Highway to Hell Solo erster Takt

von Weilando, 11.08.07.

  1. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 11.08.07   #1
    ich habfolgendes problem: mir tut der zeigefinger nun tierisch weh, weil ich nur sehr komisch die erste abfolge ordentlich spielen kann. vermutlich mach ich da was falsch.
    das sieht folgendermassen aus: g saite 7ter bund full bend dann h und hohe e saite 5ter bund zusammen, 2 mal. dann wieder von vorne.

    für den bend verwende ich die rock/blues handhaltung also daumen oben und ziehen mit dem kleinen finger unterstützt von ring und mittelfinger. das klappt mittlerweile auch gut, aber wie soll ich so ordenltich den rest greifen? ich komm da ja nur mit dem zeigefinger ran, weshalb ich das barré greifen muß. dabei zieht der zeigefinger aber ganz übel, hab heute noch schmerzen und muß aussetzen. wenn man wie üblich direkt von oben draufdrückt, krieg ich nicht beide saiten gleichzeitg runtergedrückt.

    habt ihr nen tipp wie man das am besten greift?
     
  2. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 11.08.07   #2
    diese stelle hier?
    [​IMG]

    das ist schon richtig, wie du das beschreibst (den bend würd' ich jetzt eher mit dem ringfinger machen..)
    du nimmst einen kleinen barree mit dem zf und lässt den einfach liegen.
    reine gewohnheitssache. aber das ist ein absolut klassisches bluesriff, braucht man eh' immer mal wieder.
     
  3. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 12.08.07   #3
    Zeigefinger als Barree über 5 und 6. Mein Zeigefinger krallt sich sozusagen um den Hals und drückt sich selbst fest, Daumen liegt locker auf dem Hals.

    Den Bend würde ich mit dem Mittelfinger spielen. Interessanterweise kann ich das noch leichter sauber spielen als mit Ring + Mittelfinger.

    Wenn ich mit dem kleinen Finger benden müßte, hätte ich ernsthafte Probleme, obwohl ich den kleinen Finger ansonsten viel benutze.

    Vielleicht ist Deine Technik ja auch ganz ok und Du spielst es einfach nur zu oft hintereinander? Barree per Zeigefinger auf die oberen Saiten ist einfach stressig. Und ganz rübergreifen kann man ja nicht, da sonst das Bending behindert wird.

    Es gäbe auch noch die schulmäßige Variante, Daumen hinterm Griffbrett. Daß ich nicht so spiele, liegt einfach daran, daß es für den Zeigefinger noch stressiger ist, es ist aber ein anderer Stress, der Dir ja vielleicht mehr liegt.
     
  4. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 12.08.07   #4
    Hi,
    das ist ein Standard, den Du im Schlaf können müssen wirst.

    Ich schiebe die g-Saite mit Mittel- und Ringfinger Richtung Griffbrettmitte, Dabei ist der Zeigefinger noch frei und beruhigt evtl. die d-Saite. Erst wenn ich am Zielton angekommen bin, lege ich die Fingerspitze über die beiden hohen Saiten. Das geht wirklich ganz locker, da mußt Du nicht krampfig werden.
    Probier doch mal, nach dem Hochziehen den Zeigefinger hochzunehmen und zu wackeln. Das muß ganz easy gehen.

    HTH
    Angelika
     
  5. Weilando

    Weilando Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 13.08.07   #5
    wenn ich den zeigefinger rumdrehe verkrampft sich das, da das griffbret recht schmal ist. die schmerzen oben in der fingerkuppe sind immer noch nicht weg. liegt aber sicher daran, daß ich das ne stunde lang geübt hab....
     
  6. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 13.08.07   #6
    Du sollst ja auch nicht den Zeigefinger rumdrehen, sondern das Handgelenk beim Benden. Und dann fällt der Zeige genau auf die richtige Stelle.

    Kann es sein, daß Du nur aus den Fingern heraus bendest? Dann schaffst Du es nie.

    Such doch bei YouTube mal nach Bending lessons; ich fürchte, Du machst was grundlegend falsch.

    Angelika
     
  7. Weilando

    Weilando Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 13.08.07   #7
    ne der bend kommt bei mir rein aus dem handgelenk, der gelinkt mir auch schon ganz gut, wenn auch nicht immer genau auf dem zielton :cool:
    das problem ist einzig der barree mit dem zeigenfinger, schnell die gesamte haltung zur klassischen wechseln, würde ja viel zu lange dauern und wenn ich den barree so spiele, knickt mein Zeigefinger in einer sehr unnatürlichen position ein, was wahrsch die schmerzen verursacht.
     
  8. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 13.08.07   #8
    Hmm, dann kann ich Dir leider auch nicht helfen.
    Ich frage mich bloß, wie das dann mit dem (dazugehörigen) zweiten Standard gehen soll:
    e: 5
    h: 8(10)

    Ich habe auch eine ganze Weile gebraucht, bis ich die Bendings anhörbar und ohne großen Kraftaufwand hinbekommen habe; die lernen sich nicht in ein paar Tagen.
    Mein Daumen wandert auch locker am Hals mal hoch und runter, ja nachdem. Aber bei diesen Bendings fühlt sich die relativ klassische Haltung für mich bedeutend besser an. Alle anderen Möglichkeiten, die ich ausprobiert hatte, waren zu krampfig.

    Am Anfang beim Solo muß man ja auch nicht umgreifen, und diese Bending-Figuren treten sowieso gern hintereinander auf.

    Naja, mußt eben selbst herausfinden, womit Du zurecht kommst...

    Angelika
     
  9. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 13.08.07   #9
    Ein Tip zum Üben: Wenn man sehr langsam übt, prägen sich die Bewegungen, die man macht hervorragend in das motorische Gedächnis ein, was bedeutet, daß es ziemlich bald so leicht funktioniert wie Gehen (was ebenfalls aus dem motorischen Gedächnis kommt). 10 mal langsam richtig gespielt ist wesentlich effektiver als 100 mal mit vielen Fehlern oder falschen Bewegungen, deswegen spart man sogar Zeit.

    Ich habs noch nicht versucht, aber die gleiche Übung "mental" - also nur in der Vorstellung - soll auch helfen. Optimale Fingerschonung :)
    Sportliche Bewegungsabläufe kann man auf diese Weise definitiv verbessern.

    Weilando, wenn Du mit dem Zeigefinger einen Barree über zwei Saiten greifst, sollte die Fingerspitze aber nicht belastet sein, nur die Fläche vom letzten Fingerglied. Und die obigen Methoden bitte erst benutzen, wenn Du sicher bist, daß Du eine geeignete Weise gefunden hast, diesen Part zu spielen.
     
  10. Weilando

    Weilando Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 14.08.07   #10
    Ich denke da liegt das Problem. Ich will es oft halt durch die Wand durch schaffen. Nun hab ich das Resultat und mein Finger hat sich immer noch nicht erholt...
     
  11. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 14.08.07   #11
    gute Besserung :)
     
  12. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 14.08.07   #12
    Puste Puste

    Und merke Dir mal: Mit Gewalt geht gar nichts!
    (Das mußte wohl bestimmt jeder hier erstmal lernen.)

    Es gibt bestimmt massenhaft andere Sachen noch zu üben; mach da erstmal weiter und erhöhe Deine Spielsicherheit, Deine Koordination, Dein Druckgefühl und und und...
    Wenn Du immer mal 5 Minuten Bending in Dein Übungsprogramm einbeziehst, wirst Du sicher weiter kommen, als wenn Du Dir ständig wunde Finger holst und gar nicht mehr spielen kannst.
    Manche Sachen müssen reifen. ;-)

    Nicht den Mut verlieren, das wird schon.
    Gut klingt´s sowieso nur, wenn Du locker bist.

    Angelika
     
  13. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 14.08.07   #13
Die Seite wird geladen...

mapping