Heruntergekommene Gibson Les Paul Standard kaufen (DiY-Umbau/-Gestaltung)

B
bitteeinbitt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.24
Registriert
18.10.21
Beiträge
9
Kekse
0
Moin
Das ist mein erster Beitrag. Verzeiht mir bitte, falls es diese Art von Beitrag schon gibt .
Ich möchte gerne eine „sehr“ gebrauchte Gibson Les Paul finden und falls nötig in meine Wunschvorstellung umgestalten. Eine andere Lösung wäre, ich würde mir eine Les Paul selber bauen, jedoch habe ich nicht das Werkzeug um Holz zu bearbeiten.
1. Wo findet man richtig abgerockte Gibson Gitarren?
2. Wie teuer wäre ein Selbstbau ( die Holzarbeiten an einen Fachmann abgeben )?
3. Könnt ihr Lektüren die zum Selbstbau/Umbau geeignet sind empfehlen?

Danke
 
Google einfach mal nach "Gibson Les Paul heavy aged" - da wirst Du doch sicher fündig...
 
Wie sieht es denn als Kompromis mit einem Bausatz aus? Diese gibt es in unterschiedlichen Preisklassen und unterschiedlicher Qualität.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
1. Wo findet man richtig abgerockte Gibson Gitarren?
Moin
Versuch's mal auf https://reverb.com/
Die Frage ist auch, was du unter abgerockt verstehst. In den USA findest du häufig Barn-Founds die in erbärmlichen Zustand sind und viel Arbeit reingesteckt werden muss. Wenn sie einfach "reliced" aussehen soll, musst du entweder tiefer in die Tasche greifen oder du kannst dich auch mal bei "Vintage" umschauen. Dann hast Du aber kein Gibson auf dem Headstock. https://vintageguitarsrus.com/colle...lectric-guitar-distressed-black-over-sunburst
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wenn es keine Gibson sein muss, dann schieß dir doch irgendwo eine billige Epiphone oder etwas ähnliches.
Da kann man gut dran "üben". ;-) Davon abgesehen kann man da schon schicke Gitarren draus machen. Die sind ja auch von Hause aus manchmal gar nicht so übel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Zu 1.:
Überall aber trotzdem teuer. Wenn es dir um abgerockt geht weil vermeintlich günstig, vergiss es. Günstiger ist die Studio. Oder eine Epiphone. Vom Verständnis: Eine alte sehr gebrauchte Gibson ist schier unbezahlbar. Vielleicht wird es geringfügig günstiger wenn du was mit Halsbruch findest, die Bünde sollten allerdings nicht abgerockt sein sonst wird es nochmal teurer.

Zu 2.:
Hängt von den verwendeten Materialien ab und den zu kaufenden Werkzeugen. Wenn du aber keine Ahnung hast, wirst du auch auf Fremdleistung zugreifen müssen. Dann kann es teuerer werden als eine neue Standard.

Zu 3.:
E- Gitarrenbau. Eine Selbstbauanleitung (Book on Demand): Konstruktion und Bau von Gitarren und Bassgitarren mit massivem oder semiakustischem Korpus (Entwurf, Bundabstände, Tonabnehmerbau) https://www.amazon.de/dp/3901314059?ref_=cm_sw_r_apin_dp_RV96XXDWPV8QVW70EFXV&language=de-DE

Dann als Neuauflage:
https://www.amazon.de/Gitarrenbau-S...p-3901314164/dp/3901314164/ref=dp_ob_image_bk

Oder teuer und mit vielen bunten Bilder:
https://www.amazon.de/Gitarrenbau-Martin-Koch/dp/3901314156/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=F8XJZEUGMWT8&dib=eyJ2IjoiMSJ9.ReQ7LCeuLGeDhuUbuhN793EoWVM6SPHwy5Tf2CFbWteSLgJsqR23NO-urhCZ4UXMa207PE4U_4XnWKsXVwUx56QowQ00S4UpgZUnJ2-E42YR4k315NJ6WSzvROQe_N8j0iYAysuA7ARhCOvmFqtfGNOqCi-AFN_LJAXTDmA8D9yFKaJpOGWhkKoQ4pdMuYajMFsnR11uan4zF2lLIgRg5jVJ8VP7FGkdP5ig-2oDA28.2p7xLVzWBd0DFXJHRuQLHJ7n9Z6w1jsH8zWotGxqNPQ&dib_tag=se&keywords=e+gitarrenbau+koch&qid=1711442416&sprefix=e+gitarrenbau+koch,aps,142&sr=8-4&ufe=app_do:amzn1.fos.335e368b-29e8-4542-bb58-939a88195e78

Was wäre für dich überhaupt ein annehmbarer Preis für eine gebrauchte Paula?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Wie du siehst, @bitteeinbitt, haben Foristen durchaus Phantasie um zu verstehen, was jemand will. Es wäre aber um soviel einfacher, wenn du erklärst, was du vorhast. Dann werden die Vorschläge auch nicht zur Lotterie.

Also: Geht es um Wand-Deko oder ums Musizieren? Und warum ausdrücklich Gibson? Hat das was mit dem Image deiner Band zu tun oder war die Idee das Geldsparen? Das geht in ganz verschiedene Richtungen, wie du schon festgestellt hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Und warum ausdrücklich Gibson?
Na wer hätte nicht gerne eine alte Gibson Paula? Die Frage nach dem "warum" stellt sich mir garnicht. Die Frage ist nur ob ich es mir leisten will oder kann.
 
Na wer hätte nicht gerne eine alte Gibson Paula?

Moin,
ich zum Beispiel.
Wenn es um die Gitarrenform und den Klang geht, da können andere Hersteller locker mithalten, und sind günstiger.
Zuweilen wird Gibson überbewertet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
ich zum Beispiel.
Wayne?

Es gibt immer was besseres und mir ist auch klar, dass es Leute gibt die keine Gibson wollen. Aber hier fragt der TE konkret nach einer Gibson, also stelle ich das erstmal nicht in Frage, ist ja auch ein Klassiker. Er fragt ja nicht nach einer gutklingenden LesPaul-artigen Gitarren sondern konkret nach einer Gibson Les Paul Standard.

Die Frage ist also nicht warum Gibson, sondern warum abgerockt und mit welcher Preisvorstellung.
 
Interessant, was hier schon wieder spekuliert wird, anstatt erst einmal abzuwarten, was der TE wirklich vorhat ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer

Weil, u.a. gerade die älteren Modelle ein ordentliches Gewicht haben.
War auch ein Grund warum ich meine verkauft habe.
OT Ende.

Wünsche dem TS aber viel Erfolg bei seinem Vorhaben.
 
Hier eine Gibson am anderen Ende der Preis Skala
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 3 Benutzer
Tribute ist aber keine Standard. Aber gut, vielleicht als Basis auch OK für den TE.
Habe auch nix spekuliert, bin nur auf die Fragen des TE eingegangen.
erst einmal abzuwarten
Genau! :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Dann lies mal bitte den Thread-Titel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ich fand den Vorschlag von @Sir Adrian Fish schon ganz passend, weil's zur Anforderung des TE passt er schreibt, a, dass er die Gitarre nach seinen Wunschvorstellungen (um)gestalten möchte, halt aber nicht über die Möglichkeiten einer Holzbearbeitung verfügt, aber im Prinzip doch schon zu Selbstbau tendiert.
Daher:
Bis auf die Gestaltung/Zusägen des Headstocks braucht man nicht viel Werkzeug, Fähigkeiten, Kenntnisse, außer natürlich einen Lötkolben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben