Hat jemand schon mal die E-Gitarre von Conrad getestet ?

von Metal_Master, 13.01.05.

  1. Metal_Master

    Metal_Master Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  2. Birdseye

    Birdseye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.12
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 13.01.05   #2
    Ja:rolleyes: Gitarren vom Conrad würd ich mir nicht antun. Auch als Anfänger nicht.
     
  3. Jag-Stang

    Jag-Stang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 13.01.05   #3
    jo würd auch mal sagen TOTALER SCHROTT!!! :mad:
     
  4. Streen

    Streen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.03
    Zuletzt hier:
    23.07.10
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Graz (AUT)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 13.01.05   #4
    Ein Freund von mir hat eine Conrad Gitarre + Verstärker (10 Watt)

    hab damit gespielt

    Ist echt net zu vergleichen mit einem ordentlichen Instrument. Da is einfach alles komisch und fühlt sich billig an.

    Der Pickupschalter is sowas von billig, ich hatte immer angst ihn aus der Angel zu reissen. Das selbe gilt für potis.. da dreht man und glaubt die reissen gleich.

    Vom Sound her kann ich net so sagen, klang aber net begeisternd

    Der enthaltene Amp is natürlich billig. Zwei Eingänge, Gain Schalter mit dem man den "Overdrive" dazu schaltet sowie Volume und EQ glaub ich. Alles mist.

    wir nutzen den Amp nur für Mikros, dafür genügt er... (wenn wir Akustik Konzerte geben)

    würd dir davon echt abraten. Wenn schon Anfängerset dann eins von Peavey, Epiphone oder Fender Squier

    mfg
     
  5. Noodels

    Noodels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Ingersheim City
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #5
    hehe mein Bruder hatte einen Drive Gitarrenverstärker und der war au net so der Hit, fürn Anfang reichts zum bissle rumdudeln aber ansosnten is es ein grampf was Conrad da verkauft!
     
  6. Metal_Master

    Metal_Master Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #6
    also ist auch vom klang nicht zu gebrauchen
     
  7. Rod

    Rod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #7
    Ich habe mir vor einem Jahr oder so mal den Spaß gemacht und habe die Instrumente getestet.

    Fazit: Ich habe sämtloche E und A Gitarren in die Hand genommen sowie die Bässe. Alles Schrott. Wie schon hier gesagt. Ist wirklich unverschämt, was einem da angeboten wird. Vor allem wollen die ja glaube ich auch so um die 150€ für ne E Klampfe haben. bloß nicht kaufen, auch nicht als Anfänger.
     
  8. DARKomen

    DARKomen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #8
    Also ich hab mit so nem set angefangen und hab über ein jahr damit gespielt!
    Der Verstärker is zum wegschmeissen, aber die Gitarre is gar net so schlecht!
    Kauf dir ein V-Amp dazu dann stimmt auch der klang!
    Es gibt sicher besseres aber ich hatte keine Probleme. Ausserdem wenn mans auf der kann dann kann mans auf ner besseren erst recht! ;)
     
  9. lord strange

    lord strange Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    16.08.06
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Arsch-Affen-Burg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #9
    Da bin ich anderer Meinung. Ich weiß nicht, woher dieses Gerücht kommt, daß billige Gitarren schwieriger zu spielen sind als hochwertige :confused:

    Wenn Du eine gute Gitarre spielst bekommst Du jeden Fehler, jeden unsauberen Griff auf einem goldenen Teller präsentiert, weil die Git und die PUs viel empfindlicher auf Veränderungen am Anpreßdruck der Saite und auf Oberschwingungen reagieren.

    Also sollte man sich gerade zum Lernen nicht unbedingt das Nächstbeste (-schlechte) aussuchen.
     
  10. arb0r

    arb0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    15.12.05
    Beiträge:
    346
    Ort:
    Oberursel bei Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 13.01.05   #10
    preis und bespieltbarkeit ist echt nicht immer das selbe, vorallem da dem einen das eher liegt und dem anderen was anderes ... aber von den ultra billig dingern würd ich keine anrühren, kauf dir lieber was ordentliches, gibt soviel schau mal im anfänger board in den obersten oder 2. obersten thread, da hat sich der BlackZ viel mühe gemacht ;)
     
  11. Omni

    Omni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    6.04.11
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 14.01.05   #11
    als ich vor über zwei jahren mit git angefangen habe, habe ich mir mal um zu testen ob das überhaupt was ist eine "konzert gitarre" mit nylonsaiten für 30€ dort gekauft. Die ist wirklich ganz lustig gewesen. Nach einem Monat mit der weusste ich, dass ich git spielen möchte und habe mir dann bei thomann son einsteiger-set gekauft.
     
  12. Metal_Master

    Metal_Master Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.05   #12
    danke für die hilfe, ich werd jetzt lieber mehr Geld in eine vernünftige Git investieren.
     
  13. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 14.01.05   #13
    hat sich zwar erledigt wies aussieht aber ich wollt trotzdem mal meinen senf dazu geben.
    n kumpel hat vor jahren bei conrad ne gitarre gekauft. marke vision für damals noch 80 mark. war so ne strat kopie. dass man son ding als gitarre verkaufen kann is echt en frechheit. bespielbarkeit is grottenschlecht, der klang noch schlechter und die qualität echt n witz. ich weiss zwar nich ob das heute noch genau so is aber viel mehr erwarte ich da nich. übrigens war das ding aus pressspan zusammengepappt.
     
  14. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 14.01.05   #14
    Ich hab mir damals eine Stratcopy um 120€ gekauft..

    Heute ist die Schrott.(der Hals vibriert wie wild .. IM HALS)
    Das beste ist ja, dass sie für die schwarze od blaue im Jahr 2004 gleich viel wollten, und dann ist die blaue genausoteuer wie die HSS (Humbucker-Singlecoin-Singlecoin) geworden... 150€

    Spinner...Das ist betrug

    Kauf dir vielleicht eine Epiphone SG. Nagut die Kopflastigkeit ist etwas komisch am Anfang
     
  15. Wurstmann23

    Wurstmann23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    15.11.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.05   #15
    Hmm, sind das diese Klampfen von "Vision". Sieht fast so aus. Zwei Kumpels von mir haben sich solche Sets geholt (Bei Neckermann :D - Aber das scheint das selbe wie bei Conrad zu sein). Die Dinger sind echt fies. Total schwer (Pressholz Style) und die eine war nicht mal Oktavrein. Bis man die einigermaßen eingestellt bekommen hat, hats Stunden gedauert. Sound: Naja, bisschen "dreckig". ´Kam mir so vor, als würde da irgendwo ein nasses Handtuch im Verstärker klemmen. (Der rauscht übrigens total - Auch wenn keinerlei elektische Geräte in der Nähe sind). Für nen Anfänger vielleicht ok, weil er die Macken sowieso nicht wahrnimmt oder nix besseres kennt :rolleyes: Als Profi- oder Fortgeschrittenen Instrument ist so ein Teil auch nicht gedacht.

    (edit)
    Oh ich seh grad, [E]vil hat ja auch seine Erfahrungen mit den Visions :D
     
  16. Gld rigt git.

    Gld rigt git. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    27.10.05
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #16
    Also ein kollege von mir hatt die conrad gitarre und die ist absolut fürn arsch!Herbe am rauschen scheisse verarbeitet(alles billig ware)!den 15 watt drive amp habe ich zuhause stehen weil ich finde der hatt einen schönen dreckigen sound.ansonsten habe ich im proberaum nen line 6 amp stehen und hole mir nen mesa.an gits habe ich auch schon ziemlich alles gespielt und offen gesehen daher weiss ich wovon ich rede
     
  17. Big-Show

    Big-Show Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.02.06
    Beiträge:
    789
    Ort:
    Caff in der Nähe von Regensburg ( BAYERN )
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    657
    Erstellt: 28.01.05   #17
    ist auch besser so, lieber mehr geld investieren als schrott.
     
  18. HellBilly

    HellBilly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    24.04.12
    Beiträge:
    330
    Ort:
    Ketsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #18
    die geh ich mus sofort 3 mal kaufen ^_^ ( ;) )
     
Die Seite wird geladen...

mapping