Hardware verchromen?

von Pronature69, 20.10.05.

  1. Pronature69

    Pronature69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #1
    :screwy:
    Hi!
    Bin ein absoluter Anfänger (werdet Ihr sicher mehr oder weniger schnell feststellen :o ) und würde mir gerne demnächst einen neuen Bass zulegen. Diesen Bass gibt es nur mit schwarzer, oder vergoldeter Hardware. Ich finde das optisch nicht sehr ansprechend und würde die Hardware gerne nachträglich verchromen lassen. Hat schon mal jemand so eine Idee gehabt und (auch wenn es nur eine superdünne Chromschicht ist) könnte sich der Klang verändern :o (vorsichtig frag)?
     
  2. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 20.10.05   #2
    Um welchen Bass handelt es sich denn? Für einige bekommt man im Hardwarebereich Ersatzteile jeglicher Art und in den verschiedensten Ausführungen.
     
  3. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 20.10.05   #3
    Kaum vorstellbar, wir bewegen uns im Bereich von Molekülstärken. Schon Galvanisierbetrieb nach den Kosten gefragt?
     
  4. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 20.10.05   #4
    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es sich wirklich lohnt, die Hardware zu verchromen.

    Man müsste allerdings mal Kosten/Nutzen gegeneinander abwägen, die ein Galvanisierbetrieb im Vergleich zum Austausch der Hardware in Anspruch nehmen würde.

    Wobei man das evtl. sogar selbst machen könnte? Gibt doch so Galvanisier-Sets... frag mich aber besser keiner, ob sowas gut sein kann... :D

    btw: Schön, dass dir mein Tip zum Finden "deines" Basses geholfen hat. :)
     
  5. Pronature69

    Pronature69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #5
    Danke schon mal für Eure Antworten!

    Es handelt sich um einen Peavey Cirrus BXP. Das verchromen kostet mich so gut wie nix (Bekannter arbeitet in einem metallverarbeitenden Betrieb :) ).
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 20.10.05   #6
    Die sind m. E. für den für das optisch orientierte Bastel-Verschönerungs-Hobby gedacht. Hier ist jedoch eine dauerhafte und strapazierfähige Verchromung gewünscht.
    Edit @Pronature69: aha (warst schneller) - wenn´s Dir gefällt und praktisch nix kostet: Machen lassen!
     
  7. Felice

    Felice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #7
    Hi zusammen.

    ich habe in den Semesterferien eine Zeitlang in einer Galvanik eines großen Unternehmens gearbeitet, und möchte zum Thema "Bassmechaniken selber verchromen" Folgendes sagen:
    Um eine dauerhafte und ansehnliche Chrombeschichtung zu erzielen, müsstest du den schwarzen Lack peinlichst genau entfernen, das Metall polieren, penibel entfetten, dann elektrolytisch verkupfern, vernickeln und schlussendlich verchromen, wozu je 3-5 verschiedene Bäder notwendig sind. Außerdem sind die benötigten Kupfer-, Nickel-, Palladium- und Chromsalzlösungen gesundheitsschädlich bis giftig, grundsätzlich umweltgefährdend und gehören, wie alle Schwermetallsalze, nur in die Hände von Profis. Außerdem sind weitere Chemikalien wie etwa konzentrierte Schwefelsäure, zumindest Grundkenntnisse in Elektrochemie und eine nicht gerade billige Ausstattung (Netzgeräte, Wannen, Elektrodenbleche...) vonnöten.
    Die teilweise rein chemisch arbeitenden HobbyVerchromungsbäder mögen hübsch aussehen, sind für deine Zwecke aber leider unbrauchbar.

    Ich will dir nicht den Spaß am Bassspielen verderben, aber ich denke, wenn du den nötigen Betrag in dein Equipment steckst, hast du dir einen größeren Gefallen getan.
    Nichts für ungut!
    Grüße, Felice
     
  8. Pronature69

    Pronature69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #8

    Nee ich hab doch schon gesagt, das würde bei einem Bekannten in der Firma in der Galvanik passieren und ich glaube die Sandstrahlen die Teile vorher. An do-it-yourself verchromen hatte ich eh nicht gedacht. Wie stark sind denn die Schichten Kupfer, Nickel und Chrom zusammen, so in etwa?
     
  9. Felice

    Felice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #9
    Hm, so genau kenne ich mich da nicht aus (wir haben nur wenig verchromt), aber ich würde mal sagen, Kupfer und Nickel je 30-70 Mikrometer, Chrom dann so um die 100-200. Also insgesamt Allerdings hätte ich dann Angst um die Leichtgängigkeit der Mechaniken. Ich würde das nicht machen, IMHO ist der Aufwand schlicht zu groß.
    Grüße, Felix
     
  10. Felice

    Felice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #10
    Wenns natürlich umsonst ist und alles, kannst du's mal probieren, ich halte die Sache allerdings für ein wenig übertrieben.
     
  11. soulflyphil

    soulflyphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 21.10.05   #11
    ich hab schon einige verchromte hardware gesehen an bässen im laden....die sind einfach schweine-teuer....aber verdammt nochmal siit das geil aus:rock:...aber wen dein bass-müll ist lasses lieber sein....stellt mal euch vor.....wie ein fiat punto oder ford fiesta aussieht mit verchromten felgen:screwy:

    auch wens geil ist....der rest sollte meiner meinung auch gut aussehen....sonst sieht es nur noch wannabe mässig aus...:evil:

    aber wie gesagt wen alles stimmt...und nichts dafür zahlen musst....mach es...:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping