H&K Tube 50

von Chillkröte86, 20.06.05.

  1. Chillkröte86

    Chillkröte86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 20.06.05   #1
    Morgen,
    ...ich spiel im moment mit dem gedanken mir nen Tube 50 oder nen Attax 200 ins Haus zu schaffen. Ich hab jetzt nur in nem Erfahrungsbericht im Internet gelesen dass der Tube 50 im clean verdammt schnell anzerren soll...is ja nu nich das gelbe vom ei. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht, oder hatte der Freggl der den bericht geschrieben hat keine Peilung? :confused: ...bin ja gespannt...

    Ciao....
     
  2. Chillkröte86

    Chillkröte86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 21.06.05   #2
    ...den muss doch einer haben...bzw. was darüber wissen....:confused:
     
  3. danny77

    danny77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    144
    Ort:
    kölle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 21.06.05   #3
    der tube 50 geht relativ schnell in die endstufenzerre, aber mit etwas rumprobieren kriegt man trotzdem einen lauten und cleanen sound hin (über den/die volume/gainregler im A-kanal).
    ansonsten zieh doch mal den tube 100 in erwägung, den gibts gelegentlich bei ebay.
     
  4. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 22.06.05   #4
    Hi, Ich persönlich besitze den Tube 100 mit passenden Cab... für mich kam damals kein 50er Vollröhre in Frage - halt wegen der Lautstärke! Daher kann ich Dir nur ein paar Infos über den Tube 100 geben.

    Der 100er hat in jedem Fall ausreichende Reserven um auch sehr laut clean zu spielen ... allerdings beginnt er dann bei einem hohen Master Volume ebenfalls zu zerren - Wenn Dir nicht vorher die Ohren abgefallen sind. Das kann man aber ohne Probleme ausgleichen, indem man die getrennten Volume Regeler der einzelnen Kanäle ein wenig Power gibt.

    Mit dem Tube kann man auch sehr schöne chrunchige Sachen bis hin zum Metal spielen. Wenn es aber um neumodischen und soundtechnisch überladenden Nu-Metal Kram geht wirst Du wohl einen zustätzlichen Treter brauchen oder ein vorgeschaltetes Multi. Dafür wurde der Tube damals nicht konzipiert!

    Dem Tube wird immer hintergerufen, das sein grundlegenden Soundcharakter wohl zu muffig wäre. Wer das für sich selber feststellen sollte, dem wird wohl mit einem dezenten anschieben den Röhren mit einem TS oder dergleichen und einer Kombi mit einem vorgeschalteten EQ keine Probleme mehr haben.

    Ich habe selber auch mal überlegt meinen Tube zu verkaufen und gegen ein flexibleres moderneres Gerät zu tauschen... allerdings ist mit diese robuste Stück Amp einfach zu gut um einfach so getauscht zu werden ;)
     
  5. heritaguser

    heritaguser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 24.06.05   #5
    Hallo, :)

    ich habe den H&K Tube50 Combo. Ich schreib dir einfach mal kurz ne kleine Übersicht über den amp und die Kanäle. Ich selbst bin damit vollauf zufrieden und hatte live wie auch im Proberaum immer gute erfahrungen mit dem Amp gemacht.

    Channel 1 A: Das ist quasi der Clean-Kanal. Du hast nur einen Volume-Regler. Je nach Einstellung und Output der PUs kommst du recht schnell in einen angezerrten Bereich, das stimmt. Schöne glockig cleane Sounds bekommst du aber mit SingeCoils trotzdem hin, mit HBs sieht das etwas anders aus, da kommt schon mal eine harmonische Zerre dazu. Damit bist du aber auch variabel, je nachdem ob du mit HBs oder SCs spielst. Bei hohem Output der Gitarre kannst du aber immernoch das Volume tief halten und den Master dafür weiter aufdrehen, dann sind richtig cleane Sounds auch hier kein Problem. Die Klangregelung teilt sich die A mit der B Sektion des Channel 1. Ist aber kein Problem, da die Modes gut aufeinander abgestimmt sind.

    Channel 1 B: Hier gehts schon mehr zur Sache. Du hast Gain und Volume. Von leicht angezerrtem bis zu hartem Crunch ist alles drin, meiner Meinung nach sehr britisch dieser Mode und genial für Rhythmusarbeit, wenn die Gitarre einen hohen Output liefert, wie meine Wolfgang, ist sogar ein richtig hartes Brett drin.

    Channel 2 A+B: Dieser Channel hat Gain, EQ und Volume. Die A Veriante gefällt mir nicht sehr gut, ist etwas dünn und für meine Geschmäcker soundtechnisch eher unbrauchbar, hat kaum Bass und ist übertrieben mittig (weiß jetzt nicht ob das so das richtige Wort für ist). Mit dem EQ was zu schrauben ist auch eher schlecht, da das dann den Sound der B Variante versaut, wo wir schon bei meinem Lieblingssound sind. Channel 2 B! Dieser überrascht mich immer wieder. Der A Mode ist übertrieben britisch, der B Mode genial in richtung American-HighGain. Nicht unbedingt Rectifier, aber er singt im Lead und drückt im Rhtythmus etwas a la Soldano und die Mesa Mark xx. Vo diesem Mode bin ich begeistert. Mit dem EQ kannste hier von 80er Brett über singende Leads alles realisieren. Neck-PU einer Paula und ein schönes Solo und der Tag ist gerettet.

    Mastersektion:
    Presence: sodele, damit bekommen wir nun in Soundgefilde die wir von dem Kleinen gar nicht erwartet hätten. da is sogar mal etwas Metal drin. nachteil natürlich wie bei allen Masterpresences, dass sich das Poti halt auf alle Kanäle auswirkt, deswegen will eine gute Mischung gefunden werden, denn was im Channel 2 geil klingt kann den Channel 1 A oder B mal kräftig versauen.
    Reverb: Der Accutronics-Federhall klingt wie man es erwartet, dezent und ohne gekläpper oder ähnliches.
    FX: Die Loop des Tube50 kann man von wet auf dry stufenlos regeln. und ist im pegel mittels schalter hinten anpassbar, -10 und +4, standrad halt.
    Masterregler: Der Masterregler halt, allerdings mit echten Wattangaben die im unteren Bereich feiner abgestuft sind als im oberen.

    Zusätzlich hat der Amp noch eine RED BOX DI-Out, die bekannte DI-Box mit Speakersimulation ist also fest mit an Bord, kelines Schmankerl wenn man mal auf ein Mikro vorm Amp verzichten kann und will.
    Apropos, der Speaker im Tube50 Combo ist ein Celestion Rockdriver, der wikrlich gut zum Amp passt und ordentlich Druck macht.
    Als letztes will ich noch den Einbauschacht für das MSM-1 Midi-Modul erwähnen, damit wird der Tube midifähig und man kann alle fußschaltbaren Dinge per Midi steuern. Das geht sogar nach über den Funktionsumfang des standard-Fußschalters hinaus, bei diesem muss man wählen ob man den Reverb oder die Loop mit dem dritten Schalter steuern will. In der Praxis dürfte das aber kein Problem sein. Ich selbst hab mein GT-3 ständig in der Loop hängen.

    Alles in allem find ich den amp gut bis sehr gut. Für Metalfans dürfte er zwecks nicht allzuhoher Gainreserven nichts sein, aber dafür ist er auch nicht gebaut. Man hat von Blues bis Hardrock alles drin und dran und wer mehr will kann noch nen EQ in die Loop hängen, dann heißts auch schonmal :twisted: " 'tallica ". Alles in allem ein super amp für nicht mehr viel Geld auf dem Gebrauchtmarkt.

    Ich hoffe ich konnte etwas helfen und mein posting ist nicht zu unverständlich :o

    Grüße
    heritag(e)user

    P.S. wer sich sorgen wegen 50 Watt macht soltle einfach mal daheim auf 1 Watt (!!!) stellen und die Reaktion der Nachbarn abwarten ;)
     
  6. Chillkröte86

    Chillkröte86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 24.06.05   #6
    peerfekt ^^....
    danke für die ganzen antworten. ich glaub dem amp werd ich dann jetzt mal nachjagen :D ...
    das mit den cleansounds wird schon irgendwie klappen...wollte mir bei nächster gelegenheit eh ne tele zulegen. vom sound her passter eigentlich auch perfekt zu meinen vorstellungen...und bodentreter für die ultra metal distortion kann man ja noch kaufen...
    hört sich jedenfalls sehr vielversprechend an die kiste...nochmal danke und ciao
     
Die Seite wird geladen...

mapping