Harley Benton

von lutzeslife, 05.05.07.

  1. lutzeslife

    lutzeslife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.07   #1
    Hi Leutz,
    mal eine Frage ich suche so ne Einsteiger Gitarre, möglicherweise für die nächsten 2-3 Jahre ungefähr. Hab gesehen das in den niedrigeren Preiklassen vor allem Harley Benton zu finden ist. Wollte mal frage wie ihr das so sieht und ob jemand hier von den Gitarren angespiel hat. Hab nicht viel gutes aber auch nicht viel schlechtes gehört!
    Ein Model was ich gefunden habe ist bei Thomann zu finden!

    HARLEY BENTON HBE-1335 II CH

    Schaut mal an und sagt mal eine Meinung dazu!

    Gruß Fanfon
     
  2. Joa chim

    Joa chim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.07   #2
    Hallo!

    Ich besitze dieses Gitarre sogar...

    Es ist so: ich wollte mir die Gitarre kaufen um endlich vernünftig Slide-Gitarre spielen zu können (dh die Saitenlage sollte relativ hoch eingestellt werden).
    Dafür war sie mir dann aber zu schade - sprich ich habe sie als Zweitgitarre behalten.

    Stimmstablität ist absolut nicht gegeben - das heißt du musst in neue Mechaniken und neuen Sattel investieren (oder besser gesagt - ICH musste) und wenn du dann noch die Tonabnehmer austauschst, dann kannst du dir gleich eine Ibanez aus der Artcore-Serie kaufen.

    Ich würde sie nicht mehr kaufen. Versteht mich nicht falsch - die Grundsubstanz der Gitarre ist SUPER! das P/L Verhältnis ist top und wenn jemand zu Hause ein Paar Tonabnehmer und Mechaniken rumliegen hat, dann umso besser.

    Aber eigentlich hilft da nur antesten!

    Grüße, Joachim
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 05.05.07   #3
    Hallo Fanfon,

    welche Musikrichtung möhtet Du denn spielen - und wieviel könntest Du ausgeben?

    Zur Harley Benton:
    Wie Du siehst liegen zwischen der HB und den nächst teureren Gitarren fast 100% Preisunterschied. Halbakkustische Gitarren sind nun mal schwer herzustellen und daher relativ teuer.
    An einer Epiphone für 350 Euro hat man bestimmt länger Freude, aber selbst in chinesischen Todeszellen könnte man nicht so preiswert produzieren, dass eine Semiakkustik für 179 Euro halbwegs gut wäre.

    Um die 180 Euro gibt es bereits gute Gitarren im Stil einer Telecaster oder Stratocaster. Die sind viel einfacher zu fertigen. Aber von einer Halbakkustik unter 300 Euro würde ich abraten. Da ist der Frust vorprogrammiert. Wäre ähnlich wie bei einem Auto unter 6000 Euro. Was kann man da erwarten?

    Falls es dein Musiktil zulässt, solltest Du dir besser eine Gitarre aus dem Telecaster oder Stratocaster Lager zulegen. Für das gleiche Geld bekommst Du da Gitarren, mit denen man drei Jahre wirklich glüklich und zufrieden sein kann.

    Gruß
    Andreas

    Edit sagt: Hier hätten wir eine Telecaster mit zwei Humbuckern, die bestimmt auch einen warmen Ton recht gut hin kriegt. Die Squier Hälse werden allseits gelobt- un es gibt auch Reviews über diese Gitarre im Forum. Da hättet Du für 209 Euro eine Gitarre, an der man iele Jahre Freude haben kann: https://www.thomann.de/de/fender_squier_tele_custom_bk.htm
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
Die Seite wird geladen...

mapping