Fortgeschritten, aber....

von maximizor, 26.06.04.

  1. maximizor

    maximizor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.04
    Zuletzt hier:
    13.07.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.04   #1
    Tja, ein Anfänger bin ich nicht mehr. Seit 5 Jahren dabei. Als Autodidakt begonnen und dabei geblieben. Nun ärgert es mich natürlich, das andere mit 2 Jahren teuerm Unterricht (daher Autodidakt) von Spieltechniken mehr drauf als ich. Soll heissen, das ich einen Weg suche, mir gewissen Sachen selber beizubringen. Kleine Soli sind kein Problem. Auch Akkorde sind mir ein Begriff und Tabulatur ist sehr simpel zu lesen. Und das alles ohne Noten lesen zu können, bzw. es verlernt zu haben. Ich habe z.B. noch Probleme, auf Stahlsaiten Baree-Griffe richtig zu greifen, speziell, wenn alle 4 Finger gefordert sind. Oder nach längerer Zeit tut der Daumen weh. Schnelles Umgreifen bei Soli, wenn sie die ganzen Bünde rauf und runter sollen, fällt schwer. Übe ich zuwenig, gibt es einen Trick bei der Sache? Online-Hilfen, Buchtipps, über alles bin ich dankbar.
     
  2. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 26.06.04   #2
    ist vielleicht nicht schlecht wenn sagt welches lied/solo konkret z.B. hart am limit des machbaren ist. ich weiß dann gibt es wieder diskusionen "können für den einen ist nicht können für den andern"...

    ich schätze aber mal wir sind gleich auf ;)
    hab auch vor 4 jahren angefangen, autodidakt, kleine solos klappen... naja bei mir auch mal etwas schnellere sachen.

    es gibt ein paar gute workshops mit fingerübungen die dir hier sicherlich im laufe des tages jemand empfehlen wird ;)
     
  3. Andrew2-strat

    Andrew2-strat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.04
    Zuletzt hier:
    7.04.14
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 26.06.04   #3
    Also diese Aussagen widersprechen sich doch sehr, oder ?

    Autodidakt hin oder her.
    Sehr wahrscheinlich hast du nie eine Lektion zuende gebracht , so nach
    dem Motto " Das kann ich jetzt einigermaßen , auf zum nächsten Kapitel".
    Ich weiß , das ständiges wiederholem(üben) ziemlich langweilig werden
    kann , aber ohne dies geht es nicht.
    Versuche also , das was du bis jetzt erlernt hast , zu verbessern , fang
    erstmal nichts Neues an.
    Über Onlinehilfen oder Buchtipps benutze mal die Suchfunktion ,da gibt es
    unzählige Threads .

    mfG
     
  4. maximizor

    maximizor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.04
    Zuletzt hier:
    13.07.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #4
    Was heisst Lektionen übersprungen...ich hatte ein Buch von Jürgen Kumlehn, weiss den Titel nicht mehr, wo Grundbegriffe gezeigt wurden und Spieltechniken erläutert wurden. Und so richtig widersprechen tue ich mir nicht. Im Normalfall kann man nach 5 jahren evtl. mehr als ich....nur das mit den Stahlsaiten verstehe ich ja selber nicht. Auf Nylonsaiten kein Thema....so nen Workshop für Fingertechniken wäre nicht schlecht...ne Idee, wo man sowas findet?
     
  5. Andrew2-strat

    Andrew2-strat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.04
    Zuletzt hier:
    7.04.14
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 27.06.04   #5
    :) Also nochmal ! :)
    Mit Lektionen überspringen meine ich eben , das du nach 5 Jahren den
    Barree`drauf haben solltest. Normalerweise sollte der auf der E-Gitarre
    einfacher zu greifen sein als auf einer Konzertgitarre( da du von Nylon-
    saiten sprichst ).
    Vielleicht hat es auch damit zu tun , das man das unsaubere Greifen auf
    der E - Gitarre eher raushört , oder ?
    Da sind wir dann wieder beim Thema üben und die bisher erlernten Sachen
    verbessern.
    Hier einige Links :
    http://www.peter-bursch.de/index_pb.htm
    http://www.renesenn.de/

