H-Saite schlapp.

von Zack ab!, 10.05.06.

  1. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 10.05.06   #1
    Tach.

    Wie schon der Threadtitel sagt, ist meine H-Saite im Gegensatz zu den anderen Saiten nicht so der Burner.

    Ich hab' 'nen Human Base Base X 6-Saiter, also eigentlich ein richtig ordentliches Instrument.
    Alle Saiten bis eben auf die H-Saite haben einen richtig schönen Punch und Growl.

    Die H-Saite hingegen kommt erst bei großen Lautstärken richtig rüber, hab das gestern beim Gig bemerkt, als mir wirklich mal die Hosenbeine angefangen haben zu flattern.

    Aber so zu Hause beium üben ist des net so fein.

    Ist es also normal, dass die H-Saite im normalen Übungsbetrieb nicht so wirklich klingt?
    Und wenn nein, was kann ich dann dagegen tun (Pickupentfernung etc. einstellen?).
    Würde ein guter Kompressor was bringen?

    Naja, Danke schonmal im Vorraus für Antworten.

    MfG

    Zack, ab!
     
  2. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 10.05.06   #2
    Was für einen Amp benutzt du denn Zuhause? Auf Übungscombos ist das keine Seltenheit, dass die H-Saite unterbelichtet rüberkommt.
     
  3. Zack ab!

    Zack ab! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 10.05.06   #3
    Zu hause benutze ich den Hartke 3500 mit ner Vx 115.
    Und im Proberaum benutze ich ebenfalls den Hartke, aber mit ner Trace Elliot 4x10.
     
  4. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 10.05.06   #4
    So wie ich das sehe, geht die H-Saite in Frequenzen zur Sache, in denen eher die Physik in mechanisch erfühlbaren aber weniger in Akkustisch hörbaren Bereichen abrutscht....so dass eben das Hosenflattern bei hohen Lautstärken anfängt aber das Akkustische Erlebnis eher zur Nebensache wird!
    Ausserdem ist der Klang einer H-Saite nicht gleich dem Klang einer H-Saite! ;)
     
  5. Zack ab!

    Zack ab! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 10.05.06   #5
    Hm, aber ich hab schon sooft gehört, wie Leute von ihren H-Saiten träumen, dass sie so definiert und straff sind.
    Und das ist meine H-Saite nunmal erst bei größeren Lautstärken.
    Und ich dachte mir, dass man da vllt. irgendwie nachhelfen kann.

    Rein theoretisch müsste es doch möglich sein, mit einem Kompressor die tiefen Frequenzen etwas zu drosseln und Obertöne zu verstärken, so dass man den eigentlichen Ton zwar nicht hört, aber die Obertöne so vom gehirn zusammengerechnet werden, dass es sich eben doch so anhört.
     
  6. Bierpreis

    Bierpreis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    6.212
    Erstellt: 10.05.06   #6
    Vieleicht ist deine h-saite einfach tot, oder hast du es schon einmal mit neuen saiten probiert? oder auch eine dickere h-saite (hattest ja das wort straff benutzt) kann druckvoller klingen.
     
  7. Zack ab!

    Zack ab! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 10.05.06   #7
    Ja, die Saiten sind tatsächlich schon was älter, aber auch mit neuen Saitensets ist ein deutlicher Unterschied hörbar, ist dann aber nicht mehr so stark glücklicherweise.

    Dickere Saiten hab' ich noch nicht versucht, werd ich mal machen.
     
  8. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 10.05.06   #8
    also ich spiele sehr oft mit einem baseX 5 saiter.
    Obwohl da momentan echt uralte saiten drauf sind, klingt die h-saite trotzdem den umständen entsprechend gut. jedenfalls nicht schlechter als die anderen.
    hattest du das problem schon immer oder ist das irgendwann von alleine aufgetreten?
    wie die anderen schon sagten, würde ich auch mal dicke saiten probieren. vielleicht einen satz mit einer 130er h-saite. die sollte schon straff sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping