Hartnäckige Halsschmerzen...

von Chaos-Black, 28.12.06.

  1. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 28.12.06   #1
    Hallo,
    habe leider schon seit über einer Woche hartnäckige Halsschmerzen.
    Und vom 01.01-07.01 wollen wir doch Aufnehmen!
    Wie kann ich das ganze schnellstmöglich in Ordnung bringen?
    Ich trage schon Tag und Nacht nen Schal, bin voll am Obst essen, und nehme 2 Grippostad-Tabletten am Tag......
    Langsam wirds eng mit der Zeit.......

    Brauche dringend Hilfe, hat da nicht jemand ne Idee? (meine blöde Hausärztin is bis mitte Januar im Urlaub :( )


    alex
     
  2. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 28.12.06   #2
    Hallo !
    Wie wärs mit einem Besuch beim HNO ? Vielleicht sind die Mandeln entzündet ? Ist dies der Fall, müsstest Du evtl. Antibiotika nehmen. Aber das kann nur ein HNO entscheiden, Ferndiagnosen machen wenig Sinn.
    Was aber auf jeden Fall sinnvoll ist: möglichst wenig sprechen (aber nicht flüstern!!), viiiiiiel trinken.
    Gute Besseung
    Bell
     
  3. Chaos-Black

    Chaos-Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 28.12.06   #3
    Hmm....die Mandeln könnens nicht sein, die wurden bereits vor Jahren entfernt....
    trinke im Durchschnitt zwischen 3 und 5 Litern am Tag......

    ich werd mir wohl ma nen HNO Arzt aufsuchen müssen :(
     
  4. KoHRaVen

    KoHRaVen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    334
    Erstellt: 28.12.06   #4
    also bisschen helfen tut auch mit Salzwasser Gurgeln is zwar bisschen eklich aber geht. oder warmes wasser bzw Tee trinken.
    glaub es ist auch nicht gut sachen mit viel "säure" zu essen/trinken wie zB Apfel oder auch Alkohol.

    und ambesten is eben eh zum arzt
     
  5. Chaos-Black

    Chaos-Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 28.12.06   #5
    Hmh, ich trink öfter heiße Milch mit Honig, die soll irgendwie auch ganz gut sein....
     
  6. Kieshy

    Kieshy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.12.06   #6
    Ich würd zum Arzt gehen, kann sein dass du ein antibiotikum brauchst und dann sind die schmerzen auch ganz schnell weg..
     
  7. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 28.12.06   #7
    Ohne Gewähr: Ich hab gehört, dass das grade nicht gut sein soll, weil es schleimt. Und alles was schleimt ist schlecht für die Stimme (Sagt zumindest mein Musiklehrer). Das mag vielleicht gut für die Halsschmerzen sein, aber zum Singen ist es dann schlecht...
    Geh aber auf jeden Fall zum Arzt!

    Gute Besserung und MfG,
    konbom
     
  8. JoergHH

    JoergHH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    120
    Erstellt: 28.12.06   #8
    Ich war vor kurzem auch wegen hartnäckigen Halsschmerzen, Hustenreiz und gelegentlicher Heiserkeit beim HNO-Arzt, da ich nicht erkältet war. Als Ursache hat er festgestellt, dass ich nachts ohne es zu merken Sodbrennen habe und dadurch der Hals und die Stimmlippen gereizt werden. Die bisher hier genannten Tipps hätten mir also nicht wirklich geholfen. Deshalb empfehle ich dir, zum Arzt zu gehen und die Ursache zu klären.
     
  9. Chaos-Black

    Chaos-Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 28.12.06   #9
    Oh man, was is das denn für n Kampf mit den HNO Ärzten. In meiner Gegend gibt es 3 + Krankenhaus, 2 sind im Urlaub, eine hat Sprechstunde Mi,Do,Fr von 10-12 Uhr (Is leider schon halb 2), und bei denen im Krankenhaus scheint da Telefon grade kaputt zu sein....

    Danke für den Tip gegen Honig, werd wohl auf Tee und Salbei Bonbons umsteigen.

    ööööööööh!

    alex
     
  10. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 08.01.07   #10
    bezüglich tee: kamille und pfefferminz vermeiden -> sehr austrocknend. hab ich selbst erst nach jahren erfahren.. besser kräutertee oder lindenblüten (angeblich ein profitip).

    gute besserung !


    PS: "verschleimen" tut die eher milch.. honig im tee ist ok und wohltuend, mehr als zucker.
     
  11. Chaos-Black

    Chaos-Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 13.01.07   #11
    Danke sehr!
    Mit den Tips ging es gerade noch rechtzeitig zu den Aufnahmen weg. :)

    :):)
     
  12. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 30.06.07   #12
    Sorry, dass ich sowas Altes ausgrabe, aber ich muss grad selber meinen Hals ein wenig unterstützen (Mandelentzündung und verkeilte Weisheitzähbne gleichzeitig argh). Daher die Frage, was genau du von den Tipps nun genutzt hast. Tee und Salbeibonbons, oder sonst noch was?
     
  13. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 02.07.07   #13
    Da Stimmen sehr unterschiedlich auf unterschiedliche Substanzen reagieren, wirst Du es selber ausprobieren müssen...
     
  14. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 02.07.07   #14
    Ja, wohl wahr. Hab gerade eben vor 10 Minuten nochmal ne Runde beim Hausarzt und HNO hinter mir.. Jetzt gibts erstmal Inhalation und nen Allergietest. Das, was man für ne Mandelentzündung hielt, war keine. Eine neue Ursachentheorie lässt noch auf sich warten.
     
  15. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.242
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 02.07.07   #15
Die Seite wird geladen...

mapping