HiFi-PA?

von MacMuffin, 20.03.08.

  1. MacMuffin

    MacMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.08
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #1
    Hallo!

    Ich suche eine PA-Anlage (kein Mischpult, nur die Boxen + Verstärker) für kleinere Open-Airs.
    Richtig zu beschallen ist in den meisten Fällen eine Fläche von ca. 250 qm. Nebendran soll man natürlich auch noch etwas hören.
    Gespielt wird in den meisten Fällen Rock und Heavy Metal.
    Besonderen Wert lege ich auf hervorragende Soundqualität. Das gilt für Subwoofer genauso wie für Hoch - und Mitteltöner.
    Mein Budget liegt bei etwa 3000€, was aber sowohl nach untenj als auch noch oben leicht flexibel ist.
    Ich bitte um Empfehlungen.

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.03.08   #2
    Hallo und danke für deinen ersten Beitrag,

    hervorragende Soundqualität ist relativ. Für ca. 2300-4000 Euro bekommt man z.B. EINEN sehr guten aktiven Subwoofer
    http://www.musik-service.de/rcf-tt-s18-prx395761094de.aspx
    http://www.musik-service.de/rcf-tt-s28-prx395761095de.aspx
    Den bräuchtest du allerdings wenigstens zweimal.

    Und gute aktive Top-Boxen liegen dann nochmal bei ca. 2000-2500
    http://www.musik-service.de/rcf-tt-22-a-22a-prx395757692de.aspx
    http://www.musik-service.de/rcf-tt-25-prx395757693de.aspx

    und davon ebenfalls 2 Stück

    Für ca. 3500 Euro eine ziemlich gute (KEINE hervorragende) Komplett-PA wäre z.B. die hier:
    http://www.musik-service.de/rcf-pa-set-x-large-prx395754776de.aspx
    Die wäre recht für Tanzmucke oder Coverbands usw.- aber nicht unbedingt für harten Rock.
    Oder du stellst unter die nochmal 2 Subs drunter - dann kommen wir in etwa da hin.
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-RCF-ART-705-AS-prx395749850de.aspx

    Hervorragende Soundqualität hätte die hier:
    https://www.thomann.de/de/fohhn_xperience_iii_high_power.htm
    Allerdings wäre das für den Zweck vermutlich immer noch unterdimensioniert.

    Anlagen von d&b (NICHT db technologies), L-Acoustics usw. findest du in den gängigen Shops üblicherweise nicht bzw. nur auf Anfrage. Weil da kommen wir noch in ganz andere Preisregionen. Aber die klingen dann wirklich hervorragend.

    Und: die Monitorfrage bleibt immer noch offen....

    Für 3000 Euro könntest du allerdings eine sehr gute Anlage mieten - das würde ich eher vorschlagen. Da bleibt dann beim ersten und beim zweiten Mal sogar noch was übrig.

    Die Schwierigkeit in relativ kleinen Räumen besteht vielmehr darin:
    die Jungs rücken an mit ihren Stacks und spielen in der Regel in der Volumestellung 3-5 Uhr. Damit ist die Grundlautstärke schonmal so hoch, dass es oft nicht möglich ist darüber noch eine PA zu setzen.
    bzw. der vermeintlich gute Sound einer guten PA wird durch die sägenden und dröhnenden Gitarren und E-Bässe der Backing-Line zugematscht.
    Sollte es jemals eine Heavy-Band geben, die es wirklich versteht auf der Bühne diszipliniert zu spielen, so ist auch mit einer eher "mittelmäßigen" PA-Anlage noch was gutes rauszuholen.
     
  3. MacMuffin

    MacMuffin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.08
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #3
    Danke für die ausführliche Antwort.

    d&b Anlagen kenne ich - aus dem Colossaal in Aschaffenburg, aber wiegesagt fallen diese vollkommen aus dem Rahmen.

    Die Mietoption außen vor gelassen,

    Was gibt es denn für mittelqualitative Anlagen etwas geringerer Leistung, sagen wir nur für 150 oder wengier Menschen auf 150 qm, die den Preisrahmen etwas unwesentlicher sprengen und sich trotzdem gut anhören?

    Schließlich findet das Open-Air ja nur zweimal im Jahr statt, es kommen noch größere Vereinsfeiern hinzu mit eventuellen Auftritten von Lokalbands und in letzter Konsequenz wird diese Anlage dann doch hauptsächlich auf familiären Feiern, DJing auf Partys und ähnlichem verwendet werden.

    Und wenn es für das Open-Air im Sommer nicht reicht - mein Gpott, notfalls wird halt echt etwas geliehen, einmal im Jahr geht das schon.

    relativieren wir das ganze doch einmal...
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.03.08   #4
    ein vernünftiger Ansatz :)
    Wirklich mehr als zufriedenstellend klingt diese Kombi:

    2 von diesen Subs:
    http://www.musik-service.de/mackie-swa-1801z-prx395757214de.aspx

    2 von diesen Tops:
    http://www.musik-service.de/mackie-sa-1532z-prx395756203de.aspx
    oder
    http://www.musik-service.de/mackie-sa-1530z-prx395756201de.aspx

    Aber da sind wir immer noch drüber.

    Wir haben z.B. 2 von diesen Subs im Einsatz:
    http://www.musik-service.de/db-technologies-stage-opera-61-18-prx395501321de.aspx

    Wenn du dazu 2 relativ gute Tops nimmst:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-RCF-ART-322-A-prx395749849de.aspx
    so bekommt man schonmal ein recht gutes Ergebnis.
     
  5. MacMuffin

    MacMuffin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.08
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #5
    Bei Mackie hatte ich mich auch schonmal umgeschaut, war dann allerdings von vielen Antifans doch recht abgeschreckt.

    Aus der SA-Reihe:
    Ich habe gehört, dass die 1232z mit ihren 12" Tieftönern sogar noch deutlich besser sein sollte als die 1532z.
    Aber würde nciht bei dem Einsatz von Subwoofern nicht genauso die 1530z oder sogar die SR1530 (die im Mittel - und Hochtonbereich ja das gleiche leistet) genügen?

    Die Anderen Anregungen werde ich einmal genauer studieren.
    Vielen Dank zunächst mal!
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.03.08   #6
    zu den Mackie-Tops mit den 12ern kann ich leider nix sagen
    Wir haben die Version mit dem 15er (sorry, ich hab das oben falsch verlinkt) - und die klingen für uns Amateure wirklich sehr gut. Da bleiben kaum noch Wünsche offen.
    Allerdings als Fullrange-Box ohne Subs würde ich die für eine Live-Band nicht nehmen. Kein bummbumm im Bass.

    pfff - und mit was spielen die???
    bzw. dann vergleich mal die Investitionssumme

    Vielleicht liest der Robert noch mit... der kann dir auch noch was über die Mackie-Kombi sagen.
    Gut abgemixt treibt es dir bei der geforderten Anwendung die Tränen in die Augen.... (aber vor Freude).
     
  7. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 20.03.08   #7
    Ich würde mal ganz stark dazu raten, bei den Tops das Gewicht im Auge zu behalten, wenn die nicht geflogen werden oder genügend Bässe da sind, um sie auf Höhe zu bringen. Distanzstangen scheiden m.E. bei Tops der 40kg-Klasse aus und Stative sind bei Freiluftveranstaltungen auf unbefestigtem Untergrund halt auch so 'ne Sache.

    Gerade auf Privatveranstaltungen wird das Thema Sicherheit meist sehr lässig abgehandelt (wird schon nix sein...) - der Ärger ist aber massiv, wenn eine Box mal jemandem auf's Bierglas fällt (während des Trinkens, wohlgemerkt! :D)...

    Da es durch den kleinen Etat maximal auf zwei Subs rauslaufen wird, würde ich bei den Tops Richtung 12" Plastikkübel tendieren, der so um die 20kg wiegt.


    der onk mit Gruß
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.03.08   #8
    jo, onk - danke für den Hinweis :)
    nicht ganz unwichtig: die mächtigen Mackie-Tops sind nur einsetzbar wenn darunter ein gescheites Fundament steht.
    Üblicherweise sollten die Subs auf die Bühne und darauf dann die schweren Klötze.
    Das Stellen auf den Boden macht nur dann Sinn, wenn die Tops über den Köpfen der Zuhörer agieren. Alles andere kann man getrost vergessen.

    Bei Ständerkonstruktionen scheiden die Fullrange-Mackies komplett aus. Da würde ich dann auch eher z.B. zu den RCF Tops mit dem 2 Zoll-Treiber raten.
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 20.03.08   #9
    Hmm, ich hab' sie lieber vor der Bühne, die wummern dir doch sonst alles zu :confused:
    Oder halt Cardioid Bässe, dann ist es egal.
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.03.08   #10
    ja, Jürgen - auf den Boden.
    Oft ists schwierig: hast du nur einen Sub pro Seite, so kommst du mit den Tops nicht hoch genug rauf.
    Und obwohl die 3-Wege-Mackies so geil klingen haben wir das wegen des Handlings auch schon bereut.

    Könnte ich nochmal zurückdrehen würde ich lieber ständer- oder flugfähige Tops nehmen (mir schweben da so deine QSC HPR 122 vor).
    Oder: 2 Subs pro Seite .... (seufz)
    Aber ab und zu machen halt die Fullrange-Mackies auch alleine einen guten Job. Ich hätt gern ein Lager auf das ich nach Belieben zugreifen kann......
     
  11. MacMuffin

    MacMuffin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.08
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #11
    Also das Problem stellt sich bei uns nicht, da wir mindestens mal auf einem Holzgestell aufführen, das schon einiges aushält.

    Prinzipiell find ich die Mackie-Idee nicht schlecht, obwohl ich mir das schon erst mal anhören werde.
    Wenn es aber gleich - oder besserwertige andere Systeme gibt, bin ich gerne für Vorschläge offen.

    Bedauerlicherweise hat sich dieser Robert nicht gemeldet, der sich scheinbar gut mit den Mackies auskennt. Vielleicht kann ich ihn ja per Mail kontaktieren, kennt jemand seinen exakten Benutzernamen?
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.03.08   #12
  13. MacMuffin

    MacMuffin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.08
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #13
    Du meinst, ihr hattet die HPR 153 mit der Mackie sa 1532 im Vergleich?

    Was ist denn dabei rausgekommen?
     
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.03.08   #14
    wir bzw. der Jürgen hatte eigentlich das ganze QSC-Arsenal da
    verglichen hatten wir die HPR 153i mit der Mackie SA-1530z

    Also die beiden 3-Wege Fullrange-Boxen mit den 15-Zöllern.

    Herausgekommen ist soviel, dass beide Boxen Mördertrümmer sind, gut klingen und Mordsdruck machen.
    Welche besser/schlechter ist liegt im Auge des Betrachters - sprich: Geschmacksache.
    Ich könnte mit beiden leben - bzw. eher nicht (wegen der Schlepperei).
    Die QSC haben halt noch Flugpunkte, die Mackies nicht. Wobei ich mich echt frage wer die wohl wo reinhängen möchte.
     
  15. MacMuffin

    MacMuffin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.08
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #15
    Angesichts der Tatsache, dass die Mackie deutlich (400€) billiger ist, vor allem durch den guten Dollarstand, den man sicher als Argument ansehen könnte, denke ich, dass ich in meiner Überlegung bei Mackie bleibe.

    Wiegesagt bei meiner Überlegung welches der 3-Wege-Systeme von Mackie bin cih leider noch nicht weitergekommen.
    Zudem frage ich mich immer noch, ob die 1532 einen Subwoofer braucht, denn wenn man es Flächenmäßig betrachtet, könnte sie sicher genausoviel Druck machen wie eine 1530 mit 15" Sub, oder?
     
  16. MacMuffin

    MacMuffin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.08
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #16
    Wenn ich schon dabei bin, wollte ich auch noch etwas anderes fragen:

    Empfiehlt es sich, eine solche Anlage über einen EQ laufen zu lassen, um den Sound den äußeren Verhältnissen anzupassen? Oder eher weniger?
    Wenn ja, ist folgendes Gerät empfehlenswert?
    http://www.musik-service.de/tapco-tweeq-t-231-prx395743919de.aspx
     
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.03.08   #17
    bei Livemukke: ja (Rock/Metal sowieso)
    nein

    beim Bass ist es schon ein Unterschied ob es plopplopp oder wwwwwummmmmsss macht
    irgendwo waren wir bei unserer Eingangsfrage doch mal bei einer "hervorragend klingenden" PA ??

    bez. EQ - der ist immer empfehlenswert
    in der von dir anvisierten Preisklasse käme der von Samson in Frage (da KÖNNTE auch wieder Robert was dazu sagen)
    möglicherweise auch der von Tapco, kann ich aber nix dazu sagen
    Und warum jetzt auf einmal diese Billigdinger - langsam driften wir aber in die ganz untere Schublade ab.
     
  18. MacMuffin

    MacMuffin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.08
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #18
    Mal warten, ob uns Robert noch einen Besuch abstattet.

    Bezüglich Subwoofer, wäre tatsächlich der 18" von mackie zu empfehlen?
    Oder gibt es da noch andere Möglichkeiten, bzw wenn, was bringen sie mir und was kosten sie mich?
    In den Mackie (!) Forums steht diesbezüglich:
    Mackie Subwoofer wären nicht zu empfehlen,
    ein gewisser Yorkville LS800P sei viel besser für das gleiche Geld.

    ... irgendwann waren wir aber auch mal bei 3000€.
     
  19. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.03.08   #19
    so so - das steht also im Mackie Forum :screwy:
    Ich schlage dir jetzt mal vor: hör sie dir doch einfach mal an.
    Oder auch die QSC

    hmmm ?

    Andere Möglichkeiten sind der von mir bereits verlinkte db technologies stage opera 61.18 für knapp 900 Euro.
    Der macht auch bumms aber KEIN Vergleich zum Mackie.
    Selber hören ! nicht nur lesen.

    und irgendwann waren wir mal bei einer "hervorragend klingenden" PA
     
  20. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 20.03.08   #20
    Die 15/3 Mackie und der Mackie SWA1801z (also ein vier Wege System) mit einem externen Controller sind schon PA mit HiFi Sound (im positiven Sinne).
    Das ist soundmäßig Oberklasse! Ich durfte eine zeitlang darüber spielen. Es war mir eine Ehre.
    Ich kann diese Kombi nur empfehlen (alternativ auch QSC - wo ich aber bisher nur die Tops gehört habe).

    Interssant im direkten Vergleich des obigen Setups zu 3-Wege (=2 Wege Top + Sub) ist immer, wenn man mal eine CD mit einem Gospelchor spielt oder starke Backings auf der Bühne hat.
    Da werden einige Seeburg/TW-Audio/AZ Fans schon mal sehr blass und greifen hecktisch zum EQ.................;)

    Also soundmäßig imho ganz weit vorne, aber beim Transport, fliegen und stacking muss man recht kreativ werden................

    Topo :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping