Hilfe! Bass amp macht lautes Geräusch!!

von zole, 27.03.06.

  1. zole

    zole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.11
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.06   #1
    Mir ist gestern in der Bandprobe nach dem ich meinen Amp (Ashdown Evo2) auf standby hatte und wieder eingeschalten habe folgendes passiert: Es ertönte plötzlich ein lautes Geräusch das klang wie ein Zug oder so ;- )
    Hab schon verschiedene Boxenkabel ausprobiert und auch den amp mal an eine andere Box angeschlossen. Es ist definitiv der Amp! Selbst wenn ich die Lautstärke des Amps runterdrehe das Geräusch bleibt konstant !
    Kann mir einer hier weiterhelfen was das sein könnte? Ist da was durchgebrannt?
    Hab leider keine Garnantie mehr :-(
    Schonmal vielen Dank für eure mithilfe!
     
  2. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 27.03.06   #2
    am master volumen? oh-oh.. dann ist es ev. die endstufe. ich würde einen "reparateur" deines vertrauens aufsuchen.
     
  3. zole

    zole Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.11
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.06   #3
    puh,
    das klingt ja gar nicht gut. Habt ihr Erfahrungen gemacht ob man sowas wieder reparieren kann (Kaputte Endstufe).
    Werd mir gleich mal nach nem guten "Reparateur" in meiner umgebung (Ludwigsburg bei Stuttgart) umhören.

    Hat jemand nen Tipp für ne "Musik-Werkstatt" ? Kennen hier nur nen Gitarrenbauer aus der Nähe!
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.415
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 28.03.06   #4
    Wenn z. B. die Leistungstransistoren defekt sind, kostet halt die Arbeit und das Material; Stückpreis von so Transistoren ist nicht so hoch (0,xx bis 20€ so in der Regel). Am teuersten ist meist die Arbeitszeit und evtl. die Fehlersuche; ein paar Transistoren raus- und reinzulöten ist für sich nicht so aufwändig.
    Geh am besten zu einem, der kein Interesse hat etwas Neues zu verkaufen (dann treibt er evtl. den Reparaturpreis künstlich in die Höhe, um Dir ´nen neuen Amp verkaufen zu können) und lass Dir ´nen Kostenvoranschlag machen.
    Vllt ist aber auch nur eine Lötstelle nicht mehr ganz in Ordnung.
     
  5. zole

    zole Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.11
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.06   #5
    @elkulk
    Danke für die Info!
     
  6. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 29.03.06   #6
    du kannst es mal bei den jungs probieren, ich hab da mal wegen nem uralt-röhrenamp angefragt und die bieten ne reparatur service an. wird allerdings von denen dann ausser haus gegeben und ich wiess natürlich nicht was es kostet. aber die mitarbeiter der bassabteilung waren in allen belangen freundlich und hilfsbereit.

    sonst gibt es in neu-ulm den musicline, da hatte ich mal was zum richten, das war ok, die machen es selber, der preis war in ordnung... das ist nur für dich so ca. 100 km:o
     
Die Seite wird geladen...

mapping