Halsrückseite Ölen

von MR.Gretsch, 17.02.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MR.Gretsch

    MR.Gretsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.09
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    154
    Erstellt: 17.02.17   #1
    Hi,

    Ich habe den Lack auf der Rückseite eines J-Bass-Halses abgeschliffen (Ahorn versteht sich) und möchte nun ein Finish mit den Birchwood-Casey-Produkten Truoil und Gunstockwax erstellen. Könnten mir die Leute, die Erfahrung damit haben schildern wie sie genau vorgegangen sind bzw. Tipps geben?

    Danke im Voraus!
     
  2. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 17.02.17   #2
    Was möchtest du denn genau wissen... ? Wenn der Neck sauber geschliffen ist, dir also optisch und habtisch gefällt...dann trägst du das Öl auf, wartest bis es trocken ist (Gebrauchsanweisung sollte da helfen), dann wieder kurz anschleifen, ölen usw... Wachs kommt immer nach dem Ölen drauf.. Die Anzahl der Durchgänge liegt in deinem Ermessen... ich persönlich pflege 2 - 3 Mal zu ölen und 2 Durchgänge Wachs..
     
  3. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    5.648
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.477
    Kekse:
    40.553
    Erstellt: 19.02.17   #3
    Ich bin nicht sicher, ob das überhaupt funktioniert... In den Poren bleibt nach dem Abschleifen meistens (je nach Lackierung) immer noch etwas Grundierung zurück, welche verhindert das Öl nur durch Auftragen tief genug in das Holz gelangen kann. Ich hatte schon mehrere male gepostet, wie ich es mache und warum das besser ist - und auch unkomplizierter...
     
Die Seite wird geladen...

mapping