Halskrümmung und Saitenlage einstellen lassen

von Flake, 05.01.07.

  1. Flake

    Flake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 05.01.07   #1
    Servus liebe Gitarrenfreunde.

    Ich habe eine ESP LTD H-250 bei Musik-Schmidt erworben, die leider nicht mehr im ESP-Zustand war - die Saitenlage und die Halskrümmung scheinen nicht zu stimmen, da die Saiten schnarren und sich das nicht beheben lässt. Ich denke, dass es am Hals liegen muss, weil ich die Saiten schon so hoch wie möglich gestellt habe und das Problem immer noch vorhanden ist.

    Ich poste hier mal die Anfrage, die ich an ein anderes Musikhaus (Schmidt zu weit weg...) geschickt habe und die Antwort, weil ich einige Fragen an euch dazu habe:

    Sehr geehrter Herr [zensiert]

    Ich möchte sie darum bitten, mir folgende Information zukommen zu lassen:
    Was würde es kosten, bei einer E-Gitarre die Saitenlage und die Halskrümmung bei ihnen einstellen zu lassen?
    Ich habe das Instrument in einem Online-Shop geordert und die Einstellung war nicht - wie bei der Marke ESP sonst üblich - optimal eingestellt, was ich gerne bei ihnen berichtigen lassen würde.

    Mit freundlichen Grüßen
    [erst recht zensiert xD]

    Antwort:

    Hallo lieber [zönsürt], lese gerade die Mail. Unsere Gitarrewerkstatt hat bis zum 13.1. geschlossen. Bitte daher das Instrument bis dahin herbringen, weil ich am Die. 16.1. dahinfahre. Genaue Auskunft kann auch erst dann von dort nach Betrachten der Gitarre gemacht werden. Es gibt keine Richtwerte, da die Probleme vielfältig sein können.
    Mit freundlichen Grüßen

    [Hatschi]

    So, nun meine Frage: Was kann es denn kosten? ^^ Ist es wirklich so, dass man mir für so etwas simples wie an einem TrusRod zu drehen keinen Preis sagen kann?

    Vielen Dank für die Antworten
     
  2. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 06.01.07   #2
    Wenns nur normales einstellen ist, sollte das so zwischen 10 und 20€ liegen, vllt auch 30€ aber mehr nicht.
     
  3. Flake

    Flake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 06.01.07   #3
    Gut, Danke ^^
    Das problem an der Sache ist nämlich, dass ich nur 40€ zur Verfügung habe. Und wenn die Sagen, sie wissen noch nicht, wieviel es kostet, bin ich mir ETWAS unsicher ob ich dann nicht mit meinen 40€ im Laden stehe und Probleme kriege ^^
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.01.07   #4
    wenn man n bisschen vorsichtig is, kann mans auch gefahrlos selber machen. früher oder später sollte man sowas imho eh können, also kann man gar nich früh genug damit anfangen.
     
  5. Flake

    Flake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 06.01.07   #5
    Ich hab durch eine selbst gemachte Halseinstellung schon meine billige Stratkopie versaut, ich lass das lieber ;)
     
  6. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 06.01.07   #6
    Wenn ich was dazu anmerken dürfte:

    meiner Meinung nach ist die Auskunft des Händlers korrekt, weil´s im schlimmsten Fall eben nicht einfach mit einem Dreh an der Schraube erledigt ist, sondern bei ´ner Korea oder China-Gitarre, aber auch bei anderen Marken, die als Kartonware erworben werden, auch mal ein größeres Problem sein könnte. Und eine Ferndiagnose ist meistens nicht möglich, wie man ja auch hier im Forum immer wieder sieht.

    Und das ein Händler ein Instrument, das nicht bei ihm gekauft wurde, kostenlos inspiziert und einstellt, erwarten zwar mittlerweile viele, sind dann aber enttäuscht, daß das kaum ein Händler mehr macht.

    Nebenbei bemerkt, daß ist dann die Kehrseite der "Geiz ist geil"-Masche, wenn was schiefgeht, zahlt der Kunde dann sein Lehrgeld in Form von Ausgaben für Benzin oder Porto oder Kosten für Einstellarbeiten, die die Ersparnis beim Kaufpreis recht schnell vernichten, oder die Angelegenheit noch verteuern.

    Ich würde die Klampfe dahin bringen, wo sie herkam, auch wenn das weiter weg ist. Denn, im schlimmsten Fall muß sie ja doch wieder dorthin.

    Ach so, nein, ich verdiene meine Kohle nicht mit dem Verkauf von Instrumenten oder Zubehör.
     
  7. Flake

    Flake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 06.01.07   #7
    Ich werde das Ding jetzt erstmal in den Laden in der Nähe bringen. Wenn da ein größeres Problem festgestellt wird, was ich nicht glaube, muss ich eben wieder ein paar hundert Kilometer zum Schmidt.
     
  8. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.01.07   #8
    ich sagte ja auch vorsichtig. wenn man natürlich einfach wild drauf los dreht kann man da schon einiges zerballern. kommt aber auch auf die klampfe an, wenn das so ne billige strat is wie das, was ich unter ner billigen strat versteh, wärs den aufwand eh nich wert gewesen :D
     
  9. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 07.01.07   #9
    Wenn du die Gitarre erst kürzlich erworben hast dürftest du nur den Versand bezahlen, da du mit erwerb der Gitarre bei Musik-Schmidt auch einen 2 Jährigen kostenlosen einstellservice bekommst. Wenn die klampfe weniger als 2 Wochen alt ist, dürfte sogar alles kostenlos für dich sein, also sowohl der versand als auch das einstellen. Das musst du nur vorher abchecken, also immer dazu schreiben (wenn es so ist), dass du die Gitarre bei ihnen gekauft hast und wann du sie gekauft hast.

    Gruß
     
  10. pLeEx

    pLeEx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    81
    Erstellt: 07.01.07   #10
    Nunja, du könntest die Gitarre auch alternativ zu einem Gitarrenbauer deines Vertrauens bringen. Meiner (www.kraushaar-gitarren.de) nimmt eine Grundeinstellung für 28,- Euro vor. Die beinhaltet eigtl alles was bei einer funktionsfähigen und halbwegs anständigen Gitarre für die Bespielbarkeit relevant ist. Heißt im Klartext: Halskrümmung, Saitenlage, Sattel (evtl Nachkerben), Oktavreinheit/Intonation und korrekte Höhe der Tonabnehmer.
     
  11. YhawK

    YhawK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    225
    Erstellt: 07.01.07   #11
    Da die Gitarre kein Floyd-Rose hat dürfte es nicht all zu viel kosten. Ich schätze zwischen 20 und 25 Euro + Saiten.

    Übrigens: die Ltd H-250 ist bestimmt eine schöne Gitarre, eine ESP ist es aber trotzdem nicht ;)
     
  12. Sebbo

    Sebbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    263
    Erstellt: 07.01.07   #12
    ich hab schon vekrümmte augäpfel (brillenträger :D) da krümm ich doch den hals von meiner gitarre nicht selber :D

    entweder gibts bis zu 40€ euro aus oder gibts 20€ fürn sprit aus bis zum Musik Schmidt zu fahren, denn die machens umsonst, da du die gitarre da erworben hast. soweit ich weiss is das ein altbekanntes problem da, das durch die unterschiedlichen raumbedingungen von laden und heimat, z.B. die Saitenlage ändert. bei denen ist das schnell gemacht
     
  13. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 07.01.07   #13
    Wenn du zum Musik-Schmidt fahren solltest, tu das nicht an einem Samstag, da richten die prinzipiell keine Instrumente, wegen zu hohem Betrieb. Stand schonmal recht dumm nach einer 100 kilometerfahrt mit dem Teil im Laden.
     
  14. Flake

    Flake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 08.01.07   #14
    Sie läuft unter ESP, also IST es eine ESP ^^ Wenn das Dingens als ESP LTD bezeichnet wird, dann isses für mich ne ESP. Pasta :p

    @SkaRnickel: Jetzt RATE MAL an welchem Tag ich das Ding gekauft habe ;)
     
  15. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 08.01.07   #15
    hmm dann is meine epiphone wohl ne gibson? cool :)
     
  16. NichDieBere

    NichDieBere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 09.01.07   #16
    das war bei meiner ersten akustikgitarre genauso,ich musste 7 wochen warten bis diese unfähigen "mitarbeiter" mir eine neue,nochmal genauso defekte gitarre geschickt haben,alle musikgeschäfte bei denen ich war meinten neue anfordern,gibt's nichts zu reparieren!
     
  17. Flake

    Flake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 10.01.07   #17
    Ach je ^^
    Auf der Epi steht ja nich Gibson drauf ^^
    Epiphone ist soweit ich weiß eine eigenständige Firma, die autorisierterweise Gibsons nachbaut.
    LTD dagegen ist eine "Marke" der Firma ESP und gehört dazu. Die Dinger werden nur billiger produziert, aber die Firma ist die gleiche ;)
    Drum isses eben meine ESP. Und jetzt Mowl :D
     
  18. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 11.01.07   #18
    auf ltd steht auch nich esp drauf ;)
     
  19. Flake

    Flake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 12.01.07   #19
    Doch tut's
    auf dem Kopf steht vorne LTD und hintendrauf ESP.

    UND ES IST MEINE ESP RUHE JETZT :D

    ;)
     
  20. Flake

    Flake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 07.02.07   #20
    *sfz*

    Ich halte euch mal auf dem Laufenden. Ich habe meine Gitarre heut vom Musikladen abgeholt.
    Alles Weitere ist in der Mail hier an Musik-Schmidt zusammengefasst, die mir das Scheiß-Teil verkauft haben:

    Ich hasse Musik-Schmidt... Da kauf ich nie wieder.

    Schöne Grüße
    Flake
     
Die Seite wird geladen...

mapping