Hammond und die leidigen Baumwollfäden...

von Ippenstein, 11.06.08.

  1. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.984
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 11.06.08   #1
    Guten Mittag,

    nachdem ich nun meinen Vibratoscanner auseinandergelegt habe, sah ich einen abgerissenen Baumwollfaden. Mittels Pinzette und viel Geduld habe ich das nun zwar halbwegs hinbekommen, aber mir stellt sich die Frage, ob es nicht auch andere Möglichkeiten gibt, zwei Fäden haltbar miteinander zu verbinden.

    Ich hatte da schon an Heißkleber oder Plastikröhrchen, in denen die Fäden zusammenkommen und man dann das Röhrchen noch justiert, gedacht. Aber vielleicht gibt es ja noch andere Lösungen?

    Viele Grüße

    Andreas
     
  2. chrizzle

    chrizzle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.08
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.08   #2
    ich hab leider von fäden nicht soviel ahnung, aber um mal meinen blödsinn loszuwerden:

    SCHRUMPFSCHLAUCH

    da gibts ganz dünne, die sind beweglich und wenn man sie mittels föhn heissmacht schrumpfen sie, sodass die fäden dann zusamenhalten..

    lg
    c
     
  3. AdrWgl

    AdrWgl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Rheinzabern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 13.06.08   #3
    Also der meiner Meinung nach einzig richtige Weg ist:

    EIN NEUER FADEN.

    Es muss ja auch gewährleistet sein, wenn du das Zeugs zusammenflickst, das anschliessend auch das Oil noch transportiert wird. Diesen Zweck hatten diese Teile und sollte Sie nach der Reparatur auch wieder haben.

    Grüsse
     
  4. Petz

    Petz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    20.06.15
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 14.06.08   #4
    Schrumpfschlauch brächte nur was, wenn die Fadenenden sicher miteinander verbunden sind, sonst entweder neuen Faden als beste Lösung oder die bestehenden Fadenenden mit einem weiteren Stück echten Baumwollfaden zusammenknoten; über die Knoten wird das Öl - wenn auch in etwas verringerter Geschwindigkeit - weitertransportiert.
     
  5. JoKey

    JoKey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    217
    Erstellt: 14.06.08   #5
    Ersatzfäden gibt es (z.B. bei Karstadt) von der Firma Karo (Art. Nr. 7820 Col. 160).:great:

    Für die zukünftige Fehlersuche bzw. auch für alle Wartungsarbeiten ideal ist das Service Manual mit Schaltplänen (für A 100 und für die technisch praktisch identische B 3):
    http://theatreorgans.com/hammond/faq/a-100/a-100.html .

    Gute Anleitungen zu Scanner-Fehlersuche und –Reparatur::
    http://www.bentonelectronics.com/vibrato.html oder:
    http://www.dairiki.org/HammondWiki/HowToRebuildTheVibratoScanner

    Eine Video-Reparaturanleitung gibt es auch, die DVD „Hammond Inside“, z. B. erhältlich bei http://www.iajo.org/iajofram.htm bzw. zum Antesten hier: http://www.archive.org/details/HammondInside .:great:
     
  6. Ippenstein

    Ippenstein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.984
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 15.06.08   #6
    Vielen Dank für die Anleitungen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping