hilfe beim schreiben eines songs..

von James-Hetfield91, 21.01.08.

  1. James-Hetfield91

    James-Hetfield91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.07
    Zuletzt hier:
    7.09.10
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 21.01.08   #1
    hey ich hab mal ne frage:

    ich möchte mal probieren einen song selbst zu schreiben und iergendwie
    einstudieren..;):confused:

    kann mir da mal vielleicht iergendjemand helfen auf was ich zu achten habe,z.B. im intro oder outro:)

    wäre echt net :D mfg :)
     
  2. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 21.01.08   #2
    Naja ok Grundsätzlich wenns etwas popiger werden soll (also vom aufbau her)
    dann hättest du am simpelsten immer

    INtro - Vers - Vers- Refrain (den ersten refrain spätestens bei 1:20 sonst wird den höhren langweilig *lach - wie gesagt wir gehen vom radio aus*) - nach dem refrain würde ich jetzt nen übergang machen - dann gehts weiter -----> -verse-refrain-verse-refrain (und den letzten refrain doppeltsolange spielen und eventuel die zweite hälfte um ne quinte erhöht spielen - oder einen ganzton hoch - jenachdem wies klingen soll!

    Ich schreib ja gerne vorher auf was der song aussagen soll (vorallem ganz wichtig für instrumental songs) um zu wissen wie ich die stimmung einfangen und rüberbringen kann!
    Wenn du noch weitere fragen hast - dann icq oder natürlich hier ;-)!

    Gruß Maxi

    *edit* was du von den tönen her zu beachten hast - eigentlich garnichts - hauptsache es klingt gut - die einfachste lösung währe wenn du einfach den song aus einer skala zusammenwürfelst...
     
  3. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 21.01.08   #3
    Auf was du achten sollst? Auf dein Gehör - Mehr nicht!

    Sind wir mal ehrlich, die Grundlage eines jeden Songs ist eine Idee, ein Gedanke, eine Melodie oder sonst was! Man kann sich nicht zwingen und sagen: So jetz schreib ich mal nen paar Top Songs..

    Entweder du fängst mit der Melodie an, die du im Ohr hast oder mit na Textzeile die dir eingefallen ist.. Dann musst du den Gedanken im Endeffekt nur weiter-spinnen ;)

    Ich bastel an Songs die nie fertig werden weil ich immer was verbesser oder mir was neues dazu einfällt.. Das kann sich eben ziehen..
    Als ich angefangen habe, hab ich einfach Songs genommen die mir gefallen und die in sozusagen "kopiert" also vom Aufbau her oder sowas.. Manchmal hab ich mir nur die Drums geklaut oder die Breaks und gemerkt: Ey geil, wenn ich jetz so und so mache, dann hab ich meine Strophe / Refrain oder Bridge fertig..

    Am besten hörst du dir mal deine lieblingssongs an und schreibst dir auf was dir gefällt - Das kannst du alles in DEINEN Song / Stil einfließen lassen.. Inspiration ist eben keine mathematische Formel ;)

    Grüße
     
  4. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 21.01.08   #4
    YEAH - die Nürnberger sind halt die schnellsten hier :D:D:D:D (aber nicht in allem leute) :p

    Ja ich geb dir recht - bin aber grundsätzlich gegen das kopieren von sachen oder abläufen ich versuch mirs alles selbst hinzustellen so wie ich es will - ohne einflüsse von anders!(das bleibt natürlich unbewusst auch nicht aus - aber ich machs halt nicht bewusst)!
    Wenn ich nen song cover - oder interpretiere dann weiß man halt noch das es das orginal ist!

    Gruß Maxi
     
  5. James-Hetfield91

    James-Hetfield91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.07
    Zuletzt hier:
    7.09.10
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 25.01.08   #5
    ya okey ich versuchs dann mal:)

    aber als ihr euren ersten song geschrieben habt, wie lange habt ihr damals gitarre gespillt?

    oder wie lange muss man spielen um was gutes auf´s Blatt zu bekommen? =)

    mfG
     
  6. Christof Berlin

    Christof Berlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    687
    Ort:
    Schweden
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    6.302
    Erstellt: 25.01.08   #6
    Wenn ich Dir jetzt ein Blatt Papier und ein paar Farben und Pinsel geben würde, könntest Du dann ein Bild malen? Ja? Dann kannst Du auch einen Song schreiben.

    Oder anders: einige der besten Songs aller Zeiten bestehen aus ca. drei Akkorden und einer guten Melodie mit einem guten Text. Das ist keine Wissenschaft, sondern nur Mut und (später) Erfahrung.

    Will sagen: wenn Du etwas musikalisch zu sagen hast, dann mache das einfach. Es gibt keine Regeln, keine Ausbildung, kein Diplom, kein gut oder schlecht! Tu es oder lass es...... Freiheit und Kreativität sind die zwei Schlagworte.

    Ich hatte seinerzeit übrigens ungefähr ein Jahr Gitarre gespielt und konnte eine Handvoll Akkorde spielen als ich den ersten Song geschrieben habe. War der Song "gut"? Naja, damals schon...

    Heute schreibe ich fast keine Songs mehr. Ich glaube fast, ich habe zur Zeit nichts, was ich über Songs ausdrücken möchte.

    Sorry, wenn ich wie ein Prediger klinge, aber so einfach sehe ich das.

    Mach, wozu Du Dich berufen fühlst - nachdenken/analysieren/kritisieren - Intro/Solo/Strophe/Refrain/Outro Blablabla - kannst Du später.
     
  7. James-Hetfield91

    James-Hetfield91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.07
    Zuletzt hier:
    7.09.10
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 25.01.08   #7
    okey danke für die tipps=)
     
Die Seite wird geladen...