H&S Bass - Wie sind die wohl?

von pennywise666, 09.12.07.

  1. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 09.12.07   #1
    Guten Abend!

    Ich spiele ja schon seit langem mit dem Gedanken, mir einen 6-Saiter zuzulegen. Zum Spass an der Freude, um mein Akkordspiel und Tapping zu verbessern und natürlich, um damit auf der Bühne zu posen. :D
    Ok, auch als Backup sollte er im Notfall herhalten können. Aus diesen Gründen wollte ich allerdings nicht allzuviel Geld investieren. Erstmal wenigstens nicht.

    Beim stöbern bin ich auch Haley Benton gestoßen. Deren Bässen kommen für mich allerdings nicht in Frage. Ich habe eben Prinzipien.
    Alles andere, was ich gefunden habe, geht bei 350€ los. Und das ist für einen Studenten, der seine Grenzen erstmal kennen lernen will, etwas viel.

    Dann habe ich bei Ebay Bässe der Firma H&S Guitars gefunden. Genauer: Sequoia II 6String. Preislich liegen sie zwischen 100€ (Auktion) und etwa 200-250€ (Sofortkauf). Gehört habe ich von der Firma allerdings noch nichts und auch hier im Forum habe ich nichts gefunden.

    Ergo mein Aufruf: Wisst ihr mehr als ich?
     
  2. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 10.12.07   #2
    Tut mir leid, das musst du jetzt wirklich genauer erläutern. Ich hatte selber einen HBB600. Das Ding hat ne richtig gute Bespielbarkeit, richtig gut zu tappen. (übrigens versteh ich auch nich ganz wie du durch nen 6-Saiter dein Tapping verbessern willst). Zudem klingt er einfach richtig gut. Das is mein ernst. Der Slapsound hat mir nich so zugesagt, aber der Rest war wirklich mehr als brauchbar. Wegen dem hab ich meinen Ibanez SR 500 ein halbes Jahr lang nur noch in der Probe angerührt. Zuhause NUR den Harley Benton. Ich hab ihn nur deshalb verkauft, weil er irgendwann nur noch rumstand und ich nur noch 4-Saiter gespielt hab.

    Wie's mit der Qualitätsstreuung aussieht weiß ich nich, aber dir entgeht da der perfekte Bass für deine Wünsche. Höchstens die leichte Kopflastigkeit könnte ein Problem sein (ich fand's noch im Rahmen), ansonsten gibt's nichts was es an dem Bass auszusetzen gäbe. Für den Preis gleich 10 mal nich.
     
  3. pennywise666

    pennywise666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 10.12.07   #3
    Ich habe jeden Harley Benton, den ich angespielt habe, schnell wieder weggelegt. Die Bässe gefallen mir einfach nicht.
    U.a. habe ich vor zwei, drei Jahren auch den HBB600 schon in der Hand gehabt. Aber überzeugt hat er mich nicht.
     
  4. Spieleinlied

    Spieleinlied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 10.12.07   #4
    http://www.hs-guitarshop.de/

    Auch wenn mich eine Doubleneckpaddel reizen würde machen mich die Preise doch etwas stutzig irgendwo muss ja der Haken sein. Aber ok wozu gibts 14 Tage Rückgaberecht.
     
  5. Plekki

    Plekki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    9.07.14
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.07   #5
    ich hab einen Sequoia 6-saiter gehabt.

    kaum hab ich ihn bekommen, und einmal gespeilt, war er auch schon wieder in Ebay drin.

    der hals ist sehr klobig.

    sehr schwer spielbar. und klingen tut er richtig scheiße.

    der bass ist nicht mal einen Cent werd

    MFG

    Plekki
     
  6. ShuK

    ShuK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.07
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.07   #6
    Moin :D
    N kollege hat seinen Sequoia letzte Woche bekommen und ist sehr zufrieden fuer den Preis.
    Ich durfte ihn auchschonmal anspieln und kann mich da nur anschliessen, mitm Satz neuer Seiten (die, die draufen waren taugen nich soviel) 1A Spielgefuel fuer das Geld!
    Und in Mahagoni-rot sieht er auchnoch net aus :=)
     
  7. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 10.12.07   #7
    hatte mal das angesprochene doubleneck-paddel in der Hand... naja... nicht so wirklich das wahre - handling kann man bei so "grossen" instrumenten ja eh nicht erwarten - aber zumindest die elektronik sollte doch funktionieren... tat sie aber nicht... ausserdem war das, was an sound rauskam mehr als schaebig... insofern wuerd ich eher abraten... :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping