Hilfe! mieser Tontechniker!

von fungus, 15.05.07.

  1. fungus

    fungus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 15.05.07   #1
    hallo,
    ich werde mit meine band bald einen gig haben wo wir den tontechniker schon kennen und wissen absolut kein anhnung hat. wir hatten letztes mal große probleme uns selbst zu hören und freunde habe auch gesagt das der sound vor der bühne ziemlich mies war.
    wollt mal fragen ob jemand vielleicht tips für mich hat, die wir dann evtl. auch an den techniker weitegeben können. ist übrigens ne 3 mann band mit bass, git, drums, vocals+mundharmonika, backgroundvokals
    danke!
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 15.05.07   #2

    Wenn der Sound VON der Bühne schlecht is liegt das aber nicht am Tontechniker ;-)

    Was definitiv nicht hilft sind gut gemeinte Ratschläge basierend auf Halbwissen und Forumsposts. Legt zusammen und mietet euch jemand zu der es kann.

    Ansonsten könnt ihr es ihm nur so einfach machen wie möglich und euch selbst gut organsieren und so diszipliniert wie möglich aufzutreten.
    Je besser ihr spielt und je besser eure Sounds aufeinander abgestimmt sind um so weniger muss er drehen.
     
  3. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 16.05.07   #3
    wir hören uns den sound immer selbst noch mal an.
    sprich, wir spielen alle mit sender und gehen während des soundchecks einfach mal in den raum, in verschiedene ecken und schauen wie der sound ist,
    wenn wir was feststellen, geben wir das an den mischer weiter und gut is...
    wenn monitorsoundcheck gemacht wird (welcher in aller regel zuerst gemacht werden sollte) muss man dem guten dann halt auch klipp und klar sagen, wer was auf seiner box haben will.
    wir haben aber das glück dass wir mit zwei festen mixern zusammenarbeiten.
    für alles in deutschland www.mix4munich.de , der ist im übrigen auch hier im forum vertreten, hat absolut ahnung von dem was er macht und hilft auch immer gerne weiter
    und wenn wir in Austria spielen, zählen wir auf www.soundwall.at
    auch hier ultrakompetente leute wenns um licht und ton geht.
    manchmal lohnt es sich durchaus ein paar taler mehr auf den tisch zu legen. guter sound macht einfach gute laune, sowohl beim publikum als auch bei euch!
     
  4. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 16.05.07   #4
    Wenn dem so ist und ihr das wisst - warum mischt er Euch dann?


    Ohne Dir zu nahe treten zu wollen: Das klingt, bei einer 3-Mann Truppe, erstmal danach, als hättet Ihr selbst noch Soundprobleme, die es zu beheben gilt.
    Versucht doch erstmal, die Backline so aufeinander abzustimmen, dass der Bühnensound schon mal halbwegs ohne Monitor gut klingt.
    Bei 3 Instrumenten sollte das noch im Rahmen des Möglichen sein.
    Das, was _dann_ noch fehlt, lässt sich mittels geeigneter Kommunikation per Monitor erledigen.


    Ja: Eigenen Sound optimieren, sowohl einzeln als auch im Verbund mit den restlichen Musikern.
    Im Idealfall besteht der Mix dann nur noch aus "einpegeln, EQ auf Mitte und Kanal auf" (leicht überspitzt...).

    Sehr wichtig ist Kommunikation und die korrekte Sprache.
    Als Bassist zu sagen "ich brauche mehr Bass auf dem Monitor" wenn man eigentlich meint "könnte mehr Definition in den Mitten haben" führt eben nicht zum gewünschten Ziel.
    Lasst nur das auf die Monitore legen, was ihr _wirklich_ braucht und kommuniziert mit dem Tonmenschen.
    Seid nett und freundlich, nicht überheblich und sagt klar an, was Ihr haben wollt und wie Ihr Euch Euren Sound vorstellt.
     
  5. planet_groove

    planet_groove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 16.05.07   #5
    Was Boerx sagt ist 100% richtig.

    Nehmt euch einen Profi, der was von der Sache versteht oder sorgt selber dafür, das er nicht viel machen muß.
     
  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 16.05.07   #6

    Das rum laufen finde ich ehrlich gesagt ziemlich unnötig und unproduktiv. Wenn ich am Pult bin, dann ist der Frontsound erst Punkt 2 auf meiner Liste. Für den hab ich noch den ganzen abend Zeit und sobald ein paar Leute da sind, klingt die Halle eh ganz anders. Beim Soundcheck ist es mir viel wichtiger, dass ich auf der Bühne einen aufgeräumten Sound hab und dass sich die Musiker hören und das ich mögliche Feedbacks und andere Probleme eliminiere.
    Da helfen rumlaufende Musiker nicht weiter. Deren Platzt ist auf der Bühne und nicht davor.
     
  7. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 16.05.07   #7
    seh ich genauso.
    zumal ich stark bezweifle, das man den saal sound wirklich unbeeinflusst und mit frischen ohren hört, wenn man kurz zuvor zwecks monitorcheck vor einer wedge gestanden ist ;) aber jeder wie er mag ;)

    kann mich boerx beiden postings nur anschließen. :great:

    und wenn man den wirklich ganz sicher ausschließen kann, das die band selbst nichts falsch gemacht hat, und somit klar wäre das es wirklich nur am tech gelegen hat, ist die sache doch klar. es ist euch rechtzeitig aufgefallen, also wird ersatz besorgt, ein anderer geht hin und macht den job und alles ist gut
     
  8. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.303
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 18.05.07   #8
    Erstmal danke, Pat, fuer die lobende Erwaehnung.

    Grundsaetzlich gebe ich Boerx und Tobse insofern recht, dass es der Tontechniker sein sollte, der den Sound in der Halle formt und nicht ein Rudel planlos rumtorkelnder Musikuesse. Allerdings sehe ich mich als Tontechniker live in der Rolle des Dienstleisters, welcher der Band nicht irgend etwas ueberstuelpen darf, sondern deren Sound uebertraegt und ggf. veredelt.

    Im Fall von Pats Band (guckst Du http://www.lunaticnet.de) ist es aber durchaus so, dass die Jungs nicht erst seit gestern auf der Buehne stehen, und selber ganz gut wissen, wie es klingen soll. Der Sound bei Lunatic ist schon auf der Buehne ganz ordentlich und "aufgeraeumt" - was auch mein Ziel ist, wenn ich mit Bands zusammenarbeite.

    Und zurueck zur eigentlichen Frage des Threadstarters: Unfaehigen Tontechniker durch faehigen ersetzen lassen, und gut. Am besten sucht Ihr Euch einen Techie, mit dem Ihr fest zusammenarbeitet. Dann koennt Ihr gemeinsam wachsen.

    Viele Gruesse
    Jo
     
Die Seite wird geladen...