Gutes Schlagzeug für Stilrichtung Punk?

von Pierre Luigi, 22.05.06.

  1. Pierre Luigi

    Pierre Luigi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Obererlbach bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.06   #1
    Hey Leute,
    ich will mir demnächst ein neues Set zulegen. Ich hab höchstens 1200€ zur Verfügung. Davon brauch ich: Becken, Set ... einfach alles! Außerdem sollte das ein schlagzeug sein das gut für Punk geeignet ist. Kann mir irgendjemand helfen??

    MFG Pierre L.
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 22.05.06   #2
    bitte lies dir erstmal das board hier n bissi durch, dann wüsstest du auch dass nicht die schlagzeugmarke oder serie bestimmt WAS du damit spielst sondern allein du!

    folglich brauchst du ein set und becken bis 1200 euro, fertig aus
    und da du einfach alles brauchst

    einfach sache, folgendes kommt in frage
    premier artist (für 899 bei musik-schmidt)
    mapex pro m ( 879 oder sowas bei ppc-music)
    basix custom (sogut wie überall 500 euro)
    mapex m birch ( 779 euro mit 4 toms)
    tamburo tsb (700 euro)
    tamburo xd (700 euro)
    tama superstar (899 euro)
    pearl ex ( 600 euro)

    so
    becken

    zultan rockbeat set (333 euro)
    sabian xs 20 set (333 euro)
    meinl classics set (249 euro)
    meinl mcs set (150 euro, das alte grad günstig)
    paiste alpha (muss man glaub ich einzeln kaufen kommt auf 400-450 raus)

    set = hihat, crash, ride


    ich habe fertig, kombiniers wie du lustig bist, punk kannste mit allem was dir gefällt spielen *g*
     
  3. Pierre Luigi

    Pierre Luigi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Obererlbach bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.06   #3
    Danke!!

    So schnell hätt ichs nicht erwartet aber gut!!^^
     
  4. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 22.05.06   #4
    Wenns ein echtes Punkset sein soll ist die Marke eigentlich egal
    hauptsache Uralt total zerranst versifft und scheiße Laut.
    Dazu paar angerissene Zildjians.
    Schon hat man das perfekte Traumpunkset :great:
     
  5. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 22.05.06   #5
    Die könnt ich dir sogar schenken^^
     
  6. Pierre Luigi

    Pierre Luigi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Obererlbach bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.06   #6
    Ne sowas hab ich daheim zwar ned uralt aber laut und auch ne art von zerfetzt.^^ aber eigentlich habt ihr ja recht.

    Mfg pierre l.
     
  7. Mightyphil

    Mightyphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Langenfeld (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 23.05.06   #7
    Spiele in einer Punkrockband mit Ska-Touch und spiele da bald ein TAMA Superstar Custom mit Anatolian Ultimate Cymbals. Das passt auch sehr gut. Allerdings bist du da mit guten Remo Heads bei knapp 2000€.

    Ansonsten kann ich dir die Sonor Force 2005 Serie ans herz legen. Das spiele ich in meiner zweiten Band. Nettes Set, kostet ca. 860€.
    Dann hast du noch ca. 340€ über. Dafür würde ich mir dann Zildjian ZXT Rock Cymbals für 329€ holen. Oder du tust ein Hunderter drauf und du bekommst Anatolian Baris. (Beides im Standardset: 14"HH, 16"C, 20"R)
     
  8. flexus

    flexus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    19.06.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.06   #8
    die marke ist eigentlich nicht so wichtig für die musikrichtung eher die kesseltiefen und becken
     
  9. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 23.05.06   #9
    .... und die Felle und Stimmung und die Kesselkonstruktion.....

    Das würde aber alles den Rahmen sprengen.

    Ich kann nur auf DrummerinMRs Post verweisen und dir empfehlen, hier im Forum mal ein paar grundlegende Dinge anzulesen (SuFu: Stichworte: Anfängersets, Schlagzeug stimmen usw.)

    Grüße

    Bob
     
  10. Mightyphil

    Mightyphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Langenfeld (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 23.05.06   #10
    Die Größen sind auf jeden Fall wichtig. Möglichst große Toms (22"BD, 12", 14", 16" Toms) und 18" Crash wäre auch gut. Aber das Set das ich vorgeschlagen habe, ist den noch gut für Punk (gibt es auch in den Größen) und ist in seinem Preisrahmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping