Hilfe! Fingerkuppen abgesägt!

von Fazer, 14.10.05.

  1. Fazer

    Fazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #1
    Ave.
    Habe vor knapp vier Wochen die Finger in die Kreissäge gebracht und habe mir dabei an der linken(!) Hand den Ziegefinger und den Mittelfinger gekürzt:( Zum Glück hat der Knochen nix abbekommen, also "nur" ne Fleischwunde...

    Ok, das wächst wieder nach und könnte so werden wie vorher.

    Hat den jemand vllt schon ganau sowas erlebt oder vllt Bekannte. Würde gerne wissen, wie das dann ist mit dem Gefühl in den Griffeln und ob das wieder so wird wie vorher.


    stay heavy Fazer
     
  2. Jimmy klon

    Jimmy klon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    2.09.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 14.10.05   #2
    oh man das ist natürlich nicht so toll. ab wo sind sie denn gekürzt gewqesen und jetzt sind die kuppen wieder dran genäht?

    gute besserung.

    mfg jimmy
     
  3. Jackie

    Jackie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.06
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.10.05   #3
    Das geht schau dir mal Tommy Iommi an der hat sich auch die Fingerkuppen geküzt! Hat aber mit ziemlich wabbeligen Saiten gespielt weil der Druck sonst zu groß gewesen wäre!
     
  4. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 14.10.05   #4
    Damals in der Grundschule ist einem Schulkameraden genau das gleiche passiert. Er hat sich aber beim Brotschneiten an der Brotmaschiene verletzt.

    Ist dann aber glaube wieder nachgewachsen, zumal sich da ja erstmal neue Haut und so an der Verletzung bilden muss...

    ...aber auch von mir GUTE BESSERUNG!
     
  5. Fazer

    Fazer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #5
    Ne, mit annähen war da nix.

    Also wenn du dir den Finger anschaust von oben, da dann 3-4mm rein. Soviel hat gefehlt. Es ist ja au schon nachgewachsen etwas. (wunder)
     
  6. Ettin

    Ettin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Dortmund, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 14.10.05   #6
    Hab mir auch an der Brotschneidemaschiene vor ein paar Jahren mal ein Stück vom Daumen abgesägt. Ging auch knapp am Knochen vorbei...
    Har aber da war bei mir nix mit annähen :)
    Meine Mutter meinte einfach "Ach, da mach'wa bissl Jot drauf!".
    Dann hats einmal kurz gebrannt und der Fetzen, der einmal meine Fingerkappe war, hing dann ein paar Tage an ein bisschen Haut, bis die dann auch abgegangen ist.

    Ist aber alles perfekt nach nachgewachsen und macht mir keinen Kummer. Man sieht das nichtmal mehr.

    ...Vielmehr stört mich, dass ein Stück Knochensplitter an meinem linken Mittelfinger, das ich mir beim Football abgebrochen habe, beim Barre-Greifen Schmerzen macht :)
    Sp nebenbei:
    Die Mutter wieder "Ach jammer nicht rum. Das ist ein wenig geprellt und gut ist! Steck das kurz ins Meerwasser, dann isses gekühlt und gut!" ---Das stück ist gut nen halben cm lang und 3 mm hoch und sieht auf der Röntgenaufnahme aus, als hätte ich ne Kniescheibe im Finger:er_what:
     
  7. steffn

    steffn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    296
    Erstellt: 14.10.05   #7
    woah da mag ich ja gar net weiterlesen bei diesen geschichten..
    zum glück ist mir sowas noch nicht passiert..........

    gute besserung auch von mir!
     
  8. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 14.10.05   #8
    Ich hab mir mal mit einem Skalpell am liken Daumen fast die ganze Kuppe bis kanpp an den Knochen abgezwackt... Seither ist im Bereich der Naht das Gefühl etwas eingeschränkt (taub). Ansonsten geht alles wieder prima. Sollte also auch bei Dir wieder in Ordnung kommen. Lass dir einfach genügend Zeit und setze dich nicht selbst unter (Erfolgs)Druck.

    Gute Besserung.
     
  9. Schweri

    Schweri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.04
    Zuletzt hier:
    9.01.14
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 14.10.05   #9
    Sowas ähnliches ist mir auch passiert, is aber schon lange her, ist aber alles nachgewachsen und wieder wie vorher :)
     
  10. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 14.10.05   #10
    ich hab mir an der linken Hand den Zeigefinger abgesägt auf der Tischkreissäge, etwa 2/3 vom Fingernagel weg, am Knochen entlang gekratzt. Dummerweise nicht dort, wo das Sägeblatt in den Tisch eintritt (dann wärs ein fast glatter Schnitt gewesen), sondern hinten, dort wo das Sägeblatt aus dem Tisch rauskommt - deshalb war das ganze leicht zerfetzt.

    Das war dieses Jahr Anfang Februar, hat bis Ende Juni gedauert, bis ich wieder vernünftig anfangen konnte zu üben, allerdings nur mit den Sticks und am Drumset, mit den Percussions habe ich erst vor ca. 3 Wochen angefangen und hab immer noch leichte Schmerzen beim Congaspielen. Nachgewachsen ist alles (der Fingernagel ist sogar mehr als doppelt so dick als vorher!), aber Gefühl habe ich noch keines in der Kuppe, aber blöde Schmerzen wenn direkt von vorne eine Berührung kommt.
     
  11. Fazer

    Fazer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #11
    @Lite-MB
    genauso ist es bei mir auch passiert......

    Bin aber Gitarrist.....
     
  12. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 15.10.05   #12
    ...kauf dir zur Aufmunterung eine CD von Django Reinhardt, der hat als Kind durch einen Brand sogar einige Fingerglieder!!!! der linken Hand verloren - und hat trotzdem göttlich Gitarre gespielt.

    Off Topic: mein Bruder macht zwar schon 35 Jahre keine Musik mehr, ist aber Jäger + Sportschütze, den hat ein Kumpel mit der Kettensäge am rechten Zeigefinger verletzt, bei ihm hat es über zweieinhalb Jahre gedauert, bis er den Druckpunkt vom Gewehrabzug wieder gefühlt hat und nochmals fast ein Jahr bis er wieder Wettkämpfe bestreiten konnte...
     
  13. rockbaby

    rockbaby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 19.10.05   #13
    unser basser hatte den rechten zeigefinger auch in der brotmaschine, d.h. kein knochn oder so abre halt fleisch. verband kam dann usw. 1 monat später konnte er wieder spielen
     
  14. Leguano

    Leguano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    15.06.06
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Braunschweig, Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    261
    Erstellt: 19.10.05   #14
    Hi,

    habe mir vor einigen Jahren auch mal die Fingerkuppe abgeschnitten, konnte einige Wochen nichts mit dem Finger machen.
    Inzwischen geht alles wieder wie vorher, auch das Gefühl ist vollständig erhalten geblieben...

    lg Kevin
     
  15. klaatxtrex

    klaatxtrex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Witten-Ruhr
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    140
    Erstellt: 15.07.08   #15
    Hallo Leute! Ich habe 1995 bei einem Arbeitsunfall an der Fräse 1cm Fingerkuppe am linken Zeigefinger verloren.Hab zu der Zeit als Gitarrist in 3 Bands gespielt und hatte mir ein kleines Tonstudio aufgebaut.Damals hab ich gedacht die Welt geht unter,zumal die Geschichte fast 3 Monate brauchte um einigermassen zu verheilen.Damals hab ich sofort alles verkauft(bis auf meine Lieblingsgitarre) und die Mucke an den Nagel gehängt.Der Doc meinte es kann dauern bis das Gefühl wiederkommt.Es ist aber nicht wiedergekommen-der erste cm des Fingers ist völlig gefühllos geblieben.Nach ein,zwei Jahren war da ein grosses Loch ohne Musik-da hab ich dann angefangen in einem Chor mitzumachen.Als Altrocker im Chor?? Doch-das hat schon was gebracht! (Als Segler hab ich mir einen relativ guten Shantychor gesucht).Vor zweieinhalb Jahren sprach mich ein Bekannter an:Hör mal-Du hast doch früher...ich bin Trommler und hab da noch so´n Gitarristen und Du hast doch noch genug Finger über-willste nicht keyboarden mit uns???- In der Garage lag noch ein altes Casio-Keyboard,also bin ich damit hin.Was soll ich sagen-es hat mich wieder voll erwischt.Als "behinderter" Autodidakt an den Tasten bin ich natürlich kein Spitzenkeyboarder,aber ich hab noch Unterricht genommen,hab mir noch ein Stagepiano+einen Synthie zugelegt und hab wieder Spass am Musikmachen bekommen-soviel Spass das da nach und nach eine komplette Band draus geworden ist und auch das kleine Studio ist schon wieder in der Mache(heutzutage nicht mehr 8-Spur Bandmaschine sondern 16-Spur HD-Recorder).Mit grosser Freude musste ich nach der jahrelangen Pause feststellen das die Preise für´s Equipment drastisch gesunken sind!!! Moral von der Geschicht?-Irgendwie geht´s immer-und ein Leben mit Musik ist immer ein wenig lebenswerter...
     
  16. Jan-Christoph

    Jan-Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.08
    Zuletzt hier:
    2.02.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.08   #16
    Hey

    Ich habe vom linken mittelfingel die hälfte verloren....
    .........und danach angefangen Gitarre zu spielen........

    Das geht bis jetzt sehr gut..... Aber ich ärger mich rotzdem zimlich :-)
     
  17. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 28.08.08   #17
    Ich hätte durch eine Dummheit mir schon mal fast den Daumen abgetrennt (weil keine Papers da waren und ich ner Flasche den Kragen mit ner Feile abschlagen wollte.... um so Rauchgerät halt zu basteln) im Proberaum...
    Die ist dann zersprungen und hat mit fast den Daumen der linken Hand abgetrennt... der Knochen hats zum Glück gehalten.

    Aua, Teppich versaut............ viel Blut

    Ja das waren wohl zu viele Flaschen die leer da waren bevor sie voll waren

    Gut den Daumen haben sie mir wieder genäht (war zu 3/4 ab), ich werde das taube Gefühl wohl bis zum Ende des Lebens behalten.

    Aber es behindert mich kaum....

    Gute Besserung!
     
  18. LuigiVieri

    LuigiVieri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.08   #18
    ich habe mit vier den rechten mittelfinger bis kurz über das mittlere gelenk verloren. dank der erfindung des plektrons gehts aber trotzdem mit dem spielen. jedoch ists bissl doof, als basser ist es normal, mit den fingern zu spielen, was bei mir nich wirklich funktioniert. zumindest nur sehr langsam.

    man sollte halt nur nich den kopf in den sand stecken :)
     
  19. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 03.09.08   #19
    @ Fazer
    Schöne Sch....
    Lustig ist das nicht, aber die Finger sind noch dran. Da hast du echt Schwein gehabt.
    Ich hoffe es ist alles wieder soweit gut und du kannst weiterhin spielen.

    Was zum Aufmuntern:

    Das selbst Leute, denen die Finger wieder angenäht wurden Gitarre spielen können und es sogar zu einem Plattenvertrag schaffen zeigt die Irin Wallis Bird. http://www.wallisbird.com/

    Wallis Bird kam das erste Mal mit Musik in Berührung, als ihr Vater, ein Pubbesitzer, ihr eine Gitarre zu ihrem 2. Geburtstag schenkte.
    Als Wallis ein Jahr alt war, fiel sie beim Laufen hin, während ihr Vater gerade den Rasen mähte. Die Messer erfassten ihre linke Hand und alle Finger wurden abgetrennt. Vier Finger konnten wieder angenäht werden, so dass ihr nur der kleine Finger fehlt. So entwickelte sie ihren einzigartigen Gitarrenstil: Sie spielt eine Rechtshändergitarre linkshändig, ohne die Saiten umzuspannen.

    Nach der Schule zog Wallis in die irische Hauptstadt Dublin, um am Ballyfermot College Musik, und "Songwriting" zu studieren.

    Von November bis Januar 2006 verbrachte sie ein Semester in Mannheim.

    Musikzeitschrift Hotpress Magazine schrieb dazu: "Wallis ist eine außergewöhnliche und überzeugende Künstlerin, deren Stimme eine Mischung aus Janis Joplin in ihren Anfangsjahren und Eva Cassidy ist. Definitiv eine Künstlerin, nach der man Ausschau halten soll."

    Live ist dieses kleine Persönchen der Hammer. Trotz ihres Handicaps sprüht sie nur so vor Lebensfreude und hat Power ohne Ende.

    Das macht Mut niemals aufzugeben.
     
Die Seite wird geladen...