Hilfe, ich kann nicht mehr spielen !!???

von Michldigital, 04.05.07.

  1. Michldigital

    Michldigital Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.07   #1
    Hallo,

    ich hab ein dickes Problem und hoffe ihr könnt mir helfen:

    Ich hab vor 18 Jahren angefangen mit nem Gitarristen und nem Schlagzeuger Tanzmusik zu machen (...war auch gutes Geld..:o). Da ich mich nie mit Begleitautomatiken oder Sequenzern anfreunden konnte, hab ich den Bass mit links gespielt, rechts die Flächen, Solos, Orgeln,Pianos usw... Da das immer besser klappte war der Basser überflüssig.
    Als wir nun vor 5 Jahren ne Coverband mit noch einem Sänger/Gitarristen gegründet hatten stellte sich erst mal die Frage nach einem Basser nicht mehr; es klappte ja auch so. Eigentlich auch so gut das das Publikum oft den zweiten Gitarristen für den Bassmann hielt:)

    Nunhaben wir uns gedacht: Na ja, mit Basser wäre ja mal ne Idee es einfach auszubrobieren. Wir haben dann mit einem tollen Basser einer befreundeten Coverband ein paar Proben gemacht, und wie zu erwarten klingts natürlich be(ä)sser ....:
    ABER BEI MIR KLAPPT GARNIX MEHR :confused: :mad:

    Mein Problem : Seit ich mit links den Bass nich mehr spiele weiß ich mit der Hand nix mehr anzufangen. Versuche ich links einfache Akkorde zu meiner gewohnten rechten zu spielen komm ich total durcheinander. Ich versteh`s nicht. Mir gelingen links eigentlich sonst prima Bassläufe zur rechten Hand - vom Takt her auch völlig egal welche Hand was macht. Gegeneinander/Miteinander...alles Prima.
    Aber ein einfacher Akkord links und ein bißchen Geplänkel rechts und Feierabend :twisted: !!!

    Nun hab ich keinen Plan wie ich das Problem angehen soll, ohne unnütz Zeit für falsches Üben zu vergeuden. Was muss ich als Keyboarder in einer Coverband (mit Basser;-) mit der linken denn anstellen bzw, wie üb ich das am besten ???

    Da mich die ersten Proben Mega-frustriert haben bin ich für jede Hilfe sehr dankbar....

    Gruß Maik
     
  2. MasterBlaster

    MasterBlaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    438
    Erstellt: 04.05.07   #2
    garnix
    egal, was du mit der Linken machst: du wirst mit deinem Basssipel den Bassisten stören. Töne in derart tiefen Frequenzen klingen nur noch matschig, wenn 2 verschiedene Instrumente da unten rumwerkeln, schließlich wir der Basser nicht immer exakt das Gleiche wie du spielen. leg die linke Hand einfach irgendwohin.
     
  3. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 04.05.07   #3
    Hi
    Ich kann mir deine Problematik gut vorstellen. Sogar dass man die Orientierung verliert, wenn man die gewohnte linke (Bass) Hand weglaesst.
    Du hast dir diese Spielweise antrainiert. Koennte man sogar als Nachteil des Spiels ohne Begleitautomatik ansehen.
    Ich habe aus aehnlichem Grund auch die Unart Akkorde immer mit dem Grundton als unterste Note zu spielen.
    Es gibt eben verschiedene Spielweisen.
    Wenn du die linke Hand nicht ganz weglassen willst, was in einer Band kein so grosser Schaden, aber schon doof waere musst du dir eben eine neue Spielweise der linken Hand antrainieren. Das geht im Prinzip auch recht schnell.
    Es ist nur bischen ungewohnt ohne Bass Fundament zu spielen,
    besonders ohne Bass zu ueben.

    Meine Tipps:
    Gewoehne dich daran links Akkorde zu greifen,auch wenn das alleine am Piano, Keyboard anfangs etwas duenn klingt. Man gewoehnt sich daran.
    Spiele ofters mit Begleitautomatik oder zu Midi Files.
    Kauf dir ne olle gebrauchte Heimorgel mit Fussbass. Oder nen Midi Fussbass.
    Dass leidige Left Hand Bass spielhabe ich mir angewoehnt als ich von der Orgel zum Klavier (ohne Unterricht ) wechselte.
    Alsmir das zu bloed wurde hab ich mir wieder ne Hammond gekauft.
    Versuch links die Akkorde in allen Umkehrungen zu spielen.
    Ich hab mir zu dem Zweck auch einen monophonen Bass mit lowest Note proirity gebastelt. (Nur zum Ueben,damit das mehr Spass macht. Manche Begleitautomaten haben auch diese Funktion)
    Es geht relativ schnell sich beide Spielweisen zu eigen zu machen.
    Viel Erfolg
     
  4. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 04.05.07   #4
    Das Problem läßt sich einfach beseitigen....

    Du splittest Dein Manual und legst in den Bereich für die linke Hand keine Stimme drauf, so daß der Bereich tot ist.
    Dann spielst Du wie gewohnt links den Bass und keiner hört was; und rechts spielst Du, auch auf gewohnte Weise.

    :rolleyes:
     
  5. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 04.05.07   #5
    genau das Problem hatte ich vor 5 Jahren oder so auch... (seitdem hab ich viiiiel gelernt)

    Als allererstes solltest du schauen, ganz praktisch, dass du auf der Bühne den Bass laut genug hörst - und dich dein Speaker ähnlich laut in diesen Frequenzen anplögt wie davor, als du links reingehauen hast.

    Und dann solltest du lernen deine Akkorde und Voicings auf beide Hände zu verteilen - nichts ist öder, als ein Keyboarder, der wenn "C" dran steht C - E - G spielt.
    Klar man sollte sich nicht verkünsteln und mega aufwändige Akkorde spielen, der in diesem Fall mehr an einen Verkehrsunfall, als an einen C-Dur Dreiklang erinnert - Mut zu einfachen - aber wirkungsvollen Voicings.
    Sprich dich mit deinem Gitarristen ab - schaut welche Umkehrungen im Kontext am Besten klingen, tüfelt herum Akkorden, die Spannung erzeugen (die berühmte "2" oder "4", etc.) Dann kommt vielleicht mal statt eines C-E-G ein C-G-D-G-D. Das wär so 'n typisches Beispiel...
    Ich persönlich hab nach meinem Geschmack zu wenig Hände ;-)
    Ne ohne Spaß: matsch nur den anderen nicht im Frequenz und - meistens noch viel Schlimmer - rhythmusgefüge rum...
    Einfach mal für den Anfang die Finger weg von deinen ersten 2 1/2 im Zweifelsfall noch mehr Oktaven... dann bist du dem Bass schonmal nicht im Weg... und dann gewöhn dich mal dran an "deinen neuen Sound". S ist net einfach, wenn man sich...wie trück ich das jetzt aus... etwas angeeignet hat, das im Bandkontext für eine Katastrophe sorgt, es sich wieder abzugewöhnen... aber es lohnt sich (spätestens, wenn deine Bassist mit erhobener Faust auf dich zukommt)

    Und grundsätzlich gilt:
    Weniger ist mehr...
    und dieses wenige bitte gezielt einsetzen - dann passt die Sache.
     
  6. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 04.05.07   #6
    Genaugenommen braucht ein Band gar keine Keyborder. Dann ist es noch weniger und damit noch mehr :rolleyes:
     
  7. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 04.05.07   #7
    und schlussendlich braucht man auch keine zweitrangigen Bands - ne Deep Purple-Platte - und alle sind glücklich - selbst die organisten
     
  8. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 04.05.07   #8
    >
    Ich hab vor 18 Jahren angefangen mit nem Gitarristen und nem Schlagzeuger Tanzmusik zu machen
    >
    Hatte zunaechst gelesen "mit 18 Jahren" :-)

    Und klar den Tipp von Boehmorgler kann man noch erweitern:
    61 er Tastatur natuerlich splitten oder zwei Synthies verwenden.

    > Dann ist es noch weniger und damit noch mehr
    hmm meine Besetzung ist Drums Voc Keys Keybass :-)
    Geht das da auch ?
     
  9. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 04.05.07   #9
    ja.
    lasst uns nur noch acappella-musik machen - wenn überhaupt!
     
  10. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 04.05.07   #10
    Was ist der Segen Gottes ?

    Keyboarder ohne linke Hand
     
  11. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 04.05.07   #11
    huch. die behalt ich doch lieber meine Linke...
    die kann bei ziemlich vielem sehr nützlich sein - bis auf beim Klavierspielen natürlich. rofl.
     
  12. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 05.05.07   #12
    Was denken Musiker während eines Live-Gigs?

    - Der Sänger: Die geile Schnitte in der ersten Reihe schnapp ich mir nach dem Konzert...!

    - Der Keyborder: Mein Sound ist heute wieder so gut, ...so verdammt gut..., hach ist das heute wieder gut...!

    - Der Gitarrist: Nach dem Auftritt dreh ich dem Mischer den Hals um...!

    - Der Schlagzeuger: Wo bau ich bis zum nächsten Gig mein neues 18''er Pro Sonix ein... hmm...

    - Der Bassist: E - E - E - E - A - A - A - A - B - B - B - B - A - A - A - A - ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping