Gutes Notebook für Auflegen gesucht

DJ-Jan

DJ-Jan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.20
Registriert
02.01.07
Beiträge
681
Kekse
358
Mahlzeit Boarder!

Ich lass mich auch mal seit langem wieder sehen und mal direkt mit einer Frage:

Und zwar wird es Zeit für ein neues Notebook.
Mein altes Samsung R40.... gibt den Geist langsam völlig auf.

Nun würde ich gerne einmal wissen, mit welchen Notebooks Ihr gute Erfahrungen in Sachen auflegen gemacht habt oder welche Ihr entfehlen könnt.

Auf dem Notebook wird hauptsächlich Traktor Scratch Pro laufen.
Soundkarte ist weiterhin extern -> NI Audio 8 DJ
Das ganze läuft über Timecodes.
Deswegen ist mir vorallem ein guter und schneller Prozessor wichtig, aber auch ein zuverlässiger Lauf und Sicheres Handling.
Grundsätzlich sind also nur ein paar Musik Programme und Musik drauf, weswegen ich gerne auf Features wie Web Cam, "Super Grafik Karte,.... verzichten kann.

MacBook wurde auch in Betracht gezogen, allerdings sollte sich das ganze im Bereich um die 800-1300 Euro abspielen.

MfG DJ-Jan

P.S. Notebook sollte robust für Road Einsatz sein.

Bin gespannt ;)
 
DubFiDub

DubFiDub

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.10
Registriert
18.01.06
Beiträge
166
Kekse
63
Ort
SEHR KNAPP Im Norden von der Elbe
ich fahre mit nem thinkpad SL 500 mit 3gig ram, 2x2ghzdualcore, 250gb festplatte, fingerabdruckscanner* und dem downgrade auf windows-xp prof. (wegen treibern) ganz gut.
seit einem jahr ohne absturz im laufenden betrieb, habe allerdings auch 2 windowspartitionen, eine fürs surfen und eine fürs auflegen. bei der zweiten sind dann nur die treiber, serato, alle notwendigen codecs (m4a, ogg, etc) und der finerabdrucksensor ;) installiert.


*: supercool, wenn du mehreren djs und deren laptops auf der bühne bist und bei dir nur die rankannst, ohne eine passwort einzugeben, welches man nach 5 bier und 3uhr ansonsten verchecken würde ;)
 
M

Maxwell11

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.10
Registriert
24.12.07
Beiträge
228
Kekse
0
thinkpads kann ich auch uneingeschränkt empfehlen.
ich nutze meinen fingerabdruckscan aber nicht.
 
topo

topo

HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
05.07.04
Beiträge
8.605
Kekse
26.847
Ort
Frankfurt a.M.
Grundsätzlich würde ich viel CPU Power und einen möglichst großen Schirm/Monitor (>=17") empfehlen.
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Fujitsu (Siemens) und der Esprimo Serie gemacht. Die Aku Laufzeit ist in meinen Augen eher untergeordnet. Um Brummschleifen zu vermeiden, ist ein Netzteil mit einem 2 poligen Eurostecker für den Strom ebenfalls sehr von Vorteil.

Bei diesem Link einfach mal die nur die Notebook CPU's anklicken und schon bekommt man eine aktuelle Liste.
http://www.notebookcheck.com/Mobile-Prozessoren-Benchmarkliste.1809.0.html


Weiterhin ist bei der Benutzung von USB Interfaces und externen Geräten grundsätzlich die Anzahl der nativen USB Ports wichtig - im Gegensatz zu "geshareten USB Ports". Manchmal gibt es an "geshareten USB Ports" Probleme.

Sofern man das rausbekommen kann und Firewire Interfaces benutzen will, wäre ein Firewire Chipsatz von TI sehr von Vorteil. Ansonsten sollte ein Card-Slot für eine externe Firerwire Karte vorhanden sein.

Fingerabdrucksensor brauche ich nicht. Mir reicht der Bildschirmschoner mit Passwort.


Für mich persönlich ist noch eine große Festplatte wichtig (500GB - kann man jedoch nachrüsten) und ein externer E-SATA Anschluß.
Vor einem Gig (je nach Gig) muss ich "Tonnen von Gigbytes" hin- und her kopieren. Da kommt sehr schnell einiges an Zeit zusammen. Da ist es sehr hilfreich eine Möglichkeit zu haben, schneller Daten zu transferieren. Jedoch hängt dieses grundsätzlich von der Arbeitsweise ab.

Topo :cool:
 
E

ehemaliger_005

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.10
Registriert
13.01.05
Beiträge
2.942
Kekse
2.574
jeder gängige core2duo-basierte laptop im preisbereich ab 700 EUR aufwärts hat ausreichend leistung. wichtig ist arbeitsspeicher: 2GB RAM sollten mindestens drin sein.

einen möglichst großen Schirm/Monitor (>=17")
größer/gleich 17 zoll? sag bescheid wenn Du einen findest. ich nutze ein 13" macbook und komme mit 4 decks klar, halte aber ein 15.4" display für angenehmer (dabei muss man allerdings auch auf die auflösung des displays achten - ein 15.4" screen mit 1920x1200px ist wesentlich schlechter zu lesen als einer mit beispielsweise 1280x800px. natürlich kann man ersteren runterstellen, aber ein screen sollte in seiner native-auflösung laufen, sonst sieht das bild wegen der skalierung häßlich aus.

Weiterhin ist bei der Benutzung von USB Interfaces und externen Geräten grundsätzlich die Anzahl der nativen USB Ports wichtig - im Gegensatz zu "geshareten USB Ports". Manchmal gibt es an "geshareten USB Ports" Probleme.
ergänzung: bei controllern ist es ladde, da kann man auch einen hub dranklemmen (allerdings MUSS dieser dann eine eigene stromversorgung haben). ein audiointerface oder ein externer datenträger sollte allerdings immer an einem dedizierten USB-port laufen.

Sofern man das rausbekommen kann und Firewire Interfaces benutzen will, wäre ein Firewire Chipsatz von TI sehr von Vorteil. Ansonsten sollte ein Card-Slot für eine externe Firerwire Karte vorhanden sein.
dazu: bei audiointerfaces spielt es meiner meinung nach keine große rolle, ob man eine PCMCIA oder eine expresscard nimmt (ich habe beides getestet und nutze mittlerweile die PCMCIA, weil sie fester im slot sitzt).

Fingerabdrucksensor brauche ich nicht.
muss man definitiv nicht haben, aber wenn man's hat ist es praktisch.

Mir reicht der Bildschirmschoner mit Passwort.
je nach betriebssystem empfiehlt es sich auch, "active corners" einzurichten (schiebt man den cursor in eine bestimmte ecke des screens, geht der schoner sofort an). praktisch für toilettengänge.

Für mich persönlich ist noch eine große Festplatte wichtig (500GB - kann man jedoch nachrüsten) und ein externer E-SATA Anschluß.
oder vereinfacht: die musik möglichst nicht auf der festplatte lagern, auf der das betriebssystem und die dj-software laufen. bei meinem apfel habe ich das allerdings so und es rennt seit 2+ jahren ohne stress. beim pc, mit dem ich live spiele, habe ich alle libraries aber auf einer zusätzlichen platte - und hier gewinnt der IBM einfach, weil man per ultrabay-slot mit einem handgriff die festplatte tauschen kann.

lenovo/ibm-rechner sind übrigens längst nicht mehr so teuer wie früher, aber die qualität bremst weiterhin alles andere aus. hinzu kommt die 3 jahre vor-ort-garantie, die man für~70-80 EUR bekommt (wenn ich mich recht erinnere). das machen FuSi und apple meines wissens nicht.
 
DJ-Jan

DJ-Jan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.20
Registriert
02.01.07
Beiträge
681
Kekse
358
Danke schonmal für die Antworten.

Ich verzichte wirklich gerne auf solche Futueres wie Fingerprint, ...

Mir gehts halt wirklich nur um Leistung und stabiles laufen.
Klar eine große HD ist auch von großen Vorteil.
Am liebsten wäre mir wirklich ein MacBook Pro.
Die sollen ja sehr Arbeitsstark sein.
Wäre dankbar für noch weitere Tipps.
 
E

ehemaliger_005

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.10
Registriert
13.01.05
Beiträge
2.942
Kekse
2.574
macbook oder lenovo - ich bleibe dabei.
 
DubFiDub

DubFiDub

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.10
Registriert
18.01.06
Beiträge
166
Kekse
63
Ort
SEHR KNAPP Im Norden von der Elbe
zu lenovo: die haben nen verstärkten rahmen, wenns also mal runterfällt, sollte es besser halten, habe das allerdings noch nicht ausprobiert ;)

was ich aber definitiv bestätigen kann ist die spritzwasserfestigkeit der tastatur^^
 
DJ-Jan

DJ-Jan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.20
Registriert
02.01.07
Beiträge
681
Kekse
358
Welche mac/notebooks könntet ihr denn im bereich um die 1000 euro empfehlen?
Bei Apple würde ich zum Macbook Pro in 13" Ausführung tendieren und beim Lenovo eher zu eines der R-Serie.
Kann man diese R-Serie dafür gut gebrauchen?
 
M

Maxwell11

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.10
Registriert
24.12.07
Beiträge
228
Kekse
0
jo - habe selber ein R-500 . bin sehr zufrieden und wil nicht gegen einen mac tauschen.
 
topo

topo

HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
05.07.04
Beiträge
8.605
Kekse
26.847
Ort
Frankfurt a.M.
Wenn du einen 8 Stunden Gig in wiedrigen Lichtverhältnissen an einem 13" Schirm bestreiten sollst, ist das auch in jungen Jahren mehr als mühsam. Man macht sich so unnötiger Weise so auf Dauer seine Augen kaputt. Ich würde mir auf jeden Fall was größeres holen.

Ich habe einen Bekannten, der hat regelmäßig in einem kleinen Club hier in FFM mit einem 13" aufgelegt. Dann hat er mich einmal in einer Pi......pause auf einem Gig vertreten (ich lege mit einem externen 20" als Hauptschirm und dem Notebook Schirm als Erweiterung auf)........................er war kaum noch weg zu bekommen. Das Auflegen an sich mit TP auf einem großen Schirm hat ihm einen riesen Spass gemacht:D
Inzwischen nutzt er ein Samsung R720-Aura Stievo mit 17,3" Schirm. :D:D:D

Topo :cool:
 
M

Maxwell11

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.10
Registriert
24.12.07
Beiträge
228
Kekse
0
naja , mir reicht mein 15" dicke. bin aber auch nicht oft im club/disse zum auflegen unterwegs
 
E

ehemaliger_005

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.10
Registriert
13.01.05
Beiträge
2.942
Kekse
2.574
weiß nicht - ich komme mit 13" super klar, die mac-screens sind auch sehr hell und haben gute kontrastwerte. der nächste mac wird wohl ein 15er, aber den hab' ich geschenkt bekommen. 'nen geschenkten gaul nimmt man und hälts maul :) wie angenehm ein screen ist, wird denk' ich mal auch ein bißchen was mit der positionierung zu tun haben - ein 13" versperrt nicht so arg die sicht auf die crowd, um die es schließlich geht - man muss ihn nur gut aufstellen.

gewohnheitssache.
 
DJ-Jan

DJ-Jan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.20
Registriert
02.01.07
Beiträge
681
Kekse
358
'nen geschenkten gaul nimmt man und hälts maul :)

dat stimmt!

also ich war vorhin mal ein bisschen bei Media Markt und Konsorten am gucken und hab mich auch einfach mal beraten lassen (auch wenns eig. überflüssig ist).
Mir wurde zB ein Packet Bell Notebook emfpholen. Der nette Verkäufer meinte allerdings auch, Macbook würde gegen ein Notebook mit einem i5 Prozessor und 4gb Rahm nicht ankommen, was ja auch letztenedes stimmt.
Deswegen tendiere ich schon bald eher zu einem normalen Notebook mit i5 Prozessor...
 
guinness

guinness

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
09.12.11
Registriert
07.09.05
Beiträge
925
Kekse
2.531
Ort
Braunschweig
Media Markt und Beratung wäre ich sehr sehr vorsichtig. Ich hab da mal jemanden gefragt, ob ein bestimmtes Handy einen kapazitiven oder resistiven Touchscreen hat. Ein guter Verkäufer hätte, wenn er die Antwort darauf nicht sowieso gekannt hätte, nachgeschaut. Ich wurde mit der Antwort "Ist ein guter Touchscreen, kommt fast ans Iphone ran" abgefrühstückt. Deshalb zu solchen Läden nur, wenn du Ahnung hast und dich nicht auf die Heinis verlassen musst!
 
xkillerx380

xkillerx380

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
10.05.10
Beiträge
201
Kekse
123
Ort
Ruhrpott
hol dir'n mac... dann hast du nicht die probleme, wie beim pc... sprich abstürze, viren, etc.

außerdem läuft alles flüssiger als beim pc...

bei mac's kannst du mit wenig leistung (sprich cpu, ram, etc.) viel anfangen mehr anfangen als beim normalen pc. lass dich also nicht von pc's mit hoher leistung und dem günstigeren preis beeinflussen...
 
E

ehemaliger_005

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.10
Registriert
13.01.05
Beiträge
2.942
Kekse
2.574
hol dir'n mac... dann hast du nicht die probleme, wie beim pc... sprich abstürze, viren, etc.

außerdem läuft alles flüssiger als beim pc...

bei mac's kannst du mit wenig leistung (sprich cpu, ram, etc.) viel anfangen mehr anfangen als beim normalen pc. lass dich also nicht von pc's mit hoher leistung und dem günstigeren preis beeinflussen...
wenn man keine ahnung hat - am besten keine phrasen dreschen, sonst macht man sich lächerlich :)

macs sind pcs technisch unterlegen - punkt. sie haben dafür ein exakt auf die verbaute hardware abgestimmtes betriebssystem (im gegensatz zu windows, welches möglichst viele hardwarekonfigurationen unterstützen muss). deshalb kommt es dem noob so vor, als wären sie besser. wenn man einen out-of-the-box mac mit einem out-of-the-box pc vergleicht, stimmt das auch - einen pc muss man auch erst von der performance auf die zu erfüllende aufgabe hin optimieren. dann ist er allerdings wegen der (je nach hersteller) besseren komponenten leistungsfähiger. beispiel: mein macbook und mein ibm haben ähnliche specs, ich nehme aber den mac zum auflegen und den pc für live - weil er einfach besser performt.

dass OSX nicht crashed, ist ein gerücht - das kann es sehr gut (als jemand, der mehrere jahre lang DTP an zwei macs gemacht hat, weiß ich sowas). kernel panic passiert bei richtiger anwendung aber nicht - genausowenig wie ein bluescreen unter windows. "mal" kommt es auf beiden systemen vor.

fazit: noobs können mit macs mehr anfangen. bei den erfahreneren usern ist es nur eine frage dessen, welches betriebssystem sie bevorzugen.
 
topo

topo

HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
05.07.04
Beiträge
8.605
Kekse
26.847
Ort
Frankfurt a.M.
Etwas provokant hat mir ein Tonmeister (er kommt aus der EX-DDR) auf der Musikmesse 2010 gesagt:
"Apple ist wie Kommunismus - da wird einem zu häufig genau vorgegeben was man womit tun darf und was nicht. Bei Apple hat man selten ein Wahl. PC ist Freiheit - da kann man wählen und selbst entscheiden!"

Topo :cool:
 
xkillerx380

xkillerx380

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
10.05.10
Beiträge
201
Kekse
123
Ort
Ruhrpott
Etwas provokant hat mir ein Tonmeister (er kommt aus der EX-DDR) auf der Musikmesse 2010 gesagt:
"Apple ist wie Kommunismus - da wird einem zu häufig genau vorgegeben was man womit tun darf und was nicht. Bei Apple hat man selten ein Wahl. PC ist Freiheit - da kann man wählen und selbst entscheiden!"

Topo :cool:

na ja, sehe ich nicht so... bisher habe ich immer gefunden, was ich für mein mac gesucht habe...

außerdem läuft windows auch drauf, von daher...

ist ja auch egal... ist meiner meinung nach ansichtssache und geschmackssache... :D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben