Hilfe bei Neubesaitung

von EpiphoneSG, 07.07.05.

  1. EpiphoneSG

    EpiphoneSG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 07.07.05   #1
    Hallo,
    brauche eure Hilfe, will meine SG neu besaiten, und ich weiß nicht, wie´s genau geht :

    1 : Saiten durch Achse ziehen, solange an den Mechaniken drehen bis es dreimal rumgewickelt ist und dann fertig ?

    oder

    2 : Dreimal um die Achse wickeln und DANN erst durch das Loch ziehen und spannen ?

    Ich hab dazu in der SuFu nix gefunden und auch in diversen Büchern.
    Auch wenn ich mir die vom Werk besaitete Gitarre ansehe wird mir die Reihenfolge nicht klar.

    Wird die Saite irgendwie durch die anderen Lagen festgeklemmt oder wie hält das ?
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 07.07.05   #2
    Du gehst hin und fädelst die Saite durch das Loch deiner Mechanik.

    Dabei ziehst du die Saite soweit durch dass sie so ein wenig auf dem Griffbrett liegt.

    Jetzt drehst du solange an der Mechanik, bis die Saite in Stimmung ist....FERTIG!



    Die Saite hält dadurch dass sie um die Mechanik gewickelt ist, der zug wird halt so auf die Mechanik übertragen dass es hält, schliesslich bietet die Mechanik ja selbst einen widerstand gegen ungewolltes drehen....der rest ist Physik
     
  3. AC/DC-Malcolm

    AC/DC-Malcolm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.05
    Zuletzt hier:
    6.05.06
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Stetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 07.07.05   #3
    Ich frag mal meinen Kumpel wie der es gemacht hat.
     
  4. Skullmurray

    Skullmurray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.10
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 07.07.05   #4
    bei meiner e-saiten also der tiefen habe ich nie ne komplette wicklung!! :screwy: immer nur ne 3/4 und dann is ende im gelände und der gewünschte ton is da. :screwy:
    is dochn nicht normal?? ich mach was falsch. wenn ich die saite nicht straffziehe, flutscht die immer wieder raus, aba dadurch das ich sie stramm ziehe, bekomme ich keine windungen bzw. sehr wenige.... :screwy:
    trotzdem ist sie perfekt gestimmt und stimmstabil die gitarre. :screwy:
     
  5. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 07.07.05   #5
    dann zieh die Saite nich so ganz straff
    lass sie bisschen locker und dreh dann 2,3 mal das sie DANN straff sitzt :eek:
     
  6. Skullmurray

    Skullmurray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.10
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 07.07.05   #6
    aba die flutscht immer aus der ritze zur mechanik (wie heisst das teil nochmal? :D )
     
  7. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 07.07.05   #7
    Schaust du staunst du!
    .greez.

    Edit:
    "1 : Saiten durch Achse ziehen, solange an den Mechaniken drehen bis es dreimal rumgewickelt ist und dann fertig ?"

    Das machst du

    .greez.
     
  8. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 08.07.05   #8
    saite durch ziehen, 5 cm zurück (ich zieh die saiten immer am 12. bund hoch, so lang wie mein mittelfinger is, das passt gut). dann knickst du die saite HINTER der mechanik hochund drehst (in die richtige richtung!) bis die saite die richtige stimmung hat. normal sollte eine windung unter dem loch (also unter der saite durch) gehen und die nächste drüber damit die saite nich wiede raus rutschen kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping