Hilfe: Nackenprobleme Querflöte

von Drachenfreundin, 23.06.07.

  1. Drachenfreundin

    Drachenfreundin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #1
    Hallo,

    habe vor einer Woche begonnen endlich mein Trauminstrument Querflöte zu lernen. Die Begeietserung ist groß, daher übe ich täglich 2 bis 3 Stunden. Jetzt habe ich solche massiven Nackenprobleme, dass ich nicht mehr weiß, wie ich - auch ohne Querflöte - meinen Kopf halten soll, damit es nicht mehr weh tut. :screwy: Kennt ihr so was? Hat einer einen Tip, wie ich das auf Dauer wieder abstellen kann? Bin für alles (außer Pillen) dankbar! Danke schon mal!:o
     
  2. volkerkaufmann

    volkerkaufmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    22.08.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 23.06.07   #2
    Naja, geh erst mal zum Physiotherapeut und laß dich massieren und dann gehst du in ein Musikgeschöft und läßt dir ein gebogenes Kopfstück geben und kaufst das, dann kannt du auch am Anfang schon 2-3 Stunden üben.

    Das ist halt einfach eine ungewohnte Haltung für deinen Körper und das tut dann erstmal Weh und der Nacken wird steif.
    Aber mit dem gebogenen Kopfstück wird alles besser.
     
  3. Drachenfreundin

    Drachenfreundin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.07   #3
    Danke für den Tip! Wenns gar nicht besser wird, werde ich ihn beherzigen, obwohl ich die Dinger nicht besonders hübsch finde. Habe heute beim Üben schon mal festgestellt, dass ich teilweise meine Unterlippe zu stark gegen das Mundstück gedrückt habe (ist wohl so ein ganz typischer Anfängerfehler). Jetzt achte ich drauf und es geht schon viel besser!:great:
     
  4. dirri

    dirri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    12
    Ort:
    poltersdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.07   #4
    hallo,
    kann es sein ,das du den kopf zu sehr zu seite drehst?
    etwas gerader nach vorne kann besser sein.
    beim üben öfters pausieren und leicht nacken und schulterpartie mit
    schuterheben nackenkreisen(aber langsam&vorsichtig) entspannen.
    insgesamt bei haltung nicht verkrampfen.
    bleib locker
    dirri
     
  5. Flötini

    Flötini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 19.10.07   #5
    sehe ich auch so!

    Versuch locker zu bleiben und jegliche Anspannung zu vermeiden. Gut, dass du das mit dem Andrücken der Flöte gemerkt hast und dagegen arbeitest :great:

    Nimmst du Unterricht? Dann lass von deinem Lehrer noch mal deine Haltung überprüfen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping