Welche Bass + Verstärker?

von maPPel, 30.12.03.

  1. maPPel

    maPPel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 30.12.03   #1
    Aloah ihr Basser :)

    Also folgendes:

    Kumpel hat sich jetz aus langerweile nen Schlagzeug bestellt, nen anderen Kumpel hat ne Gitarre bekommen und ich spiel auch schon bissl länger Gitarre :)

    Da das Gespiele in der "Band" aber nur so zum Fun sein soll, suche wir jetz günstiges Equipment (schweres Wort :D ). Also ich hab schon alles was ich brauche. Nun ham wir uns aber überlegt, dass 2 Gitarren 1 Drumset und kein Bass ganzschön doof sind :)
    Jetz suchen wir nen billigen Bass, der sich möglichst gut spielen lässt und für die American-Punk Richtung geeignet ist. Wird immer soviel von Harley Benton geredet, wie siehts mit denen aus?
    Was meint ihr, reicht ein 100Watt Bassverstärker für ne Garage? Kommt der gegen meinen 40Watt Vollröhrencombo an?

    Soviel Geld wollten wir nämlihc nicht ausgeben, da wir zum Teil schon in anderen Bands spielen!

    Danke
    Gruß
    Markus
     
  2. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 30.12.03   #2
    Du kannst dich mal durch den "Anfänger Bässe"-Thread kämpfen, da sind teilweise sehr gute Postings.
    Harley Benton soll sehr gut sein (wenn man den Preis bedenkt!)
    Frag mal den Alex (EdeWolf), der propagiert immer diese Teile ...
     
  3. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 30.12.03   #3
    hier nochmal als link
     
  4. maPPel

    maPPel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 30.12.03   #4
    Alles klar :)

    Dann kann man den Closen :)
     
  5. LeBass

    LeBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    12.11.10
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 30.12.03   #5
    Ich persönlich bin skeptisch, ob 100 Basswatt "gegen" (man spielt doch miteinander :D ) deinen Amp reichen. Wenns günstig sein soll ist der Behringer BX1200 mit 120 Watt Rms eigentlich konkurrenzlos. Wenn die Gitarristen gesittet (lautstärketechnisch) spielen, sollten aber auch 100 Watt reichen.
     
  6. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 30.12.03   #6
    Wie laut das Ding nachher ist, hängt ja nicht unbedingt mit der Wattzahl zusammen...
    Manche Speaker drücken eben mehr, manche gar nicht.
    Ich komme mit meinem 80Watt Warwick noch recht gut gegen ein 100Wattröhrenstack an, wenn der sich etwas zurückhält...
    Wenn man lauter machen will braucht man dann wiedern gehörschutz....
     
Die Seite wird geladen...

mapping