hilfe tinnitus trotz gehörschutzes!!!

von der amp, 29.09.06.

  1. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 29.09.06   #1
    hi,
    dass man nach einer probe ohne gehörchutz nen tinnitus hat, is ja "normal" aber ich hatte heut meine 2te probe als bassist inner band, und habe einen gehörtschutz verwendet, um genau zu sein den hier:
    https://www.thomann.de/de/ultratech_er20.htm
    nach der probe fällt mir jetzt aber auf, dass ich wie der alles (wie nach der ersten probe; das war noch ohne gehörschutz) etwas dumpfer höre als ich es gewohnt bin, und dass ich nen tinnitus hab (auch wenns nur n schwacer is) :eek:
    Was kann da los sein? hab ich ein überempfindliches geöhr, oder is der gehörschutz so schlcht??
    auf alle fälle fang ihc mir langsam an sorgen zu machen, weil sowas sollte ja nicht vorkommen...
    ich hoffe ihr könnt mir helfen, und bin auch dankbar für alle konstruktiven beiträge :great:
    mfg, der amp
     
  2. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 29.09.06   #2
    auf jeden fall beobachten !! wenns nich weggeht auf jeden Fall zum Arzt. Bei mir war s leider zu spät :(
    (siehe Signatur):p
    mein Gott wie laut probt Ihr denn wenn Du trotz Gehörschutz nen Tinnitus hast ????
     
  3. Nayeli

    Nayeli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    277
    Erstellt: 30.09.06   #3
    Tinnitus entseht aber nicht nur durch hohe Lautstärken, sondern auch durch Stress z.B. oder einfach einer Ohrentzündung.
    Abgesehen davon, solltest du zum Arzt und jedesmal wenn du das geräusch hörst,solltest du dich nicht drauf konzentrieren und dich am besten irgendwie ablenken,...gar nicht dran denken.
     
  4. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 30.09.06   #4
    vll nicht komplett richtig reingesteckt? -- kanns geben is mir a scho mal mit alpin passiert habs aber dann gemerkt
     
  5. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 30.09.06   #5
    Ein Besuch beim Arzt kann dir einerseits bei der Ursachensuche helfen, zweitens eventuell Abhilfe schaffen und drittens - nicht zu vernachlässigen-kann dir der Arzt (besser der Hörgeräteakkustiker etc) einen passenden gehörschutz angefertigen.

    Ganz wichtig: Hearsafes zum Arzt mitnehmen!
     
  6. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 30.09.06   #6
    Thx für eure ratschläge :great:
    Ich bin jetzt ziehmlich unschlüssig, woher der tinnitus kommen könnte, weil ich etwas erkältet bin (also hab ich vlt ne ohrenentzündung), stress hab ich auch genug (muss innerhalb von n paar wochen 12 neue lieder auf gigtaugliches niveu bringen) und die lutstärke war auch nich grade gering (dafür hatt ich aber ja den gehörschutz...)
    Ich werd dann in den nächsten tagen wohl zum arzt gehn.
    mfg, ich
     
  7. pannenchrischi

    pannenchrischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    582
    Ort:
    H
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    307
    Erstellt: 30.09.06   #7
    Vielleicht solltest du auch mal drauf achten wo du dich im Bandraum beim Proben befindest. Wenn du zum Beispiel direkt neben dem Drummer stehst und der dir die ganze Zeit seine Becken um die Ohren haut, hilft dir der Gehörschutz wenig.
     
  8. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 30.09.06   #8
    Ich war nich direk neben dem drummer, aber trotzdem danke für den ratschlag. Für den Fall: wie viel "mindestabstand" würdest du zum drummer empfehlen?
    mfg, ich
     
  9. pannenchrischi

    pannenchrischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    582
    Ort:
    H
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    307
    Erstellt: 30.09.06   #9

    Würde sagen, dass hängt ganz von der Musikrichtung ab und wieviel Platz ihr habt. Wenn du auf 9qm mit 4 Leuten + Euipment Death Metal machst isses ja ungünstig. Wir haben so 1,5 - 2,5m Abstand zum Drummer, aber das liegt auch an der Form unseres Proberaum.

    Was auch hilft, jedoch nicht sehr hübsch ist, sind so "Micky Mäuse" Kopfhörer. Die bekommt man in jedem Baumarkt.
     
  10. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 30.09.06   #10
    Hab mal gehört, dass gerade zum Beispiel der Bass und die Bassdrum ziemlich übel sind da sie nunmal mehr Luft bewegen und deshalb diese Flimmerhäärchen im Ohr ziemlich schnell platt sind. Die hohen Frequenzen sollen gar nich so schlimm sein.
    Weiß jemand ob das so richtig ist ?
     
  11. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 30.09.06   #11

    Auf keinen Fall lange damit warten !!
    Wenns n Hörsturz is oder sowas, dann kenn der Arzt Dir wenn Du rechtzeitig da bist Infusionen geben, die die Durchblutung im Innenohr verbessern.
     
  12. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 30.09.06   #12
    also ich empfinde die hohen Frequenzen als viel schmerzhafter bei hoher Lautstärke ... außerdem sind beim Elacin-Gehörschutz Stärke 25 die Bassfrequenzen weniger stark abgedämpft als der Rest, drum bezweifle ich das einfach mal
     
  13. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 30.09.06   #13
    Die bassfrequenzen sind schädliher, vA wenn man sie über kophörer ins ohr bekommt.
    Ne gitarrenbox hält nen bass zB auch nich aus, also werden wohl sicher die tiefen frequenzen mer schädlich sein.
    In meinem fall würde ich mir da aber keine sorgen machen, da ich gestern über einen 15 watt verstärker spielen durfte (muste ;) :D naja, hoffentlich nich mehr lange...)
    PS: so richtig lange warten will ich mitm arztbesuch ja auhc nicht, am donnerstag is wieder probe, also wärs gut, wenn ihc bis dahin wüsste, worans liegt...

    mfg, ich
     
  14. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 01.10.06   #14
    und wo ist der Zusammenhang zwischen Schaden für's Ohr und Verträglichkeit von Gitarrenverstärkern? Das entbehrt doch jeder Logik Oo
     
  15. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 01.10.06   #15
    Das mit dem passendem gehörschutz klingt ja an und für sich toll, nur was für kosten entstehen für mich dabei?
    Allzu viel geld hab ich ja nihc, weil ich noch schüler bin :o

    @deltafox: wenn die membrane einer gitarrenbox beim bass (tiefe frequenzen) eher drauf geht, wie mit einer gitarre (höhere frequenzen), dann wird die membrane in deinem kopf (=trommelfell) auch mehr belastet werden. Und folglcu müsste dann das innenohr auch mer schäden davontragen.
    mfg, ich
     
  16. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 02.10.06   #16
    angepasster gehörschutz; würd so sagen ab 150
     
  17. no-future-man

    no-future-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    28.01.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Peißenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 02.10.06   #17
    Schau so schnell wie möglich zum Arzt! Und nimm dir scho mal die nächsten tage so jeweils mindestens ne Stunde am Nachmittag nichts vor...

    Ist in der Tat so das Manche Menschen ein empfindlicheres Gehör haben als andere und somit auch anfällig auf Tinitus sind wie andere.

    Zum Schlagzeug, Bässe ect sind auf längere Zeit schädlich, Crash Becken oder ähnliches können aber schon bei 2, 3 schlägen Schmerzen im Ohr und somit auch tinitus verursachen.

    Ein Bsp.
    Bei einem Gig trug ich den ganzen abend normale Ohropax als einziger, während wir spielten spielte ich ungeschützt. Stand ca nen Meter vom Drum entfernt.
    Nach dem Abend hatte ich nen Tinitus der sich über mehrere Tage zog.
    Es folgte eine langwirige Infusionsbehandlung TÄGLICH beim Arzt. Schließlich wurde er leiser und verschwand.
    Für mich grund genug mir nen Angepassten Gehörschutz zuzulegen. klick Zwar teuer aber meine Ohren sinds mir wert!

    WICHTIG: Euer Ohr nimmt bei jedem Tinitus schaden, auch wenn er wieder verschindet. Einmal umgeblasene Ohrhärchen stellen sich nicht wieder auf.

    Probe Seitedem nur noch mit Gehörschutz, die Proben sind viel entspannter.
    Auf der Oben genannten Homepage kannst dir auch gleich deinen Fachhändler raussuchen.

    Auch wenn du Schüler bist, oder sonst kein GEld hast. Wenn du die nächsten jahre noch was hören willst und besonders wenn du empfindlichere Ohren hast als andere. Kauf ihn dir!

    so far
    nofutureman
     
  18. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 02.10.06   #18
    Elacin-Gehörschutz: 163 Euro, billigstenfalls
     
  19. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 02.10.06   #19
    willst du jetzt um cent streiten?:screwy:
    ... des war ja nur n ungefährer anfangswert....:cool: ich mein ... naja... wie du meinst... dann kostets eben 163 euro... :p
     
  20. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 03.10.06   #20
    naja, ist ja okay, du sagtest "würde sagen" und ich sag dir "so ist es" ;)
    jetzt weißt du ein wenig mehr und alle, die den Thread lesen und es nicht wussten, ebenso ;)
     
Die Seite wird geladen...