sein soll dann sollte doch eher ein livemic her..hast ja gesagt das du es evtl. net nur für daheim brauchst oder? Schau doch mal beim MS unter Tipps und Ratgeber nach...zwecks Unterscheidung von den Mikrofonarten..
    Thema Phantomspeisung ist ja bereits erwähnt worden, falls die wahl auf ein Kondensatormic fällt..ham wie gesagt auch sehr kleine günstige Mischpulte ZB. von Behringer (502/802)..
    Von deinen hier aufgeführten Mics kann ich mich zu keinem äußern da ich die bis jetzt nie in der Hand hatte..das Beyerdynamic wird hier aber sehr oft empfohlen wegen seines Preis/Leistungsverhältnisses.Wenn du das nimmst wäre auch noch ein kleiner Mischer drin (ok sind dann halt ca.20 Euro mehr) ...
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 13.02.05   #7
    das behringer 502 liefert keine phantompower, da muss dann mindestens das 802 herhalten. Ansonsten einfach nen micpreamp, der phantom liefert
     
  8. Chris Ryan

    Chris Ryan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Neumarkt i. d. Opf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    187
    Erstellt: 14.02.05   #8
    ..uuuuups @ 8ight hast mich ja schon wieder kalt erwischt :eek: :D :D ..danke für die korrektur . Das behringer 502 hat nicht die für das kondensatormic erforderliche Phantomspeisung...das war das Phonic 502 :rolleyes:
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.02.05   #9
    hier die Standard-Empfehlung, bei der du eigentlich nichts falsch machen kannst:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Beyerdynamic_TGX58_Mikrofon.htm

    etwas besser sind die EVoice:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Electro_Voice_ND767_A.htm
    (das hat allerdings keinen Schalter - ist aber wirklich feinauflösender als das TGX-58)

    seit neuestem gibt auch wieder die "Frauenvariante" mit Schalter:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Electro_Voice_ND367_S.htm
    (mit dem hab ich aber noch nicht gearbeitet)

    das von dir genannte Shure SM58 ist natürlich das "klassische" Gesangsmikro überhaupt, wird aber nicht nur von mir als etwas muffig empfunden. Daher rate ich zum TGX58. Zum Sennheiser kann ich leider nix sagen.
     
  10. Zero-G

    Zero-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin, Spandau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    22
    Erstellt: 15.03.05   #10
    Um die Frage noch einmal aufzugreifen, ich überlege, mir das TGX-58 zuzulegen. Ich habe noch nicht vorher gesungen (Gitarre...:D ), also ich bin da noch Anfänger. Ich möchte natürlich kein Mic für 20 Euro kaufen, aber auch keins für 200 Euro, die Frage ist, ob das ok wäre. Ich möchte es nur live einsetzen und so in die Richtung Dark Wave (Sisters) gehen, also kein Metal-Gegrunze. Ich habe jetzt für 5 Euro mehr von Sennheiser das E 835 S gesehen. Ob das "besser" wäre. Is natürlich alles subjektiv, ich meine, ob sich die 5 Euro mehr lohnen würden?

    Lange Rede, kurzer Sinn, reicht das Mic für meine Anwendungen oder sollte ich noch sparen und mir ein anderes (evtl. besseres) kaufen?! Sonst würde ich morgen loswackeln...

    Danke schonmal...;)
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 15.03.05   #11
    ich war eigentlich der Meinung, mein Posting wäre eindeutig
    oder - wo hast du noch Zweifel?
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 15.03.05   #12
    unter 100€ bekommt man IMHO nichts besseres als das TGX 58
    LOL, war gerade im Musikladen hier in Flensburg (is son 30m² laden)
    Die wolllen doch tatsächlich 99€ für das TGX 58 haben. Unverschämtheit! :screwy:
     
  13. Zero-G

    Zero-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin, Spandau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    22
    Erstellt: 15.03.05   #13
    Du konntest ja zum Sennheiser nichts sagen...und Zweifel...hm..ja ein wenig...oder Bedenken...aber ich denke, ich werds mir leisten...habs für 70 Euro gesehen...hatte ich noch gar nicht erwähnt...:rolleyes:
     
  14. Manuela

    Manuela Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 02.04.05   #14
    gebrauchtes MD431 von Sennheiser. Das hat sogar den gewünschten Schalter :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping