Hilfe für neue PA

von Wild, 03.07.06.

  1. Wild

    Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    17.08.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    bei Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.06   #1
    Hi! Ich habe folgendes Problem. Hab vor ein paar Jahren aus Unwissenheit ne menge Geld in gebrauchte zum Teil unbrauchbares Pa Zeug reingesteckt. Und bin nun leider dank diesen Forums auch entlich ma dahinter gekommen. ;-)
    Nun hab ich ne recht brauchbare Band zusammengestellt und nach 3 mon. gemerkt das das wohl mehr werden könnte als 2 Jahre Proberaum mit anschließender Bandauflösung.
    Ich würde nun nachdem ich einen großteil des Forums durchwühlt und aufgesaugt habe gerne eure meinung zu ein paar neuanschaffungen hören die geplant sind.


    So!!! Die anforderungen sind das die Pa Livetauglich sein soll und Irgendwie würde ich auch gerne ne Halbwegs gescheite aufnahme( zwecks demo CD )auf den PC bringen.

    Hintergrund Infos: wir sind 5 Mann plus Mixermensch
    sprich Ich Singe und Spiele Gitarre, noch nen Sänger,Liedgitarrist, Basser und Schlagzeuger
    Die Gitarren Amps wollen wir bei Aufnahmen über en mic abnehmen ebenso bass und Schlagzeug. das müsste im Pr gut gehen da wir unseren Mischer in nem extra Voraum stehen haben.


    1) Frontboxen sind recht gut 400 W/8 Ohm recht passabler sound. werd ich wohl erstmal noch behalten.

    2) Endstufe von DAP 1400 ... net des beste aber auch noch im Rahmen.

    3) Problemkind Mischpult... mit 16 Kanälen zu Klein für unsere Zwecke und die aussteuerungsanzeigen sind im ars... und krachen tuts auch ... also schrott

    4)Omnitronik scheißdrecks Monitore

    Ich dachte zur Problemlösung spontan ma an Thomann und Berringer wegen Musiker üblichem low Budghed.

    beim Mischer dachte ich an https://www.thomann.de/de/behringer_sl2442fxpro_eurodesk_24kanalmixer.htm

    Multicore ist
    https://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk415-30_multicore.htm
    geplant

    Dann brächste ich noch Ausreichend laute und klanglich akzeptable aktive Monitore ich denke 3 würden Reichen (und wenns geht net alzu teuer^^)

    Das p roblem is allerdings das unser Hauptraum ca 75 m2 und gewölbe mit 4m Deckenhöhe hat und es daher recht heftig laut ist.
    also letzte messungen ergaben je nach lied zwischen 90 und 125 db also stark an der schmerzgrenze. also die billig Omnitronik Monitore hört man nochnetmahr wenn man die doppelte erlaubte leistung draufgibt und es ohr auf die box legt ;-)

    so dann fehlt nurnoch die abnahme der Gitarren und des Schlagzeuges
    Bei gitarre dachte ich spontan ma an SM 57 da ich mit dem SM 58 S als Gesangsmic recht zufrieden bin.
    für Bass Gitarre brauch ich nen Vorschlag und unser Schlagzeuger brauch auch noch ne entscheidungshilfe

    Und zum schluß wollte ich wissen ob des mit dem Mischer machbar is ne akzeptable aufnahme auf den PC zu bekommen und was man da für ne Soundkarte braucht. und am besten noch wie man das richtig anschließt

    Ich hoffe des is net zuviel und an der richtigen stelle
    bin für jede meinung dankbar
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 03.07.06   #2
    Wenn Du auch nur halbwegs brauchbare Recording-Ergebnisse erzielen willst, dann vergiß den Behringer-Mixer. Die Op-Amps sind unter aller Kanone - kaufpreisgerecht eben.

    Hier solltest Du wenigstens zu so etwas wie A&H, Mackie- oder Soundcraft-Pulten der Mittelklasse greifen. Da bist Du mit Gebraucht-Teilen wesentlich besser bedient.

    Was die Mikros angeht: Das Opus 53 von Beyerdynamic ist m.E. besser und günstiger als das Shure-Kondenser-Pendant.
     
  3. Wild

    Wild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    17.08.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    bei Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.06   #3
    Is des wirklich so schlimm von der Qualität her? es müsste sich bei dem mischer schon in der Preiskattegorie von dem Berringer bewegen
     
  4. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 03.07.06   #4
    wenn dir 16 Kanäle zu wenig sind, wiso willst du dan nein 16 Kanal Muco? ich finde Mucos auf trommel auf jeden fall besser, damit kann man Arbeit und Zeit verkürzen.

    ich denke da an so was: http://www.musik-service.de/Adam-Hall-Multicore-24-4-30m-auf-Trommel-prx395497840de.aspx

    Ich habe die in der 16 Kanal version, aber ich werde mir auch demnächst die 24 Anschaffen.

    Ich habe Wind bekommen, das hier im Forum der slaytalix an nen A&H gl2400 günstig rankommt... leicht gebrauchte Vorführwahre. Wenn ich gerade Geld hätte, sofort. aber du krist es dann wohl auch noch nicht zu dem Preis was das Behringer Mischgedöns neu kostet...

    Wie viel willst du den gesammt ausgeben? wo is die Schmerzgränze?

    was noch ne alternative wer, ist das Yamaha MG24/14FX https://www.thomann.de/de/yamaha_mg2414fx_livemischpult.htm

    ist auch ein recht brauchbares Pult, hat jedoch leider keine Para mids wie das A&H. Ich möcht mir keins mehr ohne kaufen.
     
  5. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 03.07.06   #5
    ... stimmt, nur hat das Teil leider auch nur 16 mic-Kanäle :rolleyes: Wenn Yamaha, dann das MG3214
     
  6. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 03.07.06   #6
    Hallo Wild,

    als 16 Kanal Mixer kann ich noch ein Soundcraft FX16 in die Runde werfen. Das Pult hat alles,was man so benötigt, klingt vernüftig und hat einen eingebauten Effektprozessor von Lexicon. Außerdem hat es 16 Direct-Ausgänge zum Recorden.

    Liebe Grüße

    Bernd
     
  7. Wild

    Wild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    17.08.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    bei Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.06   #7
    Ja 16 Kanäle reichen eigentlich aber an meinem alten hab ich nur 8 XLR und davon brauch ich 16
     
  8. Wild

    Wild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    17.08.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    bei Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.06   #8
    achso für den mischer hab ich ca 500 eingeplant für multicore 150 und für den rest bin ich ahnungslos
     
  9. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 03.07.06   #9
    Am Gitarrenamp macht sich das Sennheiser e606 auch ganz gut.
     
  10. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
  11. Wild

    Wild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    17.08.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    bei Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.06   #11
    Was is mit dem mixer? Soundcraft Spirit Studio LC - 16/8/2 - Inline Console
     
  12. **Husky**

    **Husky** Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 03.07.06   #12
    also wenn du nur 500 euros ausgeben willst für den mixer dann kommt eigentlich nur ein behringer in frage........:eek: !!!

    ich hab seit kurzem nen neunen yamaha MG 32 FX mixer bei mir stehen, hatte bisher erste einen job damit aber für das was ich erwartet habe bin ich sehr zufriedend !
    sagen wir es so, das was für den preis geboten wird ist absolut okay.

    das effekt gerät finde ich durchaus brauchbar, aber mit nem lexicon kann man es nicht vergleichen
    allerdings ist der preis doch schon etwas höher als du dir es vorstellst, das ding hat 1150 euros gekostet ! (ich glaub das mg 24 FX kostet so um die 850 circa, was ja die anzahl der xlr eingänge hat die du brauchst)

    du schreibst du brauchst 16 xlr eingänge, plan mal lieber ein paar mehr auf reserve ein ! ich/wir haben damals auch ein pult gekauft das genau "gereicht" hat. aber irgendwann wurds dann doch zu klein...., mehr eingänge sind ja nie verkehrt:great:

    soviel zu mir und zu meinen erfahrungen, wenn du beim behringer bleiben willst, bitte, ich will dich nicht dran hindern. Es gibt durchaus leute die damit zufrieden sind.
    ansonsten für 500 euro nen halbwegs guten mischer gibts eingentlich nur gebraucht.

    árribáa Husky:cool:
     
  13. Wild

    Wild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    17.08.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    bei Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.06   #13
    Also ich will ma sagen das wir keine Profis sind und ich denke ich werde mir den Beringer kaufen falls ich nix besseres gebraucht bekomme. Aber falls ma mehr mit der Band geht werde ich wohl früher oder später etwas mehr investieren aber immo is halt net mehr drin.

    Was mich jetzt noch intressieren würde währe welche aktiv Monitore in frage kämen
     
  14. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 03.07.06   #14
    Wenn ich das richtig sehe, hast du oben keinen Preisrahmen für die Monitore gesetzt.
    Bitte gib mal dein ungefähres Budget für die Monitore an, das macht die Auswahl etwas leichter.

    MfG

    Tonfreak
     
  15. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 03.07.06   #15
    ganz meiner meinung. Habe mom nen A&Hwz mit 16 Kanälen.. Komme gerade so hin, naja jetzt muss das 2400 her.... Das Yamaha MG16/6FX habe ich auch, und es ist echt nicht verkehrt. Ich denke, mann muss nicht unbedingt ein neues Pult kaufen. Hör dich doch mal nach einem Gebracuhten Yamaha MG 32 um. Vielleicht fidest du ja was:)
     
  16. Wild

    Wild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    17.08.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    bei Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.06   #16
    ich hab da keine genauen vorstellungen und da ich schon 4 schlechte hab und weiß das ich sowas netmehr will sag ich ma ich hätte gerne was in der mittelklasse was nen pasablen sound hat und wenns geht uch noch recht günstig ist.
    ich hab da keine vorstellung von. ich weiß nur das ich gerne aktive monitore mit ausreichender leistung und in der mittleren kategorie hätte. und natürlich so günstig wie es geht
     
  17. **Husky**

    **Husky** Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 03.07.06   #17
    kannste vergessen, hab ich auch probiert ! aber gebraucht ist weder bei ebääää, noch bei nem händler, noch bei irgendner "netz-fundgrube" was zu bekommen. jedenfalls keine 24 und 32 versionen:mad: Vielleicht sind die teile ja doch so gut das sie keiner mehr hergeben will ??!! wie auch immer, wurscht :-)
     
  18. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 03.07.06   #18
    günstige aktivmonitore sind die db tech basic 200

    Die haben nen guten klang, sind jedoch nicht mordsmässig laut. Billigere als die db's solltest du nicht nehmen, da nimmt die qualität rapide ab!
     
  19. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 04.07.06   #19
    die basic 200 kann ich vom Klang her auch empfehlen! Laut genug müssten sie auch sein.

    Der eingebaute Limiter geht super, selbst wenn das rote Lämpchen die ganze Zeit leuchtet passiert den Boxen nichts (So lange das Mischpult nicht clippt)
     
  20. Brunni

    Brunni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 04.07.06   #20
    Also wenn du so ne schlimme Akustik im Proberaum hast, dann wird es sehr schwer da nen guten Sound hinzubekommen... Und es wird halt immer noch lauter... Entweder Kopfhörer/Inear oder Akustikputz oder ähnliches.

    Aufnahmen in so einem Raum zu machen ist glaub ich auch net so supergut. Wenn du einigermaßen brauchbare aufnahmen willst, musst du eine 8 kanal soundkarte nehmen und die mikrofon-vorverstärker aus dem mischpult hernehmen.

    Multicore nur mit Trommel kaufen!

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping