Guitar ständig defekt- Normal oder Reklamationsgrund ?

von rpm, 12.05.06.

  1. rpm

    rpm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.06   #1
    Hallo erstmal !
    Und zwar hab ich n Problem: Ich spiel ne Vision E-Gitarre -diese total überteuerten Gitarren mit Qualität=Allerunterste Schublade- also diese Gitarre hab ich damals für 250€ gekauft...hab die jetzt seit Mitte Dezember und wollte damals unbedingt ne E-Gitarre haben und mein Musiklehrer hat mir erzählt die wär gut, da hab ich gesagt nehm ich...hatte damals keine Ahnung van gar nix. Naja, hätt ich mal gleich ne Pacifica gekauft: Bessere Quali und billiger...

    Naja, zum eigentilch Problem: Mir geht das Teil nach und nach mehr kaputt...
    -der Hals verstellt sich ständig
    -das Teil lässt sich fast nicht stimmen(also schwingt immer um einen Ton herum, man kann jedoch nicht genau auf einen Ton stimmen)
    -wenn man sie mal halbwegs gestimmt hat, ist das Ding nach ein paar Sekunden wieder verstimmt, also überhaupt nicht stimmstabil
    -der Steg ist von so einer schlechten Qauli, dass mir da jetzt immer die Saiten reißen (irgendwie generell nur am Steg)

    So hab das Teil dann vorhin abgeholt, weil der Hals mal eingestellt werden musste.
    Ich freu mich, weil ich endlich mal wieder spielen kann (hab in den 6 Monaten jetzt vllt 3 oder 4 spielen können) und geht im Moment noch alle über Garantie...
    Naja, ich spiel ne halbe Stunde da verrutscht mir mal eben kurz der Sattel und hängt nur noch zu 3/4 auf dem Griffbrett...also ich beschäftige mich noch nicht soo lange mit Gitarren, aber das kann doch alles nicht normal sein oder ?
    Und das Teil ist keine 6 ,7 Monate alt...und das ganze hat auch noch 250€ gekostet und das bei einer absouluten Scheißqualität...

    Mein Musiklehrer (hab mittlerweile kein Unterricht mehr bei ihm persönlich, aber bei ihm in der Musikschule) wollte die einschicken, wenn da jetzt nochmal was mit ist: -also ich geh da Montag mal hin und hau den an wie das aussieht...

    Wollte euch jetzt erstmal fragen, ob das bei Gitarren normal ist, dass solche Sachen so oft passieren ?
    Und ich glaube nicht, dass das an dieser Gitarre speziell liegt, sondern an der Marke Vision generell...

    Wenn mein Ex-Lehrer die jetzt einschickt und ich bekomm ne neue theoretisch, dann wird die wahrscheinilch in kurzer Zeit auch wieder kaputt sein:
    Kann ich dann das Geld zurück verlangen oder kriege ich solange bis die Garantie zuende ist, das Teil immer ersetzt, bzw. repariert(was auch ne Zeit dauern kann) ?

    Weil ich mit dem Teil wirklich nur Stress und Probleme habe. Und mich regt das auf das ich für 20-30€ weniger ne Marken Gitarre von bessere Quali bekommen hätte (Pacifica) als diese Abzocke...

    Sorry, wenn ich mich bisschen gereizt ausdrücke, aber bin ich im Moment wirklich.:(
    Danke schonmal

    MfG
     
  2. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 12.05.06   #2
    nun ja sagen wirs mal so...das sichn hals mal verstellt ist normal...dazu gibts ja die halsschraube.

    aber alles in allem ist es kein reklamationsfall so wie ich das lese, denn naja miese qualität halt. das liegt auch nicht NUR an dieser Marke, sondern hast wohl ein scheiss modell erwischt, nu ja der verschleiss is eindeutig zu hoch. frage mich nur warum de die genommen hast wenn de schon zu anfang gesehen hast das die teilweise richtig mies verarbeitet is
     
  3. rpm

    rpm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.06   #3
    Ich hab mich da vorher nie mit E-Gitarren beschäftigt und wollte unbedingt von A-Gitarre auf E-Guitar umsteigen...da hat mein Musik-Lehrer gesagt: "Hier, die ist gut...verkauft ich sau oft.." und zeigt mir ein Bild aussem Katalog...
    Naja, und ich war halt geil auf E-Gitarre und hab gesagt, er soll die bestellen...ohne die jemals in echt gesehen, noch angespielt zu haben. Hatte halt keine Ahnung, aber wollte halt unbedingt spielen und nicht abwarten, bis ich mich ein bisschen informiert hab....so im Nachhinein könnt ich mir auch in Arsch beißen...
    Hmm, aber so ein derber Verschleiß kann doch nicht normal sein...und für den Preis hab ich bis jetzt wirklich NICHTS geboten bekommen :-(
    Naja, falls das mit Reklamieren nicht klappt, muss ich mir was anderes überlegen...

    Sl MfG

    edit: Achso, aber der Hals kann sich doch nicht so derbe verstellen, dass kein einziger Bund auf keiner einzigen Saite mehr klingt. Und ich hab die ganz normal benutzt...
     
  4. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 13.05.06   #4
    Ich würde sie deinem Ex-Lehrer um die Ohren hauen und von ihm das Geld zurückverlangen.! Dann wechselst Du am besten zu einem Lehrer, der nicht so bekloppte Ratschläge gibt.

    Der Hals darf sich nicht von alleine verstellen...

    Falls Du sie nicht zurückgeben kannst, würde ich mir einen guten Sattel bei www.rockinger.de bestellen und draufmontieren. Dann lasse sie Dir von jemandem, der Ahnung hat mal richtig einstellen, dass sie wieder klingt.
    Wenn der Hals allerdings wieder von alleine Mätzchen macht, kauf dir ne andere Klampfe und verkaufe diese. So kannst du keine Fortschritte machen... Schade für den Unterricht und die Zeit...
     
  5. rpm

    rpm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #5
    Naja, verkaufen ist schlecht...wer will schon so'ne Gitarre haben :(
    Jop, Lehrer hab ich schon gewechselt, aber auch aus dem Grund dass der total inkompetent war auch in Bezug aufs Gitarre spielen...

    Hab ich überhaupt irgendwie das Recht das Geld zurückzubekommen oder sowas ? Weil selbst wenn ich ne neue Gitarre von Vision kriegen WÜRDE, wär die ja wahrscheinlich nach 3-4Monaten auch wieder im Eimer, was mir dann auch nicht weitergeholfen hätte, weil dann ja schon bald die Garantie (?) futsch ist...

    Danke
    Sl MfG
     
  6. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 13.05.06   #6
    Hmm
    Ich hab auch iwo eine Vision und für ne Strat 60€ bezahlt (+60€ für nen Amp)

    Okay:
    Klang ist scheiße und Body ist ne Spanplatte
    Doch ich bekomm nen relativ akzeptablen Sound wenn ich den Tonpoti zudreh und hab auch nen Hummi drin.
    Dann vielleicht noch nen anderen Kondensator und gut ist.
    ABER:
    Meine verhällt sich nicht so wie deine.
    Die Mechaniken hab ich aber auch ausgetauscht, meine waren ziemlich schnell ausgeleiert...

    Also die 60€ ist sie sicher wert, aber 250€ für eine, die sich noch schlechter als meine anhört...
    Wenn das Holz und der Sound stimmt, dann kauf dir eben neue Mechaniken und nen neuen Sattel und gut ist, aber wenn sie sich auch noch scheiße anhört, dann würd ich mir wirklich überlegen, nicht doch ein wenig böser zu Vision zu sein und auf einen Umtausch zu bestehen...

    Das Problem mit dem Sattel hatte ich aber erst auch, du musst mögliche raue Stellen am Steg glattfeilen (halt da, wo die Saiten immer reißen)
     
  7. Defiler

    Defiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    226
    Erstellt: 13.05.06   #7
    Deine Rechte sind wie folgt:

    Vorrangige Rechte:
    Nachbesserund oder Umtausch
    Schadensersatz

    So, wenn die Gitarre nun 2 mal repariert wird und es ist noch immer nicht gut dann...

    ...kanns du vom Kaufvertrag zurücktreten -> bekommst dein Geld wieder.

    die restlichen Rechte brauch ich dann wohl nichmehr aufzählen :D

    Achja BW is so ein schönes Fach...:rolleyes:
     
  8. rpm

    rpm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #8
    Besten Dank erst nochmal...

    @Flo: Jap, meine ist auch nur ne Spanplatte und Sound ist auch bescheiden...also nicht so toll, als das ich da noch Unsummen rein inverstieren wollen würde.
    Aber selbst wenn ich den Steg abpfeile(n lasse), schätz ich mal dass der nach kurzer Zeit wieder Kanten drin hat, weil der Steg einfach sehr schlechte Qualität ist (weich ? :\)

    @Defiler: Also, ich hab ein Recht das Geld zurück zubekommen und muss nicht mit einer Ersatz-Gitarre von Vision Vorlieb nehmen ?
    Also weil, wie gesagt, die Wahrscheinlichkeit besteht, dass die nächste Gitarre, die EVTL von denen bekommen würde, auch sofort wieder kaputt ist...und wenn dann die Garantie schon abgelaufen ist, ist das schlecht.

    edit: Achso, du meintest doch, dass wenn sie 3 mal defekt war, man sie umtauschen kann....muss dann 3 Mal haargenau die gleiche Sache kaputt gewesen sein oder reicht es, dass sie schon 3Mal länger unbespielbar war?



    Sl MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping