helles Glühen der Röhren beim JSX

von iron_fighter, 30.12.07.

  1. iron_fighter

    iron_fighter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    11.06.09
    Beiträge:
    54
    Ort:
    legoland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #1
    Hallo,
    Vor einer Woche kam mein Peavey JSX, den ich bei ebay erstanden habe.
    Daheim hab ich ihn auch sofort getestet und hat funktioniert.
    Jedoch heute bei der Bandprobe wurde der amp nach längerer zeit auf einmal leiser und 2 röhren haben hell geglüht.
    Ich hab den Verstärker dannn sofort auch ausgeschaltet und abkühlen lassen.
    Was soll ich jetzt machen? Zum tech bringen oder einschicken lassen(is noch garantie drauf) oder was anderes?
     
  2. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 30.12.07   #2
    Was genau hat denn geglüht? Das graue Blecht was man sieht? Das deutet auf eine Überlastung der Röhre hin. Abhilfe schafft das Einstellen des Bias, hast du da Ahnung davon?

    Sonst: http://www.tube-town.net/diy/bias-einstellung.pdf

    Lg Stefan :)
     
  3. iron_fighter

    iron_fighter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    11.06.09
    Beiträge:
    54
    Ort:
    legoland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #3
    ja, war das graue blech, also die röhre hat überall geglüht und nicht wie sonst nur oben und unten
     
  4. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 30.12.07   #4
    Japp, dann müsste das Bias eingestellt werden (oder es gibt einen anderwertigen Defekt).

    Hat dein Verstärker ein Bias Poti? Ich kenne den JSX leider nicht, d.h. gib mir bitte mehr Informationen :)

    Lg Stefan :)
     
  5. iron_fighter

    iron_fighter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    11.06.09
    Beiträge:
    54
    Ort:
    legoland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.07   #5
    der hat an der rücksteite 2 testpunkte und hinter dem schutzgitter noch einen poti zur einstellung
     
  6. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 31.12.07   #6
    Dann ist es normalerweiße kein Problem, sofern du ein Messgerät hast.

    Weißt du was du zu tun hast oder brauchst du noch Hilfe?

    lg Stefan :)
     
  7. Fireball01

    Fireball01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.15
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Weißenhorn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 31.12.07   #7
    Kann ja auch sein, das da Gittervorwiderstände abgeraucht sind? Komisch ist, das hier nur zwei Röhren die Schamesröte bekommen haben. Ich würde den Amp eher in der Werkstatt checken lassen.
    Hoffentlich habe die Röhren nicht schon etwas ab bekommen. Wird man wohl erst im Nachhinein feststellen.
     
  8. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 31.12.07   #8
    Warum sollte das so sein? Gittervorwiderstände rauchen nicht ab, da sie keine Last bewältigen müssen.

    Wenns die Schirmgitterwiderstände wären, würde die Anode nicht leuchten, da kein Strom mehr fliest.

    Wie gesagt, ich würde erst mal die Gittervorspannung checken und falls es wirklich ein gröberer Defekt ist, in die Werkstatt geben.

    lg stefan :)
     
  9. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 31.12.07   #9
    Ich würde da mit dem Messgerät erstmal garnix checken, der Zug ist abgefahren.
    Wenn das Verstärkerchen vier Endröhren hat dann interessiert mich erstmal ob die Röhren, die glühen im Amp nebeneinander stehen. Wenn ja, dann gibt es dafür verschiedene Ursachen, zum Beispiel Röhren, die die Spezifikation des ursprünglichen Datenblattes nicht einhalten und dadurch wegdriften (ist z.B. bei EH und JJ manchmal der Fall) oder eben einen Defekt in der Gittervorspannungserzeugung. Wenn eine der beiden glühenden Röhren durchgegangen ist und durch Gitteremission das BIAS verzieht, dann kann es bei ungünstiger Schaltungsauslegung passieren, dass die zweite Röhre hinterherrennt. Oder eine Röhre hat eine Gasentladung fabriziert (die 6L6GC leuchten ja immer sooooo schön am Glas) und damit den Gitterableitwiderstand gegrillt.

    Endgültig reparieren kann sowas nur ein Techniker.
     
  10. iron_fighter

    iron_fighter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    11.06.09
    Beiträge:
    54
    Ort:
    legoland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.07   #10
    geglüht haben die beiden linken röhren(von vorne gesehen)
     
  11. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 31.12.07   #11
    Du kannst jetzt höchstens eines machen, und zwar mal die Röhrenpaare vertauschen, sprich die beiden glühenden mit den beiden nicht glühenden vertauschen. Wenn dann immer noch die beiden von vorne gesehen linken Röhren glühen, dann ist am Amp was faul und der sollte ab zum Techniker.
     
  12. iron_fighter

    iron_fighter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    11.06.09
    Beiträge:
    54
    Ort:
    legoland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #12
    hab das top beim techniker vorbeigebracht...
    ergebnis: es war eine röhre kaputt
     
  13. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 04.01.08   #13
    Super, wenn das Ding jetzt wieder läuft :great:
    Hast du gleich ein neues Quartett einbauen lassen oder nur eine Röhre getauscht?
     
  14. iron_fighter

    iron_fighter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    11.06.09
    Beiträge:
    54
    Ort:
    legoland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #14
    hab ein quartett reinmachen lassen, jedoch durfte ich heut wieder zum techniker fahren, weil eine röhre nicht heizte; war ein wackelkontakt an der fassung, der dann auch behoben wurde
     
  15. KRD Kjun

    KRD Kjun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.07.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 06.02.10   #15
    Hallo Leute,
    Ich habe jetzt ein ähnliches problem mit ein Fame T 120 H.

    er hat 4 Röhren EC83 von Tad spendiert bekommen und die 2te und 4te von links glühten hell auf, danach hab ich die 2 Biaspoties auf der Rückseite auf links und rechtsanschlag gedreht aber das Problem blieb bestehen.
    Danach hab ich die einzellnen Röhren untereinander getauscht und jetzt wird nur noch die 2te von links hell.

    Jetzt vollte ich fragen voran das liegen kann ich denke mal das die vorwiederstände nicht exackt genug sind kann das sein?

    Werde nexte Woche mal die Vorwiederstände und die Spannungen messen und die Messergebnisse hier eintragen aber vieleicht habt ihr noch Anregungen wo ich noch nachschauen kann.

    MFG Kjun
     
  16. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 07.02.10   #16
    Die ECC83 (nicht EC83) sind die Vorstufen, die haben keine BIAS-Potis. Wenn du einfach mal so ohne Ahnung an den BIAS-Potis der Endröhren (EL34, 6L6GC) drehst, dann fackelst du dir den Amp ab. Da du das BIAS jetzt wahrscheinlich total verstellt hast und da du offensichtlich absolut nicht weißt, was du da tust, solltest du das Ding zu einem Techniker bringen und dem genau sagen, was du getan hast.

    Messen brauchst du da echt nichts mehr ...

    MfG Stephan
     
  17. Kosh66

    Kosh66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.09
    Zuletzt hier:
    19.09.15
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    38
    Erstellt: 07.02.10   #17
    Hallo OneStone,

    ich liebe Deine entwaffnenden Statements über allles :D

    cu

    Kosh66
     
  18. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 08.02.10   #18
    Meld dich, wenn du mal in München bist, du darfst mir dann ein Bier ausgeben :D

    Aber mal im Ernst: Wenn ich sowas lese, dann muss ich einfach so antworten - alles andere ist für den Eigentümer und den Amp selber gefährlich...

    MfG Stephan
     
  19. Kosh66

    Kosh66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.09
    Zuletzt hier:
    19.09.15
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    38
    Erstellt: 08.02.10   #19
    Hallo OneStone,

    Deine Beweggründe für die Statements sind für mich völlig schlüssig, das macht das ganze ja erst zum großen Kino :great:
    München ist leider nicht ganz so meine Ecke, sonst hätte ich Dir gerne mal ein Bier ausgegeben, bei einem Fachgeplänkel versteht sich...;)

    cu

    KOsh66
     
Die Seite wird geladen...

mapping