Hallo Keyboarder!

von Georg86, 28.04.06.

  1. Georg86

    Georg86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 28.04.06   #1
    Servus Keyboarder-Kollegen,

    bin froh, dass ich dieses Forum gefunden habe, da ich schon seit längerem nach dem richtigen Keyboard für mich suche und leider beim letzten Mal einen absoluten Fehlkauf getätigt habe :( Spiele seit ca. 8 Jahren dieses Instrument und will mir nun einfach das richtige zulegen, um auch demnächst in einer Band mitspielen zu können und die "Members" zufriedenzustellen :-)

    Das Instrument sollte eine Festplatte haben, da ich Songs abspeichern und viele Samples draufspielen will. Es sollte also eine gute Speicherfunktion haben und mit den gängigen Sound-Formaten z. B. *.wav - Dateien (geht auch *.mp3?) zurechtkommen, die ich mir z. B. aus dem Internet aufs Keyboard laden kann. Außerdem möchte ich auch selbst Beats kreiren können, hier die Samples einbauen und dann das ganze abspeichern. Eine weitere Funktion sollte sein, Töne zu modelieren, Effekte einzubauen usw. - ihr seht, ich tüftle sehr gerne mit solchen Sachen und nehme nur äußerst ungern vorgekautes.. Und ein umfangreicher Registrationsspeicher sollte auch dabei sein..

    Hätte hier jemand einen Vorschlag für mich in einer erschwinglichen Preisklasse??

    Vielen Dank.

    Ach übrigens: Vorher hatte ich ein Casio CTK-671, ein Internet-Keyboard - ich kann nur jedem davon abraten und möchte auch kein Casio-Modell mehr..

    Gruß, Georg

     
  2. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 28.04.06   #2
    Hallo Georg herzlich willkommen

    recht so!

    um deine Wünsche zu bfriedigen denke ich, musst du deine Members
    noch ein bisschen motivieren, und warscheinlich deine Beiträge erhöhen.:D
    im Ernst...
    An die 3000Euronen solltest du schon denken,
    damit du dann auch wirklich lange Freude an
    deiner neuen Kiste haben kannst.

    gute Keys die deinen Wünschen gerrecht werden, z.B. mit einer Begleitautomatik als Zugabe
    findest du bei Korg Pa1X oder Pa1Xpro, oder bei Roland.
    (meines Erachtens die Wichtigsten)

    Eine andere Möglichkeit wäre eine reine Workstation.
    z.B. Korg, Yamaha und Roland eventuell auch Kurzweil.
    Weitere Kollegen werden dir sicher noch näheres erläutern.

    mfg
     
  3. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 29.04.06   #3
    Eine festplatte geht, wenn nicht eingebaut, dann oft extern, aber für ein keyboard sind wav dateien nicht gängig und mp3 recht erst nicht. Bei keyboards gibts MIDI dateien...

    Ist das ironie? Einzige zeilen höher gabs noch so etwas vom saugen aus das internet?
    Etwas vorgekautes aus dem netz nehmen (oder wo denn auch) und das umänderen geht perfekt mit MIDI dateien, aber ist nicht gerade die grosse kreativität... :confused:
    LG
    NightflY

    edit: tippfehler
     
  4. zapper

    zapper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.13
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.06   #4
    Für mich klingt das eher so als bräuchte er einen Sampler ;)
     
  5. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 29.04.06   #5
    @ NightflY

    mp3 Dateien geht ! zu Korg Pa1x und Pro-Version gibts ein CD Lauwerk "optional" also zusätzlich zum Kauf angeboten und siehe z.B. Keytron Workstation "Sound DJ" oder wie das Ding heisst.
     
  6. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 29.04.06   #6
    ganz eindeutig eine der großen workstations: Roland Fantom (X), Korg Triton (Extreme), Yamaha Motif (ES), Kurzweil K2600.
    die bieten alles was du brauchst, nämlich:
    => gute sounds
    => sequencer
    => sampler oder zumindest sampleplayer
    => usb?
    => wieder sequencer, oder die diversen "resampling"-funktionen und wie sie alle heißen...
    => schraubmöglichkeiten -> synthese
    => presetspeicher

    das alles findest du zusammen eigentlich nur in den großen workstations... selbst in den "kleineren" fehlt meistens irgendwas von allem...
    das einzige problem ist:
    das wird wohl nix werden... ja nach tastatur musst du für das keyboard alleine ohne jegliches zubehör zwischen 2300 und 3000€, nach oben natürlich offen, einplanen, wie emanuel schon sagte...
    wobei das natürlich gegenüber einem korg OASYS für an die 8000€ doch irgendwie schon erschwinglich ist... ;)
     
  7. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 29.04.06   #7
    Du hast recht, es besteht, ich hatte aber gedacht das es möglich sollte sein um an die samples auch um zu tüftlen.
    Also sonst kann man auch ein MD gebrauchen, oder?
    Auch mit mein Yamaha DJX II kann ich auch samples aufnehmen, aber viel daran tüftlen kann ich nicht, nur die tonlage änderen oder musik daran zufügen. Ausserdem ist der speicher sehr beschränkt...
    Ich benutze die möglichkeit nur in einzele ausnahmefälle, wie bei Let's get loud (Jennifer Lopez) am anfang die "hey, he-he-hey , hey" oder der anfang von We will rock you von Queen "bum bum klatsch, bum bum klatsch".
    LG
    NightflY
     
  8. Georg86

    Georg86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 06.05.06   #8
    Hi,
    erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Es ist wirklich nicht leicht, sich im Keyboard-Jungle zurechtzufinden und das richtige auszuwählen bei dem umfangreichen Angebot..

    Das Modell Yamaha-Motif ES würde mir gut gefallen und wäre auch nicht so teuer wie die anderen Workstations.. Hab mir auf der Homepage einen kleinen Film, eine Vorführung des Instruments, angeschaut und finds gar net schlecht. Leider wurde hier die Sample-Funktion, die mir am allerwichtigsten ist, überhaupt nicht behandelt, obwohl sie anscheinend integriert ist. Sehr gut war, wie schnell man neue Beats basteln kann, das ist mir auch sehr wichtig, die einzelnen Spuren manuell einspielen zu können z. B. jeden Schlag einzeln beim Schlagzeug, Bass usw.. Sowas mein ich u. a. mit "Vorgekautes nehmen", ich will mir meine Rhytmen auch selber zusammenbasteln können..

    Was die Samples angeht, so nehme ich die, die da sind und muss sie nicht noch aufm Keyboard viel bearbeiten können, zumal man das ja auch aufm PC machen kann. Z. B. Hab ich aufm Rechner eine wunderbares Regen-Geräusch als *.wav datei und wünsche mir, dieses Geräusch und viele andere (d. h. der Speicher sollte nicht zu klein sein) auf das Keyboard bzw. Synthi zu bringen.

    Diese beiden Punkte wären mir am wichtigsten, und wenn es Geräte in einer niedrigeren Preisklasse gibt, die diese erfüllen, dann wäre ich schon recht zufrieden.. blick bloß nicht mehr wirklich durch bei div. Pruduktbeschreibungen (was z. B. bedeutet GM2-kompatibel??) und frag dann doch lieber Leut, die sich auskennen, zumal ich mit dem Casio CTK-671 einen absoluten Fehlkauf getätigt habe..

    Um meine Frage zu konkretisieren: Ist es wirklich nötig, eine teure Workstation zu kaufen, oder gibt es auch preiswertere Alternativen, die sich unter der 1.000 €-Grenze bewegen und die oben genannten Kriterien erfüllen?

    Vielen Dank für eure Hilfe,

    Georg




     
  9. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 06.05.06   #9
    seit wann das denn? die aktuellen workstations (motif es / fantom x / triton extreme) kosten doch +/- 100€ oder so alle das gleiche?

    das sollte kein problem sein ;)

    ums kurz zu machen: nein, es gibt keine alternativen, schon garnicht für unter 1000€
    zumindest nicht neu...
    wie die preise von motif (NICHT es), fantom (nicht X) und triton (classic) oder gar trinity aufm gebrauchtmarkt sind weiß ich leider nicht... da KÖNNTE sowas drin sein...
     
  10. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 07.05.06   #10
    Um die 1000€? Besser billiger? Sequencer? Viele Presets? Harddisk? Sampleplayer (Akai/Wav/...)? Groovemachine? Viele Preset-Sounds aber auch User-Speicherplätze? Satter Grundsound?

    Mein Rat (wie schon so oft): GEM Equinox. Der kann all das und liegt preislich auf jeden Fall in Deinem Rahmen. Schau mal in diesen Test.

    ciao,
    Stefan
     
  11. Georg86

    Georg86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 09.05.06   #11
    Hallo Stefan,

    danke für den Tipp, das GEM Equinox scheint wirklich ein gutes Gerät zu sein. Leider findet man so gut wie gar nichts darüber im Netz mit Ausnahme deiner eigenen Homepage :rolleyes: Hab mir den Testbericht auf Englisch schon reingezogen, von den Funktionen her wäre es schon das, was ich mir wünsche. Jedoch hab ich mit keiner Suchmaschine Seiten gefunden, auf denen man dieses Gerät kaufen könnten, oder wenigstens der Preis angezeigt werden würde - auf dem Gebrauchtmarkt findet sich in der Hinsicht auch überhaupt nichts, alle Links die auf eine Börse verweisen, sind längst veraltet und ungültig! Die Deutschen scheinen so und so kein sonderliches Interesse an diesem Modell zu haben, was natürlich zum Informieren und Meinungsaustausch nicht gerade förderlich ist :( Anscheinend ist aber das Equinox nicht aufgrund schlechter Qualität, sondern grottiger Vermarktung total untergegangen, will das mal so hinnehmen..
    Trotzdem brauch ich erst mehr Informationen bzw. Sites, auf denen ich mich ausreichend informieren kann, auch über die finanziellen Aspekte und wenn möglich in deutscher Sprache, im Moment ist mir das ganze noch ein bisschen zu rätselhaft..

    Kannst du mir evtl. was vorschlagen?
     
  12. Georg86

    Georg86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 09.05.06   #12
    Hab wieder recherchiert und bin auf die Modelle Korg Karma und Roland Fantom XA gestoßen, vor allem letzteres würde mir sehr gefallen, Preis-Leistung ist wunderbar! Wer hat Erfahrung mit diesen beiden Modellen?
     
  13. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 09.05.06   #13
    @georg86

    Gem hatte schon immer einen schnellen Preiszerfall, da 'General Music' so heisst die Firma, nie so richtig Fuss fasste. Ich hatte früher (1988) auch schon einige Produkte von GEM. Sie waren gut und günstig aber kaum wieder zu verkaufen. Auch Reparaturen waren ein Problem, denn wer kannte sich so richtig damit aus, und wo wird sowas repariert?
    Auch die Bedienung war im verhältnis zu anderen Herstellern mühsam.

    Der Equinox wurde meines Wissens im 1998 erstmals verkauft.
    Dadurch finde ich 1000Euronen für ein 8jähriges Key, das fast niemand kennt, viel Geld.
    Ich würde mich persöhnlich eher auf eine gängige Marke festlegen.

    mfG
     
  14. Georg86

    Georg86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 11.05.06   #14
    Hab mich nun nach reiflicher Überlegung auch gegen das GEM-Modell entschieden und werde entweder Yamaha Motif Es oder Roland Fantom XA nehmen. Wohl eher letzteres, weil es etwas billiger ist und schon ab 989,00 € (neu) zu bekommen ist. Gebrauchtbörsen hab ich - außer ebay - keine brauchbare gefunden :-(

    Stimmt es, dass die beiden Geräte beide keine Anschlagdynamik haben?
     
  15. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 12.05.06   #15
    kurz gesagt: nein. ;)
     
  16. Zwiebelfress0r

    Zwiebelfress0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.06   #16
    anschlagdynamik braucht man sowieso kaum,bloss wenn man auch klavier spielt braucht man es,ich benutze das nie wenn ich mit meiner band spiele,gut klar wenn man ne leisere und dann lauter werdende passage machen will ist es natürlich gut,aber wenn man das machen will kann mans auch mit den reglern machen und dann ist es immer gleich laut
     
  17. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 12.05.06   #17
    verzeihung dass ich das so drastisch formuliere: schwachsinn.
     
  18. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 13.05.06   #18
    Sag ma, wie lange spielst du denn Keyboard? 2 Wochen?:confused: Spielen ohne Anschlagdynamik ist(jetz ma abgesehn vom Orgeln) doch völliger Schmarn!:screwy: Das kannste ja gleich auf ner PC-Tastatur spielen! Wie willst du denn ohne Anschlagsdynamik auch nur ein Fünkchen Ausdruck in dein Spiel bringen?:evil:
    Ich will ja niemanden beleidigen aber so einen Blödsinn hab ich schon lang nich mehr gehört!
     
  19. simbaleo

    simbaleo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #19
    dem kann ich mich nur anschließen... :screwy:
     
  20. Georg86

    Georg86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 13.05.06   #20
    Ok, dann bin ich beruhigt. Ohne Anschlagdynamik wär das einfach nix, ist ja auch das mindeste was so ein Gerät draufhaben soll (auch eine Workstation :rolleyes:)

    Hab mich jetzt entschieden: Es ist das Roland Fantom XA, das mich in absehbarer Zeit beglücken wird, es bietet alles was ich brauche und Preis/Leistung ist wunderbar!!

    Danke nochmal für eure Hilfe, fühle mich total erleuchtet :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping