Hals verzogen vollmassive Western

Canyon

Canyon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.20
Registriert
22.12.13
Beiträge
567
Kekse
602
Hallo zusammen,

Ich hatte dummerweise im Sommer meine gute Westerngitarre auf der Couch liegen, die Sonne schien mehrere Stunden durchs Fenster und hat die gitarre ordentlich "gebraten".
Seither hat sich der hals verdreht. Die hohe e und h Saite gibt ab dem 8. Bund keinen Ton mehr von sich.
Ist das Instrument noch zu retten?
Würde dann mal zum gitarrenbauer. Ich weiß nicht ob sich ein hals wieder richten lässt?
 
klaatu

klaatu

E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
05.11.06
Beiträge
10.592
Kekse
112.372
Ort
München
Welche Gitarre ist es denn? Gibt ja viele "gute" Westerngitarren. Normalerweise haben die einen Einstellstab, um die Halskrümmung einzustellen - hast du das schon versucht?
 
Canyon

Canyon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.20
Registriert
22.12.13
Beiträge
567
Kekse
602
Welche Gitarre ist es denn? Gibt ja viele "gute" Westerngitarren. Normalerweise haben die einen Einstellstab, um die Halskrümmung einzustellen - hast du das schon versucht?

Eine crafter dv300.
Es ist ja nicht die halskrümmung, sondern der hals hat sich verdreht. Nicht gekrümmt. Wenn ich von Hand gegendrehe klingt die Saite wieder.
Natürlich könnte ich die saitenlage massiv erhöhen bis Ruhe wäre, aber das ist ja keine saubere Lösung.
 
toni12345

toni12345

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
26.05.07
Beiträge
2.896
Kekse
21.203
Die hohe e und h Saite gibt ab dem 8. Bund keinen Ton mehr von sich.

Das klingt natürlich krass! Ich hätte nicht gedacht, das Sonnenbestrahlung sowas ausrichten kann. Und das hast du erst jetzt bemerkt?:gruebel:

Ich denke mal, da kommst du um einen Gang zum Experten nicht drumrum, aber wenn es tatsächlich eine seitliche Verdrehung ist, wäre ich eher skeptisch, ob da mit vertretbarem Aufwand noch was zu holen ist.
 
Canyon

Canyon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.20
Registriert
22.12.13
Beiträge
567
Kekse
602
Das klingt natürlich krass! Ich hätte nicht gedacht, das Sonnenbestrahlung sowas ausrichten kann. Und das hast du erst jetzt bemerkt?:gruebel:

Ich denke mal, da kommst du um einen Gang zum Experten nicht drumrum, aber wenn es tatsächlich eine seitliche Verdrehung ist, wäre ich eher skeptisch, ob da mit vertretbarem Aufwand noch was zu holen ist.

Das habe ich direkt bemerkt. Dieser Sommer war auch recht warm und hinter der Fensterscheibe war das Holz richtig heiß geworden.
Wollte sie jetzt aber eigentlich mal langsam wieder fit machen.
Wenn sie natürlich im Eimer ist...muss ne neue her.
Werde dann mal zum Fachmann.
 
Bassturmator

Bassturmator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
5.806
Kekse
31.675
Ort
Ruhrgebiet
Wenn sich ein Hals unter Wärmeeinwirkung stark verdreht dann ist er aus einem Stück Holz gefertigt worden das eine gewisse Spannung schon in sich trug und welches man eigentlich nicht für einen Gitarrenhals hätte verwenden sollen. Es macht keinen Sinn dieses "zurückzurichten".

Um abzuschätzen ob eine Reparatur durch ein abrichten des Griffbretts möglich ist müsste man die Gitarre vorliegen haben.

Eine Neubundierung auf abgerichtetem Griffbrett dürfte einen wirtschaftlichen Totalschaden bedeuten.

Berichte mal was der Fachmann gesagt hat.
 
DerZauberer

DerZauberer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.518
Kekse
68.315
Ort
Bognor Regis, UK
Wenn sich ein Hals unter Wärmeeinwirkung stark verdreht dann ist er aus einem Stück Holz gefertigt worden das eine gewisse Spannung schon in sich trug und welches man eigentlich nicht für einen Gitarrenhals hätte verwenden sollen.
This! In sich verdrehter Hals ist wirklich schlimm und schwierig bis gar nicht zu richten. Evtl. kann ein Profi der eine Halspresse (mit Hitze und so) besitzt da was machen, aber ist eher unwahrscheinlich (im Gegensatz zur Biegung nach vorn oder hinten). Bei Bolt-On E-Gitarren kann man halt nen neuen Hals drauf setzen, bei A-Gitarren ist das schwieriger...
 
peter55

peter55

A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.076
Kekse
255.409
Ort
Urbs intestinum
Es gibt auch A-Gitarren mit verschraubten Hälsen. Meine alte Framus Texan z.B.
 
DerZauberer

DerZauberer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.518
Kekse
68.315
Ort
Bognor Regis, UK
Es gibt auch A-Gitarren mit verschraubten Hälsen. Meine alte Framus Texan z.B.
Stimmt, da fehlt ein "in der Regel" ;) - ich dachte halt an den klassischen Dovetail Joint oder Varianten davon, den man ja auch oft genug findet. Gibt auch diese eingedübelte Hälse, da wird's dann auch schwierig. Aussage sollte eher in Richtung gehen: Bei E-Gitarren, gerade bei denen mit verschraubtem Hals, ist ja auch ein reger Markt an Austausch-/Upgrade-etc-Hälsen da, im A-Gitarren-Bereich ist das erstens weniger verbreitet und zweitens ist der Markt kleiner.

Unndd.. die angesprochene "Crafter DV300" wird explizit mit "Dovetail Neck Joint" dargestellt: http://craftereurope.com/prodinfo9771083/
 
A

Atomfried

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
22.05.17
Beiträge
792
Kekse
1.903
Naja, eigentlich gibt es auch nur 3 Alternativen:

- Versuch einer DIY-Reparatur
- Verwertung als Kaminholz oder
- Gebrauch als Dekoobjekt

Alles andere scheidet hier meines Erachtens aus.
 
Bassturmator

Bassturmator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
5.806
Kekse
31.675
Ort
Ruhrgebiet
Evtl. kann ein Profi der eine Halspresse (mit Hitze und so) besitzt da was machen, aber ist eher unwahrscheinlich (im Gegensatz zur Biegung nach vorn oder hinten).

Ich glaube schon dass ich in der Lage wäre den Hals zurückzubiegen, aber man gibt ihm dann ja wieder genau diese innere Spannung die er eben nicht haben darf. Nach und nach löst sich diese Spannung sowieso wieder und unter Wärmeeinwirkung eben auch wieder sehr schnell.

Genau das ist ja der Grund warum man bei einer hochwertigen Gitarre versucht während des Herstellungsprozesses alle Spannungen aus dem Holz zu kriegen.
 
Canyon

Canyon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.20
Registriert
22.12.13
Beiträge
567
Kekse
602
Die Gitarre ist Baujahr 2007. Vielleicht was in die Jahre gekommen?
Ich werde mal zum Fachmann. Aber erst die Tage vorher schaffe ich das nicht. Vielleicht hat dieser eine kostengünstige Lösung, oder das Problem liegt ganz woanders. Kann ich mir aber nicht vorstellen. Drehe ich den Hals von Hand ist in dem Moment alles in Ordnung.
 
A

Atomfried

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
22.05.17
Beiträge
792
Kekse
1.903
Vielleicht hat dieser eine kostengünstige Lösung, oder das Problem liegt ganz woanders.

Halte ich beides für unwahrscheinlich.

Die Gitarre ist Baujahr 2007. Vielleicht was in die Jahre gekommen?

Alter ist normalerweise kein akzeptabler Grund für sowas. Kann natürlich sein, dass das Holz schlecht abgelagert war. Ist ja keine hochwertige Gitarre.
 
OldRocker

OldRocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.017
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Hi,

das schlimme an solchen inneren Spannungen (so wie Bassturmator das richtig beschrieb) ist eben die Tatsache, dass sie sich auch nach Jahren erst lösen können, gerade durch solche Einflüsse wie deine Gitarre ausgesetzt war.

Viele Gitarrenbauer raten dann dazu den Hals zu "bügeln"(der interne, nicht fachliche Ausdruck für diese Wärmebehandlung in der Halspresse). Bei Klassikgitarren wird das oft gemacht, da hier keine Einstellmöglichkeit durch Stahlstab oä. besteht.

Meine mehrmalige Erfahrung: Gitarre kommt zurück und scheint repariert....nach paar Wochen fängt`s wieder an, in nem halben Jahr ist der Hals wieder verzogen!
Hatte noch nie den Fall (!!) wo das funktioniert hat obwohl viele Gitarrenbauer und Reparateure in den Vertrieben von Konzertgitarren diese Maschine haben und dazu raten...bei den Vertrieben eigentlich immer um sich vor dem Umtausch zu drücken...

Gruss,
Bernie
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben