Haar - Gitarren

von smack1081, 15.01.06.

  1. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 15.01.06   #1
    Hallo,
    habe mich soeben schweren Herzens von meiner Les Paul getrennt, da ich einfach mehr der Fender-Style- Mensch bin...

    Deshalb muss der Platz, den die LP hinterlassen hat bald wieder eingenommen werden.

    Naja, was kommt in Frage:

    Eine Fender, möglichst Custom Shop Strat, gern Vintage, vllt. auch in die andere Richtung: Modern, rockich, humbuckich!

    Oder aber:

    Custom Built!

    Ich bin über zwei Firmen gestolpert:

    1. Haar Guitars, Niederlande. Bauen jedenfalls den Bildern nach, absolute Fender-Vintage Styles, ausgesuchte Materialien und bei Bedarf auch geaged (imo besser als die Fender relics, jedenfalls optisch), dazu erschwinglich

    2. Real Guitars, Leverkusen... Ähnliches Programm wie Haar...

    Wer kann was über die Firmen sagen, besser natürlich: Über die Gitarren!?!

    Bin für jede Info, Impression etc. sehr dankbar!

    Dave
     
  2. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 15.01.06   #2
    Hi,
    also ich hab mir vor ca. 1 jahr eine Haar anfertigen lassen und zwar ging das über real guitars in leverkusen
    das ist im prinzip wie ein custom shop modell,du kannst dir die pickups aussuchen
    die halsform bestimmen ,hat ne nitro lackierung usw.
    was mir aber am besten gefallen hat ist der hals, weil der so ein angenehmes oil/wachs finish ( ist meiner meinung nach viel angenehmer wie ein lackierter hals) und eine super birdseye maserung hat (optik)
    ich hab mir die suhr pickups(low peak) reinmachen lassen , die klingen schön ausgewogen und über einen fender vibrolux echt klasse
    bin mit der klampfe echt zufrieden kann ich nur weiterempfehlen
    laß dich einfach mal vom uli (www.realguitars.de) beraten, so hab ichs gemacht
    der hat echt ahnung und hilft dir sicher weiter
    preis war 1495,- euro incl. koffer
    gruß
    javi
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 15.01.06   #3
    Ich würd's mir überlegen: Klampfen von Gitarrenbauer bekommst du schlecht los. Selbst Nik Huber oder Siggi-Braun Klampfen sind schwer los zu bekommen, wenn man sie mal verkaufen will/muss.

    Gruß
     
  4. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 16.01.06   #4
    hi,
    eine haar strat ist auf jeden fall ne gute alternative zu ner fender
    preis - leistungsverhältniss ist auf jeden fall o.k.
    in dem preissegment kann man die auf jeden fall in betracht ziehen;)
    gruß
    javi
     
  5. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 16.01.06   #5
  6. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 16.01.06   #6
    Das ist aber ne Menge Platz - ob da eine Strat reicht? Von Haar hört man fast nur Gutes, da sollte ein echter STRATege einem Custom-Bau eher den Vorzug zur Fender geben. Ich denke, qualitativ werden sich ne Haar Custom für anderthalb tausend und eine Fender AMerican Deluxe Strat für die gleiche Kohle nicht viel nehmen. Einziger Unterschied: Bei Haar bekommst du für dein Geld gleich alles so, wie du es wolltest. Nachteil ist dabei wie schon angesprochen der niedrigere Veräußerungspreis. Aber wenn dein Herz so leer ist, stößt du das Teil eh nicht mehr ab,.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 16.01.06   #7
    Für Strats gibts auch noch Staufer Guitars.
    http://www.staufer-guitars.de/

    Von den Kreationen von Herrn Waldenmeier hört man auch nur gutes.

    Gruss Flo
     
  8. w. borland

    w. borland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Zuletzt hier:
    9.02.08
    Beiträge:
    451
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 16.01.06   #8
    Also mein Gitarren Lehrer spielt eine Haar Tele im 52 er style. es ist sein leibstes instrument und er meint dass es nichts besseres in diesem preissegment gebe.

    kann natürlich nicht veralgemeinert sprechen, aber als ich sie mal spielen durft macht sie n sehr guten eindruck auf mich.

    Das ganze soll sich laut ihm bei real guitars nicht sonderlich anders verahlten, nun mal ein bissen schlechter, irgendwo muss die preis differenz ja her kommen

    ich denke in beiden firmen ist das geld super angelegt :great:
     
  9. smack1081

    smack1081 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 17.01.06   #9
    Danke für eure feedbacks,

    nun, ja, die Les paul hinterlässt ne lücke, aber ich bin einfach kein LP Spieler...

    Was mich wundert sind Eure Einschränkungen "...für den Preis okay"...

    Wenn ich die Bilder und die daten sehe (Suhr PUs, Relic, Birdseye), so denke ich, dass diese Gitarren ein echtes Schnäppchen sind... Ich denke, wenn sie das gleiche bieten, wie ne USA Fender, sollte man doch - auch wg. Wiederverkauf - bei Fender bleiben. Die Haar müsste schon mehr bieten...

    Ich glaub ich fahr mal nach Leverkusen, brauch ich nen Termin bzw. hat Uli (so hieß er doch?) antestbare Gitarren da??
    Danke erstmal!

    Dave
     
  10. beaver

    beaver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    333
    Ort:
    zwischen Darmstadt und Frankfurt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    439
    Erstellt: 17.01.06   #10
    was muss man denn für so'ne Skillet oder Staufer rechnen?
     
  11. w. borland

    w. borland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Zuletzt hier:
    9.02.08
    Beiträge:
    451
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 17.01.06   #11
    genau, ulli heißt er!
    mir wurd allerdings gesagt das er manchmal muffelig drauf ist.
    also entweder hat man das glück und die chemie stimmt auf anhieb oder du kämpfen ;)
     
  12. Toastedfish

    Toastedfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.06   #12
    Wieso das ? :confused:
     
  13. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 17.01.06   #13
    Ist generell so, dass du für Customs weniger bekommst nachher beim Wiederverkauf als bei Fender Klampfen (unverbastelt) aus'm Serien-CustomShop beispielsweise oder gar bei Gibson aus'm Custom Shop. Dafür gibt's keinen Grund. Das ist auch bei Autos so, ein Mercedes hält eher seinen Wert als ein vergleichbarer Japaner. Grund: Markenfetschismus - wenn man's denn mal so bezeichnen will. Deswegen mein Tipp: Gute Stratocaster aus einigen Modellen raussuchen (z.B. American Deluxe Serie) und zufrieden sein. Mag sein das ein Customshop Modell besser ist, aber das Risiko das dir nachher der Sound vielleicht doch nicht liegt und du sie verkaufen musst ist höher als bei einer normalen Fender. Meist reicht es auch aus wenn du viele Strats anspielst und dir die richtige raussuchst die dir vom Klang am besten gefällt - damit hast du auch ein Unikat. CustomShop bringt nur was, wenn man sich darüber sehr viele gedanken gemacht hat und die auch wirklich 100%ig zu einem passt - aber wie gesagt unter den vorrausetzung lässt sie sich dann nicht mehr verkaufen oder nur schwer. Aber wie gesagt: Muss jeder für sich selbst entscheiden.

    MfG
     
  14. smack1081

    smack1081 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 17.01.06   #14
    Wenn der muffig ist, kauf ich halt woanders, muss ja heutzutage jeder wissen, ob er sich den LUXUS der Muffeligkeit gönnt;)

    Nun, das Verkaufsargument ist sicher gegeben, aber gerade ne Custom Made Gitarre ist glaub ich eher ne Anschaffung für`s Leben...
     
  15. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 17.01.06   #15
    hi smack!
    das is´ja gerade das problem! wer weiß schon wohin einen das leben noch so führt? ich war jetzt ´ne ganze zeit großer strat-fan, aber seit ca. 1 jahr spiel ich die kaum noch + bin stattdessen total verrückt nach allem was wie ´ne gibson aussieht ;)
    cheers - 68.

    p.s.: normalerweise hat ulli reichlich gitarren da, aber es schadet bestimmt nicht vorher mal kurz anzurufen!
     
  16. dirtybanana

    dirtybanana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
    Erstellt: 18.01.06   #16
    Habe mir mal bei Ebay eine Haar Custom Telecaster für 300€ geschossen.DAs war der Glücksgriff meines Lebens.Oberhammer Sound.Leider hat sie (vom Vorbesitzer) nur einen Fender Mexico Hals,aber dne Tausche ich bei Gelegenheit noch.Achja,seh zu das du dir die mit John Suhr Pickups bei Haar austattest.Hab auch ein Set in meiner.Allein die kosten schon 300 Euro und klingen Mörder.
     
  17. daemonica

    daemonica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    86
    Erstellt: 18.01.06   #17
  18. smack1081

    smack1081 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 18.01.06   #18
    So, ich war heute bei Realguitars und kann folgendes berichten:

    Serice wr 1 a ++

    Super nett, sehr zuvorkommend, keinesfalls aufdringlich. Genau so kauft man gerne Gitarren:

    Habe zum vergleich gespielt:

    1. Real Guitars Std. Strat Vintage (ala 60s Fender)
    2. Fender 62 RI USA Strat
    3. Morgaine Mintage 61
    4. Fender Custom Shop 1960 NOS
    5. Fender Custom Shop Masterbuilt 59 Strat Ultra Relic

    Zu den Gitarren lässt sich folgendes in aller Kürze sagen:

    ad 1.: Sehr gutes Instrument, Verarbeitung top, große Farbauswahl, tolle features, PUs von Suhr... alles bene! Positiv: Vintage! Recht laut, recht rotzig, perlig, ungeschliffen, Tonentfaltung sehr direkt. Negativ: ...aber auch etwas un-edel, nicht 100% brilliant. Neutral: Feeling einer neuen Gitarre, durch unlackierten Hals eher beliebig, fühlt sich für den Klang zu "neu" an (Option: aging wird auf Wunsch günstig und gut gemacht)

    ad 2.: im Vergleich an letzter Stelle: Feeling toll, Sound auch gut, aber im Vergleich zu den anderen eher zurückhaltend (wieder weggelegt)

    ad 3.: Unheimlich fetter Hals, sehr direkt, nichtganz mein Geschmack (Gute Gitarre, passte aber nicht zu meinen Vorstellungen: Tipp: Recht günstig 2nd and dort zu haben, ist geaged worden! (wieder weggelegt)

    ad 4: die beste! Unglaublicher Hals, schön geriegelt, sound brilliant, klar, durchsetzungsfähig, rund, 100% in Ordnung (war 2nd Hand), einfach spitze: Mein Problem: Farbe: Fiesta Red mit Stich ins pink, Gold Hardware, nicht mein Geschmack. Könnte auf Wunsch günstig geaged werden, dann authentischerer Look, aber sollte man CS Strats wirklich "kaputt machen lassen"? Die in Sunburst, Vintage White oder wenigstens mit Chrome Hardware wärs gewesen...

    ad 5: Absolut authentisch, hard reliced, sound: bombe, Preis leider auch : um die 4 Mille! Weggelegt und geweint;-)

    Resultat: Fünf echt gute Strats, kein hat 100% gepasst, lag aber am persönlichen Geschmack/Geldbeutel (ad 5). Für mich die beste war die Nr. 4... Ich schlaf nochmal ne Nacht drüber.

    BTW: ich hab überlegt, meine 52er RI Tele relic-en zu lassen, Kurs war okay und die Jungs verstehen was von Ihrem Handwerk. Mal an die Fender Spezis hier: Ist somit der Werterhalt völlig abgeschrieben oder isrt das eher ein Kaufargument??

    Hoffe, ich hab euch ein wenig die Zeit vertrieben;)

    Euer
    dave
     
  19. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 19.01.06   #19
    hi,
    ja wie ! Ne Haar hast du nicht getestet???
    oder waren keine da?
    [​IMG]
     
  20. smack1081

    smack1081 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 20.01.06   #20
    Die Auswahl an Haar Strats war nicht gegeben, einzige Haar strat war die Privatgitarre vom Chef...

    Nun gut, ich hab ja ansonsten ne Menge schöner Gitarren getestet
     
Die Seite wird geladen...

mapping