H&K Access Preamp: Volumesteuerung per Midi?!

  • Ersteller ultronium 80k
  • Erstellt am
U
ultronium 80k
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.19
Registriert
20.06.09
Beiträge
110
Kekse
145
Ort
Schweiz
Guten Tag miteinander


Mein Ziel: Meinen Hughes & Kettner All Access Preamp via Expressionpedal zu steuern; konkret mit einem Exp. Pedal die Lautstärke zu beeinflussen.

Wieso diese Methode? Ein Low-Impedance-Volumepedal nach dem Access via Patchpanel einzuschlaufen ist für mich mit zu vielen Kabeln verbunden. Dies widerspricht für mich meiner "Philosophie" eines schnell und simpel aufzubauenden Racks und es kommen zu viele Meter Kabel dazu.

Meine Frage: Geht das überhaupt?? Ich bin auf dem Gebiet Midi etwas unbedarft.


Infos zum Access:
- Der Preamp ist midifähig
- Es gibt ein Mastervolumen, welchen ich so eingestellt lasse wie er ist. Dieser reguliert den Output in die Endstufe.
- Die Parameter welche ich steuern will, sind die Lautstärkepegel der einzelnen Presets.
- Die Parameter (Volume, EQ, Gain) haben einen Regelumfang von 0-127 / 1-128.
-> hier kommt eine neue Frage: Wenn nun beispielsweise mein Rhythmus-Kanal den Volumewert 89 hat, dann muss das Expressionpedal wissen, dass für diesen Preset 100% der Lautstärke der Wert 89 entspricht.

Funktioniert das überhaupt?
Weiss jemand von euch wie das funktioniert?


Ich bedanke mich vorab für eure Hilfe.
Ultronium 80k
 
Eigenschaft
 
LennyNero
LennyNero
HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.01.21
Registriert
02.12.03
Beiträge
17.537
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
Schau mal in das MIDI Implementation Chart: bietet das Steuerung über CC an und falls ja müsste auch dabei stehen ob eventuell standardmäßig einer für Volume gesetzt ist (CC#7 oder CC# 8 ist es üblicherweise, wenn ich mich recht erinnere).
 
U
ultronium 80k
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.19
Registriert
20.06.09
Beiträge
110
Kekse
145
Ort
Schweiz
Hallo LannyNero

Danke für deine Antwort.

Ich habe im Netz ein spezielles Manual zum Access gefunden, welches spezifisch das Thema Midi behandelt.
So wie es aussieht gibt es zwei Soundmodule. Weiss nicht welches ich habe.
Und unabhängig davon gibt es zwei Softwareversionen. Ich bin mir sehr sicher, dass ich die neuere habe und es ist wirklich möglich via Midi die Lautstärke (aber auch andere Parameter) zu steuern via Expression Pedal! :)

Zur Midi-Implementation: CC = Control Change? Falls ja, dann geht das.

Siehe Bild "Access 1" Access 1.jpg


Siehe Bild "Access 2" Access2.jpg
-> ist das CC#7 oder CC#8 ?


Access 3.jpg
Access4.jpg

Etwas verstehe ich noch nicht:
Wenn nun beispielsweise mein Rhythmus-Kanal den Volumewert 89 hat, dann muss das Access wissen, dass für diesen Preset 100% der Lautstärke der Wert 89 entspricht.
Muss bei jedem Preset die Lautstärke auf den Maximalwert eingestellt sein?
Dann müsste ich die Lautstärkeunterschiede der einzelnen Presets mit dem EQ bestimmen (Verhältnisse der Bänder untereinander bleiben gleich).


Ein Expressionpedal hat eigetnlich einen Klinkenanschluss.
Gibt es ein Expressionpedal mit Midi-Anschluss oder ein Gerät welches als Schnittstelle zwischen Midi und normalen Jacksteckern funktioniert?
 
bagotrix
bagotrix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
13.08.11
Beiträge
4.824
Kekse
67.777
Ort
Kraichgau
Etwas verstehe ich noch nicht:
Wenn nun beispielsweise mein Rhythmus-Kanal den Volumewert 89 hat, dann muss das Access wissen, dass für diesen Preset 100% der Lautstärke der Wert 89 entspricht.
Muss bei jedem Preset die Lautstärke auf den Maximalwert eingestellt sein?
Dann müsste ich die Lautstärkeunterschiede der einzelnen Presets mit dem EQ bestimmen (Verhältnisse der Bänder untereinander bleiben gleich).


Ein Expressionpedal hat eigetnlich einen Klinkenanschluss.
Gibt es ein Expressionpedal mit Midi-Anschluss oder ein Gerät welches als Schnittstelle zwischen Midi und normalen Jacksteckern funktioniert?


Hi,

zur ersten Frage: ich kenne den Access leider nicht genau, aber normalerweise ist das so, dass am Gerät ein Untermenu für das Expressionpedal anwählbar ist, wo man Min- und Max-Wert je Preset einstellen kann. Wenn nicht, geht es möglicherweise an dem Gerät, das die CC-Daten sendet, und da kommen wir zu Frage zwei: das ist nicht das Expression-Pedal. Wie Du ganz richtig beobachtet hast, hat das nämlich nur einen Klinkenanschluss. Über diesen Anschluss wird dann wohl eine an der Buchse des Geräts anliegende Steuerspannung verändert, was das MIDI-fähige Gerät erkennt und dann die Parameter entsprechend ändert. Das Pedal hat innen also praktisch nur ein stinknormales, passives Poti.

MIDI-Signale werden also erst in dem Gerät erzeugt, an das das EXP-Pedal angeschlossen ist. Manche FX-Geräte (wie z.B. Boss GT-Pro) haben auch EXP-Anschlüsse am Gerät selbst, der Access jedoch leider nicht. Du brauchst also (eigentlich ja sowieso, denn wie schaltest Du sonst die Presets um?) eine MIDI-Fußleiste, auch Foot Controller genannt. An dieser Leiste sollte dann auch ein Anschluss für ein oder mehrere EXP-Pedale zur Realtime-Steuerung von Parametern vorhanden sein bzw. es sollte schon ein oder gar zwei Pedale eingebaut haben (Roland FC-300, Behringer FCB-1010). So sieht das aus:

https://www.thomann.de/de/behringer_fcb_1010.htm

Am Foot Controller sollte man dann auch die Parameter einstellen können, die Du suchst, also auch den Regelbereich im jeweiligen Preset. Ich mach das am liebsten so, dass ich mir im Netz das Manual suche, da werden diese Fragen meistens beantwortet und man sieht, ob ein Gerät das kann, was man braucht bzw. zu brauchen glaubt ;).

Gruß, bagotrix
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben