[Hardcore-Punk] Gitarren Amp

von x7secondsx, 24.01.08.

  1. x7secondsx

    x7secondsx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    29.07.15
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    612
    Erstellt: 24.01.08   #1
    moin moin,
    ich weiß, es geht euch sicherlich auf die nerven, aber ich bräuchte ne kaufberatung für nen gitarrenamp. spiele in ner hardcore-punk band. equipment besteht bisher aus nem alten soltan (oder so) 100-watt combo, epiphone les paul standart und als tretmine ibanez smashbox. sound is ganz cool, aber der amp hat halt keine eigene zerre. bin jetzt auf der suche nach amtlichem sound im 500-700€ (combo oder half-stack) bereich. wenn ich so schaue, was die meisten bands in dem genre spielen, dann seh ich meist marshalls. daher die frage nach den valvestate modellen. mg 100 hdfx soll ja eher bescheiden sein. wäre cool, wenn ich n paar statements kriegen könnte.
     
  2. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 24.01.08   #2
  3. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 24.01.08   #3
    also bei 500-700 euro, und wenn mann die von dir genannten marhsalls ins auge fasst dann duerfte mit glueck ein jcm800er zweikanaeler+box schon drinne sein, als combo waeren dsl401, jcm900 und jtm realistisch in der preisklasse zu finden.....
    alternativen waeren laney vc-50 combo, aor topteile die sind eigentlich so um die 300-400 zu finden ebenso wie die in einem anderen thread genannte tube serie von hughes&kettner die sind der preisklasse (sogar auch guenstiger) auf jedenfall zu finden egal ob als combo oder top
     
  4. jacksonRR

    jacksonRR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.08   #4
    Ich würde dir auf jeden Fall von dem Valvestate quark abraten! Die Teile sind ihren Preis nicht wert bzw. du bekommst besseres für das Geld.
    Bei Marshall bezahlst du auch viel alleine nur für den Namen (das nicht heissen sol das Marshall nicht gut ist ;) )
    zurück zum Thema
    ich würde dir Empfehlen :

    Gebrauchtn JCM 800 (ca.500-700 Euro)
    Fame Rockforve IV (neu : 888 Euro, gebraucht ca. 500-600 Euro)
    oder vll. nen Peavey Valveking

    hoffe konnte helfen :D
     
  5. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 24.01.08   #5
    ...ihr vergesst aber, dass er dann noch ne box braucht..und das wird schwierig: jcm 800 plus box (cheapo) liegt billigstens bei ca 800- und dann ist die box nix.
    eine empfehlung von mir wäre auch der Jcm 900. den gibts für knapp 500 auf ebay, dann kannste immer noch nach ner einigermaßen okayen box schauen. die bands die ich in der musikrichtung kenne (bin da selber auch aktiv), spielen über jcm 800, jcm 900, peavey 5150, mesa rectifier, engl...
    kommt drauf an was du dir genau vorstellst: ein standard jcm 800 2203 kann zum beispiel imo nicht another breath:)
     
  6. petereanima

    petereanima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    1.818
    Ort:
    Sodom XXIIXXX
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    5.610
    Erstellt: 24.01.08   #6
    also imho haben die alten valvestates um einiges mehr drauf als das valveking-klump. die alten wohlgemerkt, nicht diese avt serie, sondern eben z.b. das 8100 top. und für punk/hardcore reicht das ding vollkommen. kostet wieviel momentan gebraucht 200? 250? da wär dann noch genug kohle für eine ziemlich gute box.
     
  7. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 24.01.08   #7
    Jupp, siehe: http://www.youtube.com/watch?v=9RWNAFC1CJ4
     
  8. petereanima

    petereanima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    1.818
    Ort:
    Sodom XXIIXXX
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    5.610
    Erstellt: 24.01.08   #8
    cool, wusste nicht dass tommy victor einen vs spielte (noch dazu beim besten prong stück :D )

    der einzig (für mich) bekanntere 8100er user war chuck schuldiner von death.
     
  9. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 24.01.08   #9
    Tommy Victor hat schon so ziemlich immer seinen 8100er gehabt.
     
  10. x7secondsx

    x7secondsx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    29.07.15
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    612
    Erstellt: 24.01.08   #10
    danke schonmal für die tips. die jcm800er und 900er sehen prinzipiell spannend aus...kann man blöderweise nirgens mehr neu erstehen und damit wohl auch nich anspielen - seh ich das richtig?

    @drunk in public
    another breath wäre auch ne falsche referenz. soll schon noch ne ecke punkiger klingen, aber betrayed sagen dir sicher was und wären soundtechnisch aufjedenfall etwas an dem ich mich orientiere. frage wäre was die so spielen bzw was daran käme...
     
  11. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 24.01.08   #11
    jo..da kommt der 800 evtl leicht geboostet und der 900 auf jeden fall hin, sag ich mal.

    in beiden serien gibts übrigens unterschiedliche Modelle:

    800: 2210 und 2203 sind 100 watter, der erste hat aber zwei kanäle und ne andere schaltung, unter anderem arbeitet der auch mit diodenzerre (muss nicht schlechter sein)
    dann den 2205 und den 2204 hier das gleiche, nur als 50 watter

    900: mk3 und slx modelle sind einkanaler, dann gibts noch die highgain dual reverb, die gibts auch als 2 kanaler. auch hier sowohl in 50 als auch 100 watt erhältlich (nur gebraucht!..gilt aber für den 800 auch)

    als Alternativen hätte ich noch folgende Vorschläge (alles selbst schon gespielt):
    Hughes kettner Tube 50- vielseitiger und m.M ein geiler amp, kann rotzig und fett, sogar clean
    Laney Gh50L: sehr guter gebrauchtpreis und ein amp mit genug power aber auch dem nötigen rotz


    Nichtsdestotrotz: der valvestate (8100) tuts natürlich auch und ist nicht schlecht- liegt meines ermessens aber ne liga unter den von mir genannten.
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 24.01.08   #12
    seh ich anders. die alten valvestates sind imho wirklich klasse amps mit sehr gutem p/l verhältnis.
     
  13. x7secondsx

    x7secondsx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    29.07.15
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    612
    Erstellt: 26.01.08   #13
    vielen dank für die antworten...habe bei ebay son valvestate teil für 250€ gesehen und wenn das teil zumindest besser als ein mg 100 hdfx is, hätte ich schonmal nen fehlkauf vermieden ;) ich denke aber ich spare noch n bissl was an und schau mich nach nem gebrauchten jcm 800 oder 900 um...
     
  14. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 26.01.08   #14
    Fast alles ist besser als ein MG. Vom valveking möchte ich ganz entschieden abraten und mit der Meinung stehe ich nicht alleine da...
     
  15. hannibalxsmith

    hannibalxsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    MCPP
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.117
    Erstellt: 26.01.08   #15
    also ich kann dir auch die üblichen Empfehlungen geben:

    Topteile:
    Laney GH50/GH100
    Laney AOR Pro Tube
    Peavey 5150/6505 (wobei der 5150 auch gebraucht unverschämt teuer ist...)
    Ampeg VL502/VL1002
    Valvestate VS100

    Combos:
    Laney VC50
    Marshall TSL602 (ganz heißer Tipp, da gebraucht locker für 500-600€ zu haben und 2x12 Speaker und nicht sooooo schwer)
    Valvestate VS80

    Wobei dauerhaft ist sind Marshall Valvestate Amp auch nicht der Hit, ich hatte mal einen, der war schon nett, aber auf Dauer willst du dann eh was "besseres"!!

    Aber sei da nicht so engstirnig in der Suche, d.h. schau ruhig mal andere Amps als die klassichen britischen Rockamps an, ich spiele auch Hardcore-Punkrock und spiele über einen Fender Twin-Amp (ohne zusätzlichen Verzerrer) mit einer Fender Stratocaster und das klappt ganz gut!!!
     
  16. x7secondsx

    x7secondsx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    29.07.15
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    612
    Erstellt: 26.01.08   #16
    kannst du bestimmte modelle empfehlen? also lieber einkanalig oder lieber zwei? clean brauch ich eigentlich nich...

    hab grad ma deine myspace seite angeschaut - welchen amp spielst n du bei den aufnahmen? der sound is nämlich recht cool!
     
  17. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 01.02.08   #17
    so. ich antworte hier auch nochmal: ich mag die 800er einkanaler lieber!
    wenn du keinen cleansound brauchst, reicht das auch von den möglichkeiten...
    leider sind die 800er recht teuer geworden. wenn man sich auskennt und löten kann, kann man sich auch nen gemoddeten kaufen und dann halt wieder zurückbauen.
    das hat den Vorteil, dass der amp viel billiger ist und den nachteil dass man
    a) kein sammlerstück hat
    b)der wiederverkaufswert maximal natürlich nur so hoch sein kann wie der kaufpreis
    c) man sich auskennen sollte und vorher abschätzen muss was am amp verbaut wurde...

    die 900er serie erzielt im moment preise auf ebay, dass mir schlecht wird. vor noch ca 2 jahren gingen die amps im schnitt für 100 euros weniger raus...

    der würde aber dennoch für dich in betracht kommen. soundmässig sollte er alles abdecken. der 900er war mir persönlich zu schwach auf der brust. (nicht lautstärke!!)
    hatte zu fitzelige höhen und kaum druck von unten. der mittenregler war nahezu funktionslos.
    soweit meine persönliche meinung zu dieser serie.
    achja ich hatte den Sl-x (einkanaler) in der 50 watt version.
     
  18. x7secondsx

    x7secondsx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    29.07.15
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    612
    Erstellt: 10.02.08   #18
    gester nen valvestate gespielt..gefiel mir eigentlich ganz gut...nu is die frage - valvestate oder valveking ;)
     
  19. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 11.02.08   #19
    Hallo!

    also in der deiner situation wäre mein plan folgender:

    Kauf dir den valvestate für zwischen 150-200 euros + marshall standard cab (ebay ca 360, bei abholung billiger) dann hast du für ca 550-600 euros ein absolut gut klingendes setup.
    wenn du dann die kohle für deinen traumamp hast verkaufste das top ohne verlust (der preis ist echt stabil bei dem ) und holst dir deinen wunschamp und hast schon ne gute box.

    Vom valveKING rate ich dir ab- einfach weil der nicht mein geschmack ist und ich diesen amp auch eher als übergangslösung sehe, jedoch als (nicht unbedingt gerechtfertigte) teurere als den valvestate.

    sollte der valveking dir jedoch super gefallen und dein traumamp sein: hol ihn dir.

    soweit mein tip:great:
     
  20. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 11.02.08   #20
    also wenn du zwischen Valve- state und -king pendelst würde ich ganz entschieden zum Valveking und vom Valvestate raten....

    Ich weiss nicht warum hier so gegen den Valveking gewettert wird, für den Preis ist das ein hammeramp, der mit neuen (anderen) Rähren und nem vernünftig eingestellten Bias wirklich klasse klingt!

    eine weitere Alternative wäre der Bugera 6260
     
Die Seite wird geladen...

mapping