Hilfe Peavey 6505 neu und gleich kaputt!

von Kirkfield, 05.12.07.

  1. Kirkfield

    Kirkfield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.07   #1
    Hallo leute...

    Ich könnte heulen....

    mir gehts ähnlich wie diesem jungen herren...
    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/193881-peavey-6505-probleme.html

    aber leider ist das problem nicht so leicht

    habe jetzt 3 monate auf meinen amp gewartet (peavey 6505)
    dann ist er heute endlich gekommen! JA! FETT! GEIL!

    also habe ich das ding erstmal aufgebaut, und die nachbarn belästigt.
    bin übrigens begeister... allein der crunch zieht ner marshall zerre die hosen aus...
    und wer braucht schon clean :p

    zur späteren stunde, habe ich erneut spielen wollen.
    dann aber nicht mehr über meine jcm 900 4x12 sonder hat das top ja auch nen preamp out (laut anleitung geeignet für direkt ins pult). also habe ich es an meine 100 W Marshall MG Combo über den "effekt send" angeschlossen um den sound nicht zu verfälschen. (wurde mir mal so gesagt, dass das über effektwege der fall sei....)

    dann habe ich den peavey etwas weiter aufgedreht und nach kurzer zeit wurde der amp immer leiser und leiser und plötzlich schwieg er.
    die hauptsicherung ist nicht geflogen, denn die power led leuchtet noch.
    aber mir sind 2 sachen aufgefallen....

    1. die standby LED ist jetzt immer aus... egal was ich mache... amp abkühlen lassen... an und ausschalten... standbyschalter sowieso nicht....

    2. ich habe entdeckt, dass ich mich bei der ohm zahl verguckt habe... box hat 8 am amp hatte ich aber 4 eingestellt....

    kann mir wer helfen?
    ich könnt heulen...
    und zu allem überfluss gehts samstag ins studio...
    und studio ohne amp rockt glaube ich nicht....


    danke für eure hilfe!
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 05.12.07   #2
    Hattest du als du den Amp an dem Marshall dran hattest auch noch die Box dran?
    In jedem Fall zum Technicker bringen, was es genau geschossen hat kann dir hier keiner sagen, nächstes mal vielleicht mal nen zweiten Blick auf die Impedanzen werfen.

    mfg rÖhre
     
  3. Kirkfield

    Kirkfield Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.07   #3
    danke für die schnelle antwort...
    ja die box war auch dran aber nur anfangs....
    aber laut anleitung gibts da keine probleme...
     
  4. Dexe

    Dexe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    17.07.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Delmenhorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 05.12.07   #4
    Bin mir nicht sicher aber Röhrenamp ohne Last zu betreiben bedeutet doch fast immer den Tod des Amps oder irr ich mich da?
     
  5. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 05.12.07   #5
    Also hattest du während du über den Marshall MG gespielt hast die Box abgeklemmt? Sicher dass in der Anleitung steht dass du das gefahrlos machen kannst? Röhrenendstufen sollten nur unter Last, das heisst mit ner Box angeschlossen, betrieben werden sonst verabschiedet sich was. Dasselbe gilt für die Ohmzahl, die sollte immer übereinstimmen.
     
  6. Kirkfield

    Kirkfield Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.07   #6
    das hab ich ja gut hinbekommen
     
  7. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 05.12.07   #7
    Einfach ab zum Technicker damit, wir können dich zwar noch weiter fertig machen aber das bringt dem geilen Teil leider nix :cool:
     
  8. Kirkfield

    Kirkfield Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.07   #8
    lol..... :)

    aber zu meiner verteidigung...
    ich wusste es nicht... aber aus fehlern lernt man ja XD
    zudem steht da auch kein vermerk in der gesamten anleitung (die ich mir übrigens vorher durch geleseb habe)... außer "verwenden sie nur hochwertige nicht abgeschirmte kabel zum anschließen der lautsprecher"
     
  9. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 05.12.07   #9
    Naja, da hat sich dann wohl der AÜ verabschiedet.

    Wenn du Glück hast liegts nur daran, und die Endstufe hat keinen Schaden genommen.


    Aber normalerweise müsste das in der Anleitung drinstehen. Nicht ohne Last betreiben oder sowas.
     
  10. Vanfanel

    Vanfanel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    17.03.12
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Aarau CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    465
    Erstellt: 05.12.07   #10
    Die falsche Einstellung der Impedanz ist nicht so schlimm, so lange die Impedanz der Box höher ist als beim Amp eingestellt ist.
    Einen Röhren-Amp aber ohne Last zu betreiben ist im normalfall der sichere Tod eines Amps.
    Wende dich zuerst an den Shop wo du ihn bestellt hast. Evtl. sind sie ja kulant... Wenn das nicht's wird ab damit zum Technicker.
     
  11. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 05.12.07   #11
    Mal eine (etwas naive) Frage: Er hat den Preamp Out benutzt, und den Return nicht belegt. Schaltet sich da nicht die Endstufe automatisch ab? Wenn in der Anleitung steht "direkt ins Pult" gehe ich davon aus, dass man nicht trotzdem ne Box braucht?
     
  12. Vanfanel

    Vanfanel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    17.03.12
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Aarau CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    465
    Erstellt: 05.12.07   #12
    Mit dem Preamp-Out kannst du nicht direkt ins Pult. Da muss noch eine Speakersimulation drann. Oder hat der Peavey schon eine Speakersim??

    Ich denke aber nen Preamp-Out benutz man eher um zu nem 2. Amp zu gehen. Wäre dann ja unsinn wenn die Enstufe nicht mehr laufen würde.
     
  13. Kirkfield

    Kirkfield Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.07   #13
    ne steht wirklich nicht in der anleitung hab sie jetzt bestimmt 3 mal abgesucht... nix. echt nich.
    und was kostet son aü ca?

    da steht nix von speaker simualtion... nur dass das signal vorverstärkt wird und so z.b. in ein pult gegeben werden kann... dass das direkt rein bestimmt garnicht mal so gut klingt, da bin ich von überzeugt. 100 pro 1a trecker-sound.

    danke noch mal
     
  14. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 05.12.07   #14
    ausgangsübertrager, schau doch mal bei nem röhrenamp zubehör laden tubetown (ist noch mehr als nur das ist klar..) oder sowas :)
     
  15. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 05.12.07   #15
    Ich würde sagen ab 100€-200€ bist du dabei.
    Dazu kommt noch der Umbau (ein Komplettcheck wäre sicherlich auch kein Fehler), was sicherlich auch sein Geld kosten wird.
    Wenn dann noch mehr hinüber ist, was durchaus sein könnte, dann kommt da schon eine richtig feine Summe zusammen.

    Da musst du wohl teures Lehrgeld bezahlen.
    Immer zuerst informieren, besonders wenn es um teure Gerätschaften geht.
    Dafür sind wir ja da ;).
     
  16. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 06.12.07   #16
    1. Röhrenamps haben die Impedanz lieber niedriger als höher Natürlich ist die passende am besten, aber wenn dann lieber niedriger.
    2. Einen Röhrenamp ohne Last zu betreiben geht gar nicht. Bei nicht angeschlossener Box geht die Impedanz gegen unendlich.
     
  17. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 06.12.07   #17
    Ich würde erst mal ein paar neue HT Sicherungen beschaffen (denn die scheinen durch zu sein), dann den Amp an 'ne Box hängen und einschalten. Fliegt die Sicherung sofort, Amp vom Netz nehmen, die Endröhren rausziehen, neue Sicherungen rein, erneut Amp ans Netz und einschalten. Fliegt jetzt die Sicherung, ab mit dem Amp zum Techniker. Fliegt die Sicherung nicht, sind wahrscheinlich nur neue Endröhren fällig (BIAS einstellen oder einstellen lassen).
     
  18. JoeJackson

    JoeJackson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 06.12.07   #18
    Wenn ich das richtig verstehe, hattest du am Peavey KEINEN Speaker, d. h. keine Last, ja?
    Bist dann aus dem Pre-Amp-Out raus in den Marshall und an DEM war die 8 Ohm-Box?
    Das heißt, dass du trotzdem Watt en masse im Verstärker rumfliegen hast und dann machts *puff*.

    Du musst die Box angeschlossen haben, den Master musst du ja nicht aufdrehen. Bei manchen Amps geht der Preamp-Out bzw. Effect-Send auch bei Standby-Betrieb, da wäre die Box kein Muss - beim 6505 hab ich das aber noch nicht ausprobiert.
     
  19. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 06.12.07   #19
    Grml... er hatte Last, diese ging allerdings gegen unendlich. Das selbe habe ich schon 2 Posts über deinem geschrieben.
    Vor dem Antworten sollte man ruhig den ganzen Thread lesen, bei 18 Posts ist das noch recht übersichtlich.
     
  20. Noeldi

    Noeldi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    16.06.12
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 06.12.07   #20
    Ich würd mich erstmal an den Verkäufer oder Peavey direkt wenden.
    Ist zwar an sich kein Garantiefall, da eigentlich Eigenverschulden.
    Aber wenn nicht in der Anleitung oder auf dem Amp selbst steht, dass 'ne Box angeschlossen sein muss, seh ich da auch kein Verschulden.
    Man kann doch nicht erwarten, dass jeder der sich nen Röhrenamp kauft, sowas automatisch weiß. Gerade im Zeitalter von Internetshops.
    Im Laden müsste der Verkäufer einem sowas eigentlich erzählen bzw. mal anfragen, ob man sich damit auskennt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping