Halsbruch Ibanez EW 20, Reparatur möglich?

von Avalanche, 05.02.19.

  1. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    700
    Erstellt: 05.02.19   #1
    Hallo.
    Es handelt sich um eine ibanez ew20...
    Sie ist umgefallen....siehe Bilder.
    Kann man so nicht lassen nur wie kriegt man sowas günstig gefixt?

    Aufspreizen und Epoxy reinspritzen stell ich mir sehr kompliziert vor.
    Von hinten in den hals bohren und schrauben oder kleben??

    Was würdet ihr machen?
    20190205_151224.jpg 20190205_151140.jpg
     

    Anhänge:

  2. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    2.816
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    1.621
    Kekse:
    10.248
    Erstellt: 05.02.19   #2
    Ferndiagnose schwierig, aber aufspreizen und Leimen wäre eine normale Methode. Wenn bohren, dann in diesem Fall von der Sattelnut aus um den Leim mit einer Einwegspritze hineinpumpen zu können.

    Falls Du Epoxy nehmen willst solltest Du beides anwärmen um die Fließfähigkeit zu verbessern.

    Von hinten innen Hals Bohren und schrauben hat der Oppa früher imma mitter Framus gemacht, wonnich!?!
     
  3. Avalanche

    Avalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    700
    Erstellt: 05.02.19   #3
    20190205_175110.jpg ja danke. Von da aus kommt man sehr gut ran.
    Aufspreizen ist natürlich Fingerspitzengefühl.
    Dann lieber dünnflüssigen Epoxy der hält bestimmt besser.
    Wobei Leim besser in die Poren geht. Und keinen Spalt lässt..
    Leim vorher erwärmen damit er flüssiger wird?
     
  4. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    2.798
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    1.976
    Kekse:
    18.871
    Erstellt: 05.02.19   #4
    Mit etwas Wasser, so 5%, wird er auch schon recht fließfähig.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    2.816
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    1.621
    Kekse:
    10.248
    Erstellt: 05.02.19   #5
    Nee, Leim nicht erwärmen sonder ein klein wenig verdünnen damit er besser durch die Häsionskräfte in den feinen Spalt gezogen wird.

    Ich würde wirklich zwei kleine Bohrungen für die Spritze anbringen, also auf beiden Seiten des trussrods diagonal vom Griffbrett aus in den Hals hinein bohren. Beim Bohren den Spalt mit einer Zwinge etwas schließen, damit keine Späne in den Spalt geraten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Avalanche

    Avalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    700
    Erstellt: 06.02.19   #6
    20190206_002622.jpg Exkurs...was haben die denn da im body für ein Häuschen gebaut? 20190205_201056.jpg
     
  7. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    2.816
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    1.621
    Kekse:
    10.248
    Erstellt: 06.02.19   #7
    Ja das sieht doch schon ganz gut aus. Ich hätte zwar die Bohrungen etwas höher angesetzt um mit dem Ende der Bohrung weiter hinten im Riss zu landen, aber ich glaube Du kriegst das hin. Wenn Du beim einbringen des Leims Deine Fixierung aus # 3 benutzt kannst Du mit Bewegungen an der Kopfplatte im Spalt eine Pumpwirkung erzeugen um den Leim optimal zu verteilen.

    Was das "Häuschen" betrifft, erinnert es mich an das JLD-System zur Stabilisierung der Brücke. Habe selbst so etwas schon mal mit viel weniger Material unter Verwendung von Kohlefaser realisiert.

    Würde mich freuen wenn Du das Rätsel auflöst...

    ...und wenn Du Erfolg mit Deiner Reparatur hast.

    Gute Nacht!
     
  8. Avalanche

    Avalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    700
    Erstellt: 06.02.19   #8
    Danke, du bist in diesem Board überall gern gesehen. Allround Talent!!!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    2.816
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    1.621
    Kekse:
    10.248
    Erstellt: 06.02.19   #9
    Vielen Dank für das liebe Kompliment - da werd´ ich ja rot im Gesicht...
     
  10. Avalanche

    Avalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    700
    Erstellt: 10.02.19   #10
    Ready to Rock... Thanx! 20190210_194500.jpg
    Ist geschliffen und poliert, auch wenn es nicht so aussieht.
    Fühlt sich gut an.
     
  11. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    2.816
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    1.621
    Kekse:
    10.248
    Erstellt: 10.02.19   #11
    Super dass es geklappt hat!

    Sieht so weiß aus. Hast Du Ponal oder sowas genommen? Titebond härtet etwas härter aus, ist somit polierbarer und wird etwas unsichtbarer...

    Einfach mal alle Gitarren vom Ständer kippen und noch mal ausprobieren!!!
     
  12. Avalanche

    Avalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    700
    Erstellt: 10.02.19   #12
    KLar mach ich:evil:

    Ja, ist titebond, allerdings sind die hellen Stellen teils mit Sekundenkleber aufgefüllt.
    wie lange hält sich eigentlich so ein Titebond in der Tube...gut medium kühl gelagert?
     
  13. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    2.816
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    1.621
    Kekse:
    10.248
    Erstellt: 10.02.19   #13
    Viele Jahre würde ich sagen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping