Hals kippen......

von kammschott, 13.02.07.

  1. kammschott

    kammschott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    571
    Erstellt: 13.02.07   #1
    ...sorry für den titel. wußte nicht wie ich es nennen sollte. kann einer der mods gern umbenennen!!

    also, ich habe für mich festgestellt, wenn ich den hals der gitarre nicht so sehr zum körper hin kippe, also so, dass ich praktisch sehe was ich spiele, sind die finger/handgelenk viel lockerer. man sieht zwar dann nicht die finger auf dem griffbrett, aber das muss man ja auch nicht.......hier 2 beispiel fotos:

    hals mit draufgucken:

    [​IMG]

    hals ohne draufgucken:

    [​IMG]

    Kennt das noch jemand von euch???
     
  2. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 13.02.07   #2
    mh... ich habe absolut keine ahnung, was du meinst...
     
  3. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 13.02.07   #3
    das macht für mich keinen spürbaren unterscheid... ich kann bei beidem haltungen gleich gut spielen und fühle mich auch wohL!
     
  4. kammschott

    kammschott Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    571
    Erstellt: 13.02.07   #4
    ok betrifft in erster linie das "im sitzen spielen".

    du kannst die gitarre entweder etwas zu dir hinkippen, so dass du das griffbrett SEHEN kannst, oder halt etwas von dir wegkippen, so dass du es NICHT sehen kannst.......

    das griffbrett!!!! das ding mit den bünden ;)
     
  5. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 13.02.07   #5
    macht doch keinen unterschied ob der winkel nun 90° oder 70° zum körper hin beträgt... die hand bleibt doch dieselbe... :screwy:

    wie wärs wenn du deine handstellung nochmal überdenkst? :screwy::screwy::screwy:
     
  6. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 13.02.07   #6
    spiel wie du es am angenehmsten empfindest.mir ist es ehrlich gesagt auch jacke wie hose...
     
  7. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 13.02.07   #7
    Würde ich auch vorschlagen , besonders den Daumen . Der ist doch da an der Seite völlig nutzlos , der soll die Finger ja unterstützen und Gegendruck bieten.
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.02.07   #8
    Ne, denn die muss sich ja immer weiter abknicken. Nimm mal die Gitarre so, dass das Griffbrett waagerecht liegt oder sogar leicht zu dir zeigt. Da musst du ja regelrecht dein Handgelenk abbrechen :D

    Insofern kann ich genau nachvollziehen, was der Threadersteller meint. Das gilt besondes im Stehen mit tiefhängender Gitarre. Da bricht man sich ja eh schon leicht das handgelenk ab. Wenn man dann aber noch aufs Griffbrett schauen will und das nach vorne neigt, muss das Handgelenk ja noch weiter rumknicken.
     
  9. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 14.02.07   #9
    @kammschott: und wie lange hast Du gebraucht, um zu dieser Erkenntnis zu kommen?
    @Eddy: Da muß ich Dir recht geben!
    @ Ray: Na endlich sagt´s mal ein anderer. Jedenfalls haben jetzt drei die gleiche Meinung - ich sehe es nämlich genauso!

    Und tschüss!;)
     
  10. kammschott

    kammschott Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    571
    Erstellt: 14.02.07   #10
    danke!!!

    es hat mich tatsächlich jemand verstanden.......

    wenn's bei den anderen egal ist......ok.......für mich macht es schon einen unterschied....anyway.....

    @S.Tscharles

    deinen beitrag verstehe ich nun überhaupt nicht........aber....anyway.....
     
  11. kammschott

    kammschott Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    571
    Erstellt: 14.02.07   #11
    ich hab absolut keine ahnung warum du diese antwort postest!!

    wem soll das nützen? entweder du fragst nochmal nach, was ich genau meine, oder du schreibst gar nichts.

    @whitie

    dann scheinst du ein sehr flexibles handgelenk zu haben. für mich macht es schon einen unterschied ob die gitarre auf kniehöhe hängt oder in höhe brustkorb. umso weiter muss sich das handgelenk biegen. ist das gleiche wie mit der position des halses. falls du verstehst was ich meine........aber anscheinend nicht. macht aber nix :)
     
  12. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 14.02.07   #12
    ... ich weiß nicht, wie lange Du schon spielst, aber manche kommen im Lauf der Zeit darauf, daß die Haltung, die Du beschrieben, bzw. in den Fotos gezeigt hast, eben doch die bessere - wenn nicht die beste - für die linke Hand ist.

    Bezüglich eddy: der hat recht, weil der Daumen ungefähr gegegenüber dem Mittelfinger liegen und in Richtung Decke zeigen sollte.

    Bezüglich Ray: weil der ins gleiche Horn stößt, und damit er, Du und ich bezüglich der Handhaltung links wohl gleiche Ansichten haben.

    Sind damit die Unklarheiten beseitigt?
     
  13. kammschott

    kammschott Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    571
    Erstellt: 14.02.07   #13
    sorry aber ich versteh dich überhaupt nicht.

    a) als erstes sagst du, die haltung die ich beschreibe, ist die bessere, wenn nicht die beste für die linke hand.......................stimmst mir also zu

    b) dann sagst du, eddy hat recht, weil der daumen doch woanders hingehört

    c) abschliessend sagst du, ray, du und ich stossen ins selbe horn (also haben die selbe meinung) bezüglich meiner handhaltung

    sorry.....aber das verwirrt mich irgendwie. entweder WIR (du, ray und ich) denken richtig und eddy liegt falsch (was natürlich ansichtssache ist) oder umgekehrt. aber beides geht irgendwie nicht oder ;)
     
  14. (>evil<)

    (>evil<) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.720
    Erstellt: 14.02.07   #14
    man man man....ihr seid hier nach den paar post ja schon wieder fast off-topic mit eurem gestreite...:rolleyes:

    ich hab ähnliche erfahrungen gemacht, wie kammschott, was das mit dem locker werden der finger bei anderer haltung angeht...nur bei mir ergibt sich irgendwie teilweise das problem, dass ich das gefühl habe, wenn ich die gitarre etwas von mir wegdrehe (also sprich das griffbrett nicht mehr so gut im auge hab), fehlt mir etwas druckkraft in den fingern...


    gruss

    evil
     
  15. kammschott

    kammschott Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    571
    Erstellt: 14.02.07   #15
    off topic!!

    dein avatar ist echt klasse. passt zu meinem nick :D

    (wo hast 'n das her?)
     
  16. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 14.02.07   #16
    ja gut kann ja sein... allerdings versteh ich den thread dann nicht..du wolltest wissen ob andere das auch kennen, obwohl das ja angeblich ein ganz normales problem zu sein scheint, was mehr oder weniger jeder in einem relativ anderem maße kennen sollte....(ich persönlich jetzt nicht so dolle wie du vllt., aber mal außen vor)

    was haste dir eigentlich von dem thread erhofft?:confused:
    leute zu finden die dasselbe problem haben? und dann?:confused::confused:
    lösung vllt?:cool:

    wie wärs damit: jeder hat seine eigenen vorlieben zu spielen, und jede hand is anders, also probier doch aus wie es für dich am besten is :great::great::great:
     
  17. kammschott

    kammschott Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    571
    Erstellt: 14.02.07   #17
    dachte einfach das es mehreren aufgefallen wäre.

    ich hatte mein handgelenk mal gebrochen und hab halt probleme und weiß nicht ob sich diese jemals legen werden, was meinen übungs-elan etwas mindert......ich denk immer das wird sowieso nichts, das liegt am handgelenk.

    ich spiele jetzt seit etwas 3,5 jahren, von denen ich allerdings nicht wirklich viel geübt habe und habe immer noch probleme mit z.b. barree griffen in den ersten 3 lagen. beuge ich nun den hals etwas nach vorn, geht es "für mich" etwas entspannter.

    darum der thread......
     
Die Seite wird geladen...

mapping