Hilfe bei Peavey 6505

von fuckinhostile, 23.10.06.

  1. fuckinhostile

    fuckinhostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    12.03.12
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 23.10.06   #1
    Hallo leute... wisst ihr vielleicht woran es liegen könnt dass mein Peavey 6505 (2 wochen alt) im clean channel ein nerviges brutzeln/flackern von sich gibt wie ein schnitzel in der pfanne ? das gitarrensignal wird von dem brutzeln nicht direkt beeinflusst . (an boxenkabel und box liegts nicht... und er tuts auch egal an welchem ort)
    :(
    es wird lauter wenn man den post gain raufdreht......wenn ich den pre gain raufdreh ändert sichs ned...

    es war mir bekannt dass der peavey 6505/5150 im lead channel mehr rauscht als andere amps und durch noise gate war das ja auch gut in den griff zu kriegen aber das brutzeln stört schon (im lead channel hab ichs übrigens nicht.)

    *verzweifelter hilfeschrei*
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 23.10.06   #2
    Hi, da ist wohl eine Lötstelle gebrochen oder ein Poti arbeitet nicht mehr richtig.
    Da du es nur im Clean Kanal hast ist der Fehler wohl in den tiefen der Vorstufe und nicht ganz so einfach zu finden.
    Kannst mal alle Clean Potis über den kompletten Regelweg drehen um zu schauen obs evtl daran liegt, ansonsten musst du ihn wohl zu nem Doc bringen.

    cu & und viel Glück :)
     
  3. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 23.10.06   #3
    Möglicherweise verabschiedet sich gerade eine Vorstufenröhre. Probier mal die Vorstufenröhren untereinander zu switchen. (ABER VORSICHT DIE KÖNNEN SEHR HEIß WERDEN)
     
  4. ttntm

    ttntm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.14
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 23.10.06   #4
    nach zwei wochen ne röhre im eimer !?!?

    ich würd eher meinen, die erstere sache ist wahrscheinlicher...
    weil vlt während dem transport irgendwas locker wurde oder so

    hab den auch, seit ca nem monat, bei mir nix faul, alles okay....
     
  5. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 23.10.06   #5
    Röhren sind wie Glühbirnen, unvorhersehbar wie lange sie halten. Außerdem ist die Röhre nicht defekt, sondern lediglich für diese Anwendungszwecke nicht geeignet.
     
  6. fuckinhostile

    fuckinhostile Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    12.03.12
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 05.11.06   #6
    so heut in der Bandprobe hat er den geist endgültig aufgegeben......jetz leuchtet nicht mal mehr ein lichtchen.......zefix:mad::screwy:

    ich geb ihn etz zurück.... solln sich die mit ihm abmühen
     
  7. Grammy

    Grammy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    517
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 05.11.06   #7
    Als mein 6505+ "frisch" war hatte ich das auch kurzzeitig ... das war an nem samstag gegen 15:00 ... dann war allerdings fussball angesagt. hab ihn einfach mal im standby angelassen und gegen 18:00 wieder angetestet und seitdem ist das brutzeln weg ...

    vll liegts daran das er erstmal eingespielt werden muss bzw. ne längere zeit an sein musste ... bei mir jedenfalls wars so. seitdem ohne komplikationen ^^
     
  8. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 05.11.06   #8
    habe das auch gelegentlich aber auch im gain chan.. naja manchma kommts manchma isses garnet.. ka ^^
     
  9. fuckinhostile

    fuckinhostile Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    12.03.12
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 20.11.06   #9
    hab ihn umgetauscht und sofort nen neuen bekommen....kein brutzeln mehr alles supi jetzt... :great: die leut ham gemeint es wär was an der endstufe schrottig gewesen
     
  10. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 21.11.06   #10
    Hatte ich bei meinem damaligen 5150II auch.Nach dem Brutzeln fing er einige Zeit später an zu pfeifen!!!Eine Vorstufenröhre war`s.Nach dem Röhrentausch war es gut,
    verkauft habe ich ihn trotzdem,dieses Monster!!!
     
  11. darkest.hour

    darkest.hour Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    31.10.09
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #11
    Wat brutzeln eure amps alle? Noch nicht gehabt. Weder bei Marshall, noch bei Engl.
    Klingt aber auch jeden fall nach vorstufenröhre. Nach 2 Wochen sehr ärgerlich.
    Ich mekr nur, dass neue amps echt erst eingespielt werden müssen. Je länger ich meinen spiele desto tighter klingt er!
     
Die Seite wird geladen...

mapping