Helft einem hilflosen Anfänger! *liebguck*

von Seelendurst, 03.08.04.

  1. Seelendurst

    Seelendurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    9.02.12
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.04   #1
    Hallo erstmal!
    Nachdem ich mich seit etwa mit bescheidenem Erfolg Gitarre spiele (erst Akustik, dann E) möchte ich mich mal am 4-Saiter versuchen :) Schon damals war ich von den tiefen Tönen fasziniert, hab mich dann aber doch für Gitarre entschieden.

    Ich spiele nur ein wenig zu Hause vor mich her. Mein oberstes Ziel ist es, möglichst billig davon zu kommen, da es um meine finanzielle Situation nicht gerade gut bestellt ist. Daher meine erste Frage:
    1. Ist es möglich, über meinen 15W Gitarren-Verstärker zu spielen? Ich hab mal die Suchfunktion benutzt und in einem alten Thread reichen die Meinungen von "ist nach 2 Minuten Schrott" bis "geht, solange man nicht zu laut spielt" Ich will ja schließlich nicht meinen Verstärker schrotten so dass ich mir dann 2 neue kaufen muss (einen für Gitarre und einen für Bass)

    2. Wenn das mit dem Gitarrenverstärker nicht funzt, welche möglichst billigen Bassverstärker sind denn empfehlenswert?

    3. Jetzt gehts ans Eingemachte: Welchen Bass soll ich mir holen?
    Ich bin ein armer Schüler und suche nach dem Billigsten vom Billigen, was gerade noch bespielbar ist und nicht nach 5 Minuten auseinanderfällt. Die Squier Precision Bässe sagen mir optisch am meisten zu, dummerweise hab ich nichts gutes über die gehört. Sind die wirklich so schlecht und welche anderen Bässe in dieser Preisklasse sind empfehlenswert?

    PS: bitte nicht böse sein über einen weiteren Anfängerthread, ich brauch nun mal individuelle Beratung bevor ich beruhigt zuschlagen kann :)
     
  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 03.08.04   #2
    wenns nicht laut wird, geht das mit dem Gitarrenamp
    von den tiefen Tönen wirst du dann aber nicht viel mitbekommen

    lass es lieber
     
  3. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
  4. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 04.08.04   #4
    Ich würde die Liste um diesen Bass erweitern, sowie den hier gerne noch erwähnen.

    Über den Gitarrenübungsamp kannst Du gerne spielen. Da geht nichts kaputt und für Wohnzimerlautstärke reicht so etwas allemal aus.

    Gruß Uwe
     
  5. Seelendurst

    Seelendurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    9.02.12
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.04   #5
    Beruhigt mich, das zu hören. Soll ja auch keine Dauerlösung sein. Nur für den Anfang, bis wieder Geld da ist.
     
  6. Kay Marooy

    Kay Marooy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Hinterm Mond
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.04   #6
    Also ich spiel meinen Bass Zuhause über einen alten Kassettenrekorder, den ich sonst wahrscheinlich weggeschmissen hätte :o . Das funktioniert komischerweise einwandfrei :confused: .
    Hab aber auch eine aktive Elektronik im Bass, sollte ich dazu erwähnen.
     
  7. Seelendurst

    Seelendurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    9.02.12
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.04   #7
    So, hab mich mal ein wenig umgeschaut und bin zu folgendem Entschluss gekommen: Diese ganzen modernen Ibanez-, Yamaha-, und Harley Benton-Bässe sagen mir vom Aussehen her überhaupt nicht zu :( Was mir gefällt sind die Fender-Bässe, dummerweise liegen die weit über meinen finanziellen Möglichkeiten. Und die Squier-Bässe sollen ja auch nicht so der Renner sein.
    Beim Stöbern bin ich dann auf diesen OLP-Bass gestoßen:
    OLP MM-2
    Der ist schon ein wenig teurer, ich müsste noch 2-3 Monate sparen und für die nächste Zeit müsste mein Gitarrenverstärker herhalten. Wie ist der so von der Qualität und der Preis-Leistung her?
     
  8. HeyHeyHeinz

    HeyHeyHeinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    30.07.14
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 04.08.04   #8
    Hi,
    wenn dir Fender gefällt schau dich dir doch Squier an. Das ist die "Billigere" Version von Fender (weiß nich wie ich das anders ausdrücken soll :D).
    z.B. http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Instrumente/Fender_by_Squier_Jazz_Bass_06.htm
    , der ist ein bisschen billiger als die OLP.
    Übrigens sind OLP-Bässe lizensierte Music-Man kopien. Leider kann ich dir über die nichts erzählen hab aber nur gutes gehört :).
     
  9. Varg

    Varg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.11
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.04   #9
    Schau dir doch mal die Sets bei Musikservice an.
    Da gibts Bass mit Combo und dem ganzen schnickschnack für 200-350 €.
    Also ich hab mir das Ibanez GSR-200 Starterset (kostet so 350€) gekauft und bin voll zufrieden damit.
    Der Bass is für Anfänger ideal aber der Amp mit seinen 10 Watt is halt nur zum Üben geeignet.
     
  10. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 04.08.04   #10
    Dann kann er den auch weglassen und sich einfach nur den Bass kaufen. Einen Übungsverstärket hat er ja.

    Gruß Uwe
     
  11. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 04.08.04   #11
    ja der meinung bin ich auch...habe selbst ne ganze weile übern 10W gitarrenamp gespielt und das reicht vollkommen...vielleicht n bissl vorsichtiger sein am anfang mit den bässen und mitten, aber geht schon...
    lieber in nen anständigeren bass investieren, denn der wird dir auf dauer mehr bringen
     
  12. Seelendurst

    Seelendurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    9.02.12
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.04   #12
    Einen Übungsverstärker hol ich mir erstmal nicht, dass hat noch ein paar Monate Zeit :)
    Mich würden jetzt noch mal ein paar Meinungen zu dem OLP-Bass interessieren. Auch wenn er etwas mehr kostet als ich ursprünglich bereit war auszugeben, sagt er mir doch optisch im Gegensatz zu den meisten anderen Bässen zu.
     
  13. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 04.08.04   #13
    Hier gibts 2 reviews zu dem bass
     
  14. GuitarNuBie

    GuitarNuBie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.04
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.04   #14
    Also Bass gibt es preiswerte und sauber verarbeitete Teile von Johnson. Versuchs da mal mit der JazzBassKopie.
    Bei Amps würde ich eher einen extra für Bass nehmen da bei 15W Gitarre der Bass einfach scheisse klingt. Hättest du nen 40Watt gitarre mit nehm großen speaker okay aber so lege ich dir mal Behringer ans Herz!
    Greetz and METAL UP YOUR ASS! :rock:
     
  15. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 09.08.04   #15
    ne du...ein bass muss keinesfalls übern gitarrenamp scheiße klingen...über meinen klingts für die verhältnisse ganz fein
     
  16. GuitarNuBie

    GuitarNuBie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.04
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.04   #16
    Naja, das kommt aber auf den Speaker und die Schaltung an.
    Es ist nicht umsonst eine Gitarrencombo die auf eher mittlere Frequenzen ausgelegt ist.
    Das heisst das dabei wohl in der Schaltung oder auf jeden Fall beim EQ die ganz tiefen Frequenzen vom Bass verloren gehen. Und so wird ein Bass nie erdig klingen und den ganzen Raum ins Schwingen bringen!!
    Und seine 15W Combo hat sicher nicht den großen Speaker um die Bässe vernünftig wiederzugeben denn um die Tiefen Frequenzen zu hören muss man ja gewaltige Mengen Luft bewegen, und das geht mit einem 15"Speaker einfach besser als mit einem 8er oder 10er.
    Will sagen: Es ist nicht wirklich Bass was man da hört...
    Ich habe das selber mal ausprobiert mit einem 40Watt Gitarrenamp mit 10er Speaker und ner Basscombo mit 60Watt und nem 15er Speaker... Die Basscombo klang viel bassiger und wummsiger als dei Gitarrencombo.
    Zum Üben vileleicht eine Alternative, aber nicht auf die Dauer und gut ist es auch auf keinen Fall würde ich sagen!!
     
  17. Moses

    Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schlangenbad OT Hausen v.d.H.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 14.08.04   #17
    je besser der klang desto mehr Spaß hat man beim üben! Also würde ich schon einen Bassamp nehmen. Aber auch die bespielbarkeit macht viel am Spaßfaktor aus. Also dieses Yamaha set is bestimt net schlecht der bass is nehmlich wirklich ganz gut zu bespielen.zu dem Amp kann ich nix sagen.

    mfg
     
  18. basslinegenerat

    basslinegenerat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    2.11.04
    Beiträge:
    230
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.04   #18
    ... also nachdem schon längst die frage nach dem mm2 steht geb ich mal eine antwort ... ;)

    ... hab den letzte woche angespielt und find ihn wirklich cool ... schön verarbeitet ... klingt sauber ... aber ned nach musikman find ich ... aber muss zugeben hab ihn nur über ein podxt angespielt ... dass nehm ich immer mit damit ich immer den selben verstärkersound hab ... weiß ned inwiefern das jetzt alles verfälscht ... aber hab danach den musicman probiert udn da sind welten dazwischen ... was aber nciht heißt dass der scheiße is

    also ich bin deiner meinung : der mm2 is wenn man auf klassisches design steht das besste im moment ...

    billigst eigenproduktionen wie harley benton, johnson oder collins würd ich aber abraten ... ausser der collins jb-10 der is die wohl coolste jazzbasskopie überhaupt ... kostet 299€ http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp?artnr=3157041&sid=!18121995&quelle=volltext

    der body schaut nciht cool aus auf dem foto also von der maserung ... aber die verwenden esche für den korpus ... und superschneller hals ... also falls du irgendwie zum musik produktiv kommst schau dir den mal an

    greets
     
Die Seite wird geladen...

mapping