    Viel Spaß

    mfG
     
  6. mcrwvd

    mcrwvd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    22.05.05
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #6
    Das eigentliche Problem beim selber beibringen ist, dass die Disziplin fehlt irgendwas zu üben bis die Fingerkuppen wund sind. Mit einem Lehrer fällt das einfacher. Als ich eines schönen Tages 4 Stunden lang Lieder mit Akkorden gespielt hab, was sogar Spass gemacht hat, bis meine Hände nass vom Schwiess waren, die Hornhaut kaputt, Metallgeruch an den Händen,... Hab ich gemerkt wie ich auf einmal Akkorde viel schneller greifen konnte als ich es vorher konnte, als ich die Akkordwechsel nur nebenbei geübt hatte. :p

    Wenn du Barre Griffe nicht kannst, dann üb sie so lange bis du sie kannst.
     
  7. maximizor

    maximizor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.04
    Zuletzt hier:
    13.07.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.04   #7
    Moment, ich hab nie behauptet, das ich sie nicht kann. Ich kann barree, aber sie fallen auf Stahlsaiten so schwer, wie z.B. ein B Akkord. Mehr meinte ich dabei gar nicht....
     
  8. PaulS.

    PaulS. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    20.11.05
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Bad Urach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.04   #8
    Da kann ich den aderen nur zustimmen.
    Immer wieder wiederholen. Die A-Typen hab ich auch gehast.
    Aber, wenn du dir z.B. selber einen Akkord mit diesen Griffen zusammen stellst ist das echt ne Hilfe. UNd des macht riesen Spaß was eigenes zu spielen.

    Ich hab hier noch nen Link mit Workshops. Ob was über Barre dabei is weiß ich nicht.

    http://schanzel.de/
    Viel Spaß beim üben :)
     
  9. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 13.07.04   #9
    Das is doch eher anders rum, oder ?
    Eine E-Gitarre verzeiht doch mehr Fehler als eine Akustik. :p

    Topic :
    hm, das kenn ich mit den barrees. normale sind auch mit schnellem umgreifen kein thema, aber B-Dur hasse ich ! :rolleyes:

    MfG
     
  10. Child Stringdom

    Child Stringdom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.03
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Tieringen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.04   #10
    aber auch nur wenn's verzerrt ist oder andere Effekte dabei sind z.B Hall, Delay etc.
     
  11. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 13.07.04   #11
    ja schon, aber man spielt ne E-Gitarre ja auch meistens verzerrt.
     
  12. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.04   #12
    Ich spiel jetzt auch so 6 Jahre und spiel auch viele solis z.B Bon Jovi , Metallica , Bryan Adams usw. Akkorde kenn ich genügend eigentlich alle 7er , 6er , 4er und 9er kann sein das ich was vergessen habe...noten kann ich auch alle versteh nicht warum du in der zeit so wenig gelernt hast aber vielleicht hast du wirklich immer ein thema nur kurz geübt!das mit den nylon saiten und den stahl ist nur ein problem wenn du dir in den kopf setzt es geht nicht!spiel mal eine zeit lang nicht mit nylon sondern nur mit stahl Saiten dann würst du sehn das sich hornhaut an deinen fingern bildet und nach 1-2 monaten macht dir das nichts mehr aus!na dann viel spass :great:
     
  13. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.04   #13
    was ist an B so schwer??raff ich jetzt net
     
  14. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.04   #14
    hmm wie spielst du ein B ? gibts ja mehrere möglichkeiten also ich spiel so

    e-1-------------------
    h-3-------------------- also Zeigefinger ganz über alle saiten am
    g-3----------------------- ersten bund und den rest jo wie en A dur so fast
    D-3----------------------
    A-1-----------------------
    E-1-----------------------

    oder so

    e----6----------------
    h----6-----------------
    g----7--------------------
    D----8-------------------
    A----8--------------------
    E----6--------------------
     
Die Seite wird geladen...

mapping