Hammer-on - Pull-off pickslide Technik

Grey

Grey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.06
Mitglied seit
03.03.05
Beiträge
368
Kekse
91
Ort
Bergisch Gladbach
Hey Leute.

Das ist jetzt wahrscheinlich für sehr viele unverständlich, zumal ich auch keine Soundsampels habe, aber fragen wollte ich doch.

Sehr viele Solisten auf der Welt spielen eine ganz bestimmte Technik, die ich gerne beherrschen würde, sie aber nicht verstehe. Dabei spielt der Gitarrist mit der linken Hand auf dem Griffbrett sehr viele hammer-on's pull-off's hintereinander und (so sieht das für mich in videos aus) slided mit dem Pick über die gehammerte Seite. Dann sollte so ein Geräusch wie ein Pickslide auf (z.b.) der G Seite entstehen, aber irgendwie mit dem Hammer-Pull Effekt unterlegt. Hört sich sehr fett an, funktioniert bei mir nur nicht.
Ich hab jetzt keine Ahnung wie man das nennt, also ist mir die SuFu auch keine Hilfe.
Ich hoffe es können wenigstens einige nachvollziehen was ich meine. Wenn genau das Thema hier schonmal erforscht wurde reicht natürlich ein Link zum Threat.

Vielen Dank. Grey.
 
H

Honkman69

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.12
Mitglied seit
15.06.04
Beiträge
71
Kekse
6
Habs grad ebend ausprobiert, und es lüppt einwandfrei soweit ich das hören kann (auf ner unverstärkten E-Gitarre). Nur auf der G-Saite hab ich wenig Chancen, da die Saite einfach nicht rau genug ist... :rolleyes:
 
Grey

Grey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.06
Mitglied seit
03.03.05
Beiträge
368
Kekse
91
Ort
Bergisch Gladbach
hm...da kommen wir doch zu der Frage was ich falsch mache? ;-)
 
Ataca del Rasha

Ataca del Rasha

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.02.21
Mitglied seit
20.09.04
Beiträge
2.032
Kekse
3.503
also bei meinen dean markley blue steel saiten gibts 2 verschiedene g saiten
die eine is rau , die andere net
irgendjemand hatte mir mal erzählt das die eine halt für solche slides ist und man sich halt aussuchen kann welche man drauf macht.

also wenn du saiten kaufst guck mal ob 2 g saiten dabei sind.
 
H

Honkman69

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.12
Mitglied seit
15.06.04
Beiträge
71
Kekse
6
Ich bin ein wenig verwirrt, weil ich nicht weis, was man daran falsch machen kann... :confused:

Du hämmerst einfach auf der A-Saite (z.B.) 5-7-5-7-5-7 und fährst während dessen mit der "Seite" deines Pleks über die A-"Saite". Das wärs dann nämlich auch schon gewesen. Über die Schönheit dieses Effektes kann man natürlich streiten, ich werde ihn auf jedenfall nicht oft einbauen! ;)
 
Grey

Grey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.06
Mitglied seit
03.03.05
Beiträge
368
Kekse
91
Ort
Bergisch Gladbach
Die Sache ist, dass bei dem was ich meine immer die nicht überzogenen Seiten, also g,h und hohe e gespielt werden. Es ist halt bei mir so, dass wenn ich den Hammer-Pull mache und dann mit dem Plek über die Seite gehe, wird diese abgedempft und die ganze Hammer-Pull sache ist nicht mehr zu hören.
 
H

Honkman69

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.12
Mitglied seit
15.06.04
Beiträge
71
Kekse
6
Humm... Scratches auf unumsponnenen Saiten sind eigentlich selten von wirklichem Erfolg gekrönt, da eben glatt auf glatt wenig Kratzgeräusche produziert... Müsste das mal sehen oder hören...
 
KlausP

KlausP

HCA Gitarre
HCA
Zuletzt hier
14.07.11
Mitglied seit
25.01.04
Beiträge
6.088
Kekse
13.236
Ort
Franken
Es gibt eine alte Technik aus dem Hardrock die so ähnlich geht, hammer-pulloff, aber auf einer der umsponnenen Saiten, am besten tiefe E, dann allerdings nicht mit dem Pick sondern mit dem Handballen ganz sanft die Saite berühren und die Saite entlang herunterfahren. Da entstehen die verschiedensten pinch harmonics.

Wenns nicht klar ist bitte melden dann stell ich mal ein kleines Soundbeispiel ein.
 
Atrowurst

Atrowurst

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.13
Mitglied seit
31.08.04
Beiträge
924
Kekse
658
Ort
Wien
nicht klar! bitte ein soundbeispiel ;)

hoert sich ja nett an
 
PeddlerofDeath

PeddlerofDeath

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.14
Mitglied seit
18.04.04
Beiträge
284
Kekse
117
Ort
Köln
Mir ist die Technik sehr wohl bekannt und sie wird tatsächlich auf den hohen, nicht umsponnen Saiten vollzogen. Vorallem wichtig ist das du genug Kraft in der Greifhand hast mit der du die Hammerons und Pulloffs vollziehst, damit die Saite nicht verstummt. Auch muss die Frequenz sehr hoch sein.
Vor allem Zakk Wylde benutzt diese Technik oft, schaut euch mal die Live at Budokan oder Broozed, Boozed and Broken Boned an, für die, die Anschauungsmaterial benötigen.
Gruß
PoD
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben