habe Riss im G.-hals ...

  • Ersteller ms.pepper
  • Erstellt am
M

ms.pepper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.05
Mitglied seit
25.09.03
Beiträge
26
Kekse
0
aber ich bekomm auch bald einen in meinem.
Habe die Ibanez EDR 470 ex Ergodyne.
Die Gitarre ist mir weder runtergefallen noch sonst was, aber es entsteht ein Riss an der Stelle, wo die Kopfplatte angeleihmt ist.
Der Riss ziet sich nun von der schraube des Sattels bis zu der Stelle wo die Kopfplatte angeleihmt ist.
Es sieht auch so aus, dass der Riss quasie noch um de Ecke geht und an der Leihmstelle weiter geht.

Was soll ich machen?
Soll ich mein Geld zurück verlangen?
Ich hatte schon ein Prob mit der Gitarre, damals hatte sich die hohe-e Seite sich angehört wie eine Sitar.
Und habe sie erst nach 3 Monaten zurück und man war damals schon total unfreundlich zu mir (und das bei einem riesiegen Shop-im-Pott).

Gebt mir mal bitte Tipps, habe noch Garantie.

(sorry für Schreibfehler, habe aber mal wieder keine Zeit mir alles nochmal durchzulesen)
 
L

littlewing

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.06
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.690
Kekse
157
beim letzten auftritt mit meiner ersten band hat der frontmann wie n bloeder auf na gitarre rumgekloppt und ist darauf rumgesprungen, mir ist meine gitarre auc hschon des oefteren umgekippt, nem freund von mir ist am bag der reisverschluss aufgerissen, als er nach haus kam und die klampfe es richtig schoen auf die fliesen geknallt, die fliesen hatten n schoenes loch, aber an der klampfe war nichts, also, bis sone klampfe kaputt geht, muss schon einiges passieren, also, weiss ja nciht, was du damit jetzt genau gemacht hast, denke aber schon, dass du dein geld locker zurueck verlangen kannst,
lw.
 
M

ms.pepper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.05
Mitglied seit
25.09.03
Beiträge
26
Kekse
0
da ich leider so einer bin, der auf alles extrem acht gibt, kann ich sagen das ich der Gitarre nicht weh getan habe.
Ich habe einen Git.-ständer also wird sie nicht gegen die Wand gelgegt oder auf den Boden.
Das Ding kostet ja schon 620 € was ja nun auch wieder kein Papenstiel ist, zwar im Vergleich zu den unteren im Forum genannten Teilen nicht viel, aber für sich schon ganz happig.

Danke für deine Antwort
 
L

littlewing

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.06
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.690
Kekse
157
ich wollte dich mit dem satz 'weiss ja nciht, was du damit jetzt genau gemacht hast' nicht angreifen, war nicht ganz ueberlegt die formulierung, wegen sonem satz waer ich mal fast auf jemandem losgegangen, ich mag nun mal kratzer auf dem lack (srv laesst gruessen ;) ),
jedenfalls kannst du sie in dem fall ruhig geben und wenn man dich anmotzt drohe ihnen an, dass du sonst zum leiter der filiale gehen wirst, um dich dort persoenlich zu beschweren,
lw.
 
M

ms.pepper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.05
Mitglied seit
25.09.03
Beiträge
26
Kekse
0
habe ich alles damals schon angedroht, man erwischt ihn allerdings nicht, dass ist das Problem.
Problem auch, Shop ist ca. 440 Km von hier sonst wär ich schonmal vorbei gefahren und hätte gewartet bis die NAchtjacke Feierabend macht.
 
W

wary

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.21
Mitglied seit
30.10.03
Beiträge
5.547
Kekse
22.752
ist zwar weit weg der Laden, aber Du hast ja keine Wahl. DIe Gitarre so zu behalten ist doch eh keine Alternative wenn der Hals ein Riss hat ( klingt echt übel!!) Oder meinst du nur ein Riss im Lack? Das wäre natürlich nicht ganz so tragisch, trotzdem stellt das eine Wertminderung da, also würd ich auch dann die Gitarre umtauschen fahren. Aber dann vielleicht mal vorher abchecken, ob das dann auch unter Garantie fällt (emal oder tel.)
 
St. ?tzi

St. ?tzi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.06
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
705
Kekse
225
Ort
Berlin
Du kannst auch erstmal zu einem Gitarrenbauer in Deiner Nähe gehen und ihn den Schaden begutachten lassen. So ein Lackriss kann viele Ursachen haben, zum einen schlecht lackiert, so das an der Stelle wo ein Übergang im Holz ist die Resonanz den Lack zerreißt. Oder aber eine schlecht verleimte Kopfplatte. Wenn der Korpus der Gitarre keine Dellen aufweist und die Gitarre eine gepflegten Eindruck macht, sollte man den Schaden als Produktionsfehler noch akzeptieren. Wie steht es eigentlich mit der Garantie. Wenn diese noch besteht ist ein Schaden den Du nicht verursacht hast ein Reklamationsgrund.
 
M

ms.pepper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.05
Mitglied seit
25.09.03
Beiträge
26
Kekse
0
1. kein Lackriss, es ist richtig im Holz
2. nicht am Korpus

: )))

richtig am Hals eben.

Was sagt ihr zu hinschicken?
die Gitarren und der ganze Kram wird doch auch nur an den Händler geschickt.
 
W

wary

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.21
Mitglied seit
30.10.03
Beiträge
5.547
Kekse
22.752
hinschicken? K.A. wie da die Geschäftsbedingungen sind! Also erstmal da anrufen, Fall schildern und dann sollte sich doch eine Lösung ergeben
 
M

moo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.08
Mitglied seit
20.08.03
Beiträge
516
Kekse
41
Ein Freund von mir hat im Sommer genau das gleiche Problem mit einer RG gehabt, der Riss ging bei ihm auf beiden Seiten des Halses genau so wie du deinen beschreibst (also 2 Risse, einer links, einer rechts). Er hat auch gecshwoert die Gitarre nicht angeschlagen zu haben, die Risse waren angeblich ploetzlich da. Ein guter Gitarrenbauer repariert das problemlos, man sieht und fuehlt absolut nichts an der gebrochenen Stelle. Dabei bricht er die Kopflatte am Riss ganz ab sollte der zu tief sein, und klebt dann alles professionell wieder zusammen. Die Reparatur dauerte etwa eine Woche, da die verschiedenen Leim- und Lackschichten richtig trocknen muessen.
Mit Garantie sieht es eher schlecht aus, Der Laden wird 'nen Beweis haben wollen dass du die Gitarre nicht hast fallen lassen. Und das kannst du nicht beweisen.
 
H

Hiob

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.09
Mitglied seit
20.08.03
Beiträge
292
Kekse
0
Wann hast du die Axt gekauft? Rechtlich muß so viel ich weiß die ersten 6 Monate der Händler beweisen, daß Klampfe in Ornung war... Das kann er nicht!

Außerdem gibt es gesetzlich 2 Jahre gewährleistungspflicht...
 
M

ms.pepper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.05
Mitglied seit
25.09.03
Beiträge
26
Kekse
0
tja sie ist jetzt fast 12 Monate alt.
Also was soll ich nun machen?
Einfach mal anrufen?
davor grauts mir jetzt schon.
Da stelle ich mir mir immer die Fage, warum haste du dir die Gitarre gerade in dem Laden gekauft.
 
M

ms.pepper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.05
Mitglied seit
25.09.03
Beiträge
26
Kekse
0
so ich habe mal mit Meinl telefoniert, ich soll denen mal die Gitarre zuschicken.

Also war ich eben bei der Post, die schei** kostet mich auch noch 30 EUR.
Ich glaub ich bekomme selber bald einen Riss im Hals.
Sie denken, dass sie es bis Wiehnachten schaffen.
Aber die hatte mir mein Händler"des Vertrauens : (" auch damals gesagt.
 
Ray

Ray

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
13.298
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
ms.pepper schrieb:
so ich habe mal mit Meinl telefoniert, ich soll denen mal die Gitarre zuschicken.

Also war ich eben bei der Post, die schei** kostet mich auch noch 30 EUR.

Dann nimm nen Paketservice. Bei Hermes ging das bislang für 8 Euro. Und abholen tun sie's auch noch.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben