Halstuch für die Gitarre

von pharos, 13.08.05.

  1. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 13.08.05   #1
    Man liesst ja immer mal wieder dass man ein Stück Stoff um den Hals der Gitarre binden könnte um das Mitschwingen von Leersaiten beim Hi gain Spiel zu verhindern und damit Nebengeräusche zu reduzieren. Allerdings normalerweise immer mit der Warnung dass das nur Pussys und Looser machen, darum habe ich dann auch nie weiter darüber nachgedacht.

    Jetzt habe ich es aber doch mal ausprobiert, und der Unterschied ist so gravierend dass ich mich ärgere dass ich es nicht schon immer so gemacht habe. Nachteile hat es ja eigentlich keine, denn wann braucht man beim Solospiel schonmal eine Leersaite? Und wenn man jetzt mal diese ganze True/Untrue Debatte aussen vor lässt, warum macht das dann nicht jeder so?

    Mein Tip an alle nicht-Profis: Unbedingt mal ausprobieren.

    Wenn es so einen Thread schon gab, sorry, aber suche nach "Halstuch" und "Socke" (was ich im moment verwende, frisch gewaschen natürlich!) hat nichts ergeben.
     
  2. WildChild667

    WildChild667 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    19.11.14
    Beiträge:
    697
    Ort:
    Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    242
    Erstellt: 13.08.05   #2
    ich lerns lieber gleich ohne "halstucH" fehlerfrei zu spielen.. weil sonst merkst ja gar nich ob deine technik (speziell abdämpfen etc) überhaupt beherrschst..
     
  3. pharos

    pharos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 13.08.05   #3
    Ja, das ist das Argument das normalerweise dagegen gebracht wird. Ich frage mich nur, warum soll man sich überhaupt die Mühe machen es "richtig" zu lernen?

    Ich setzte das bewusst in Anführungszeichen, denn genauso könnte man ja sagen, dass nur das Spiel ohne Pick "richtig" ist, und wer eins benutzt nur Pfuscht. Wenn man Konsequent auf Leersaiten verzichtet (was für mich kein grosses Opfer wäre), kann man sich die Mühe genausogut sparen.
    Dann wird das ganze doch zu einer sportlichen Übung reduziert, und der Sinn soll doch die Musik sein! Oder ist Gitarre spielen neuerdings ein Sport, wo es darum geht unter bestimmten künstichen Bedingungen "der beste" zu sein?
     
  4. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 13.08.05   #4
    Wie sieht das Ganze denn eigentlich aus ??
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 13.08.05   #5
    n tuch umd en hals am 1ten bund, am besten unter den saiten durch, zwischen griffbrett und saiten. dämpft ab...

    wenn mans obedrüberlegt, hat mand as prob dass man evtl. die saiten nieder drückt..was auch net soo dolle is (ode rman hat n capo ;))

    aber ich benutz leersaiten,a lso isses für mich nix
     
  6. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 13.08.05   #6
    So ein Ding benutzen viele Profis im Studio bei ihren Soli, weils da eben 100%ig exakt gespielt sein muss.

    Aber die könnens halt auch live ohne dieses Halstuch, oder haargummi, was auch immer.
    Is doch blöd, wenn man vor jedem Solo das Lied stoppen muss, um das Halstuch da zu montieren.Schaut schon uncool aus:D
     
  7. Mentally-ill

    Mentally-ill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    247
    Erstellt: 13.08.05   #7

    Kann mír das auch noch nich so richtig vorstellen.
     
  8. pharos

    pharos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 13.08.05   #8
    Ganz wichtig ist dass die Saiten nicht an einem Punkt abgedämpft werden, sodern über eine gewisse Fläche, darum geht Socken schonmal besser als Haargummi. Das dann einfach möglichst lose um den Hals binden, um die Saiten nicht runterzudrücken, und eine möglichst gute Dämpfung zu erzielen. Soll ja kein Kapo sein. Willst'n Bild? :-)

    Ich weiss aber nichtmal ob das live überhaupt auffallen würde, ein schwarzes Tuch an einer schwarzen Gitarre, das bei dämmriger beleuchtung... Also wenn man keine Leersaiten braucht (was ja zumindest bei Metal Lead oft genug so ist) könnte man es auch live machen.
     
  9. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 13.08.05   #9
    Auch wenn das das übliche Argument ist, wie du sagst, hab ich ehrlich gesagt aber schon den Anspruch an mich selbst, mein Instrument ohne Hilfsmittel perfekt zu beherrschen.

    Pablo Gilberto
     
  10. Cypher

    Cypher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    54
    Erstellt: 13.08.05   #10
    dämpf sie doch mit der rechten hand ab.....style! :)
     
  11. pharos

    pharos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 13.08.05   #11
    Ist richtig. Das ganze wird jetzt auch eher eine Philosophische Diskusion wenn ich sagen: "Und was wenn dein Instrument eine Gitarre mit Halstuch ist?"
    Aber ich respektiere die Meinung von Leuten die besser spielen als ich, also lasse ich das. :-)
    Ich wollte nur mal wissen was es da so für Meinungen zu gibt.
     
  12. PeddlerofDeath

    PeddlerofDeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 13.08.05   #12
    Ein Leben ohne freischwingende Leersaiten? Unvorstellbar! ;)
    Ich arbeite zu oft mit Leersaiten, vor allem Clean und auch bei einem Highgain-Metalsolo will ich die Option von frei schwingenden Saiten nutzen (HammerOn-PullOff, Pivoting etc.).

    Gruß
    Peddler of Death
     
  13. leech

    leech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.06
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 14.08.05   #13
    du willst wissen warum die technik fürn arsch is?
    weil ich inner band riffs udn solo spiele
    und ich hab meistens nicht die zeit im stück schnell ne socke reinzubinden
    ausserdem muss man das auch so können allein wegenb der kalssischen gitarre da spiel ich auch nciht mit socken
     
  14. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 14.08.05   #14
    ne, bei nem normalen solo würd ichs auch nicht machen. erstens kann eigentlich soweit die saiten abdämpfen, dass das es wurscht wäre, ob ich mit oder ohne Dämpfung spiele und zweitens bau ich schon mal die ein oder andere leersaite ins solo ein.

    Wo die Technik allerdings sehr nützlich sein kann ist beim TAPPEN! als wir unsere demo aufgenommen haben, hab ich klopapier :D unter die saiten bei den ersten bünden gestopft. Beim Tappen find ich das recht nützlich, weil man sich da dann nicht wieder noch extra darauf konzentrieren muss, alle saiten schön abzudämpfen, wenn man mit beiden händen große bundwechsel machen muss.
     
  15. pharos

    pharos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 14.08.05   #15
    Also dass das clean und mit klassischer Gitarre für'n Arsch ist ist ja wohl klar, zumindest mich haben da noch nie mitschwingende Saiten gestört.
    Der einige Sinnvolle Einwand bis jetzt war der von PeddlerofDeath, wobei ich nichtmal weiss was Pivoting überhaupt ist :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping