Hammondsound mit Mainstage 2 mit EVB3 oder VB3 live - welcher MacMini?

gwhs
gwhs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
28.05.07
Beiträge
102
Kekse
329
Ort
Regensburg
Hallo!

Ich möchte den Hammondsound live über folgende Kombination simulieren:

- Hardware: Macmini mit Echo Audiofire 2 Firewire Audiointerface
- Software: Mainstage 2 mit EVB3 oder VB3

Tonausgabe soll über ein Leslie erfolgen.

Bisher habe ich das ganze mit einem MacBook Pro laufen, funktioniert super.
Für den rauhen Live-Betrieb wäre mir allerdings eine (gebrauchte) MacMini-Lösung lieber...

Welcher gebrauchte MacMini eignet sich hierfür?
Ist ein Intel Core 2 Duo mit 2,26 GhZ und 4 GB RAM von der Prozessorleistung ausreichend?
Oder brauche ich unbedingt aktuellere Prozessoren?

Vielleicht hat jemand Erfahrungswerte...

Danke!
 
Eigenschaft
 
hisdudeness
hisdudeness
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
04.04.08
Beiträge
2.057
Kekse
3.056
Ort
Mainhatten
Da es sich in beiden Fällen um Tonerzeugung mittels Physical Modelling handelt reicht der C2D mit 4GB Ram dicke aus. Die Software läuft ja schon problemlos mit einem Intel Atom.

Ich hatte in meinem Laptop einen etwas kleineren C2D mit 2Ghz und der reichte für die B4 II von NI (auch PM) und zudem noch Brainspawn Forte mit Ni Alicia Keys, Kontakt (Scarbee Rhodes) und dem Halion Sonic. Von der Prozessorleistung hatte ich immer ausreichend Reserve. Und mit 4GB Ram bin ich ebenfalls gut gefahren. Ich hatte mir nur wegen der großen Samplelibraries von NI AK und Komplete eine SSD eingebaut anstatt der konventionellen Platte. Das hat sich extrem bemerkbar gemacht beim Laden der Samples.

Was machst du mit dem Display? Nutzt du den Mac-Mini dann "blind"?

Viele Grüße
hd
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.777
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Ich würde auch sagen das reicht. Die Idee mit dem Mini hatte ich auch schon. Bisher bin ich aber immer beim MacBook geblieben und hatte nie Probleme.
 
gwhs
gwhs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
28.05.07
Beiträge
102
Kekse
329
Ort
Regensburg
Danke für die Antworten!

Wegen Display:
Hier würde ich das Programm als Startobjekt anlegen. Dann sollte es eigentlich ohne Display funktionieren.

Den Mini könnte ich in ein 2HE Racke einbauen. Wäre dann m.E. nicht so empfindlich wie ein MacBook, das auf der Bühne rumfliegt...
Und besser getarnt, also vor Langfingern besser geschützt...

Ich teste das mit dem Startobjekt mal...
 
FantomXR
FantomXR
Keyboardmanufaktur Berlin
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
27.01.07
Beiträge
3.782
Kekse
7.064
Ort
Scheeßel
Das mit dem Startobjekt kann schon funktionieren, wäre mir persönlich aber zu riskant. Sollte es mal nicht funktionieren und du hast kein Display, hast du keine Chance, irgendwie einzusehen, was da los ist.
 
D
dstr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.18
Registriert
22.01.11
Beiträge
56
Kekse
0
Hallo,
hast du auch schonmal dran gedacht einfach VB3 mit der V-Machine von SM Pro Audio zu verwenden? Da brauchst du nichts weiter als Die V-Machine und eine VB3 Lizenz. Die V-Machine kann zwar nicht viel, aber genau diesen Anwendungsfall sollte sie evtl. abdecken können. Kosten tut das ganze ja auch nicht wirklich viel (mit allem drum und dran ca. 250 €).
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